TEILEN

Ich hatte vor ein paar Wochen schon mal drüber berichtet und die Diskussion in den Comments bezüglich des angedachten Preises war sehr kontrovers. Jetzt steht der Preis für den Film genau fest, wie mir heute Community-Mitglied Blackijones bei Discord postete…

21,99 Euro soll der Film kosten. Man kann ihn allerdings nur schauen, wenn man auch ein aktives Disney+-Abo hat (7 Euro). Also kommt man am Ende auf fast 30 Euro für den Film (den man übrigens nicht mehr gucken kann, wenn man das Disney+-Abo irgendwann mal auslaufen lässt).

Ich finde das nach wie vor ziemlich hoch. Zwar kann ich Eure Begründung nachvollziehen, dass man den Film ja mit mehreren Leuten schauen kann und es sich dann ja wieder lohnt, allerdings kann man bei der Preisgestaltung davon meiner Meinung nach nicht ausgehen.

Was meint Ihr dazu?



15 KOMMENTARE

  1. Es kann sein das ich während dem Film mal auf die Toilette muss, deshalb schaue ich lieber zu Hause und stoppen den Film kurz. Ich finde den Preis gut. Trotzdem macht Disney damit Verluste ohne Ende.

  2. Das ist Marktwirtschaft. Disney bietet ein Produkt an und ihr könnt entscheiden, ob ihr die Alternative zum Kino mögt. Der Preis mag vielleicht happig sein, aber es besteht keine Pflicht und kein Recht zum Konsum. Einfach mal etwas die Ansprüche reduzieren / auf ein vernünftiges Level holen und weiterleben. Ich rege mich auch nicht über Porsche aus, dass der Taycan S zu teuer ist, nur weil es nen Model 3 für nen Apfel und ein Ei gibt.

  3. Müsste man abwarten, wie das bei weiteren Filmen preislich aussieht.
    Mulan oder generell viele der Disneyfilme sind nunmal Familienfilme, die sich wohl die allerwenigsten nur alleine einmal anschauen werden, um ihn dann nie wieder zu gucken.
    Diese Filme werden ja doch oft von Kindern dutzende male geguckt. Alleine wenn ich daran denke, wie oft ich mir früher einige Disneyfilme angesehen habe, da wäre so ein Preis wohl auch nicht höher als ihn auf Bluray zu kaufen und dann immer wieder anschauen zu können.

    Dass man den Film ohne aktives Abo aber nicht mehr anschauen kann, ist da aber eine ganz andere Sache, die mich daran stören würde.

  4. Ich kaufe mir keinen Film über 4€ Leihgebühr.
    Disney scheint zu vergessen, dass die mir was verkaufen wollen und nicht ich was von denen haben muss.
    Für 30 Euro bekomme ich die gesamte Herr der Ringe Triologie inklusive dem Hobbit.

    Preis/Leistungsverhältnis ist dermaßen daneben, dass dieser Testballon hoffentlich episch failed.
    Sollten sie entgegen meinen Erwartungen damit Erfolg haben, kannst die Uhr danach stellen, dass in Zukunft auch Scary Movie 17 für 30 Euro rauskommt. *schauder*

  5. Naja sieh es mal positiv. Wenn viele so denken wie du, dass es den Preis nicht wert ist und es dann auch nicht kaufen wird es nicht rentabel genug und Disney kehrt nach der Pandemie wieder zur klassischen Kinoausspielung zurück.

    Ich persönlich sehe den Preis ok an, weil auf 28 Eur komme ich mit meiner Partnerin mit Popcorn und Getränk im Kino. Trotzdem hoffe ich, dass das Konzept nicht erfolgreich wird weil persönlich die Kinokultur mag und sie vermissen würde, wenn Sie aussterben würde (was ich bei dauerhaftem Ausspielen von Kinofilmen zum Release über Streaming sehe).

  6. Eigentlich wollte ich mich wieder über diese „wir schauen den Film mit 50 Mann und die Film-Qualität ist Zuhause genauso gut, wie im Kino“-Leute lustig machen, aber dazu hab ich keinen Nerv mehr. Wenn ihr Disney so viel Geld in den Rachen werfen wollt, bitte macht das.

  7. Der Film wird wegen dem Coronavirus und den dadurch notwendigen Verhaltensregeln online rausgebracht. Unter diesem Umstand ist der Grund „man kann ihn ja mit mehreren Leuten sehen“ ein wenig dumm und trifft maximal auf Familien zu. Schließlich laden vernünftige Leute sich aktuell nur wegen so einem Film keine Gäste ein.

