TEILEN

Eine Folge