  8. +Bequemlichkeit: man spart sich den Weg ins Kino, die Parkgebühr,…
    +eigene Heimkino-Anlage ist oft besser als das was im Kino ist
    +man kann den Film zuhause besser genießen, jederzeit pausieren, Spaß haben mit Freunden ohne das man von anderen Kinobesuchern angemotzt wird
    +Preis: solang man die Kosten mindestens halbieren kann (also zu zweit schaut) und eh schon disney+ hat zahl man weniger als ein Kinobesuch kosten würde. ab 3 Personen ist man aber immer günstiger als ein Kinobesuch (auch wenn man die 7€ für Disney+ extra dafür zahlen muss)
    +man kann den Film öfters anschauen (solange das 1 Monat läuft das man ja zwingend kaufen muss). man kann also mehrere Vorführungen machen und somit die Kosten extrem minimieren. +Im Vergleich zu einer UHD-Blu-Ray Disc: man kann den Film bereits zum Kinostart kaufen (die sonst übliche 4 Monate Wartezeit bis zum Blu-Ray release entfällt)

    -schlechte Bild/Tonqualität falls man schlechtes Equipment zuHause hat
    -hoher Preis falls man den Film wirklich ALLEINE und auch nur 1x anschaut.

    Ich seh schon kommen das es bald Foren dafür gibt um ähnlich wie bei Uber Fremde Mitschauer zu finden um eben meine zwei genannten Kritik-Punkte auszuhebeln. gibt bestimmt immer irgendwo jemanden der ein mega heimkinosystem hat und da dann mehrmals den Film abspielt und Eintritt verlangt (auch wenns eigentlich verboten ist)

    trotzdem find ich es Schade das dann damit die Kinos aussterben werden.

  9. Ich PERSÖNLICH und für MEINE Situation finde das eine super Sache für den Preis:

    – nächstes Kino knapp 15km entfernt –> 30KM mit Auto + Parkgebühr für ein Kinobesuch
    – habe Disney+ für meine Tochter und teile es mit Familie + 1 Freundespaar –> Kosten Disney+ 1,50€ pro Monat
    – hab tollen TV mit kleiner Heimkinosoundanlage

    Das heißt. Kommt ein geiler Film für 20€ haben 5 Leute was davon – selbst wenn nur 2 Personen Interesse haben sind das 10€ für jeden. Mit einer Popcornmaschine daheim vermisse ich auch das nicht. Für mich persönlich ist das eine tolle und bezahlbare Lösung und hoffe das mehr davon kommt. Als Lehrer mit Familie und vielen Freunden mit Kindern ist es auch aktuell viel viel einfacher spontan einen gemeinsamen (Kino)abend zu machen als irgendwo hin zu gehen und die Kinder irgendwo für den Abend abzugeben. So kommen die Freunde vorbei. Kinder schlafen zusammen nebenan und Eltern machen zusammen Kinoabend mit hoffentlich bald tollen und aktuellen Kinofilmen. Von daher – Daumen nach oben von mir! 😉

    • Ich glaube genau das ist das was Disney sich auch dabei denkt.
      Was man halt beachten muss: Wenn du im Kino für 2 Karten 30€ bezahlst, wie viel Geld bekommt Disney dann davon? 3€?
      Das wird genau die Rechnung sein, die Disney gemacht hat.
      „Jungs, was machen wir mit Mulan?“
      „Ich hab da ne super Idee, wir bringen den für den Preis von ca. 2 Kinokarten bei Disney+. Die Leute kommen günstiger weg, weil sie mit 3-4 Leuten den Film schauen und unsere Einnahmen verfünffachen sich, wenn nur halb so viele Leute den Film schauen wie im Kino“
      „Jo, das probieren wir aus, wenns scheiße läuft machen wir beim nächsten mal wieder anders“

      • Disney und nur 10% vom Kinokartenpreis? Gerade bei den Marvelfilmen war es in Richtung +50%, die Disney pro Kinokarte haben wollte(und auch bekommen hat). Da haben die Kinos nur noch an den Getränken und dem Knabberzeug was verdient.

  10. Für Familien, die heimkinomäßig ausgestattet sind und eh Disney+ Nutzen gut. Für das Pärchen, was nur auf nen kleinen TV mit den internen Tröten gucken muss eher schlecht.
    Ich stehe der Sache eher kritisch gegenüber und bin gespannt, ob dieses Modell funktioniert. Dann gibts demnächst bestimmt auch bei Netflix und Co „VIP Inhalte“.

  11. Für einen Kinofilm der noch nichtmal in die Kinos kam find ich das sogar zu günstig.

    Als Geschäftsmann würde ich ihn glaub höher anpreisen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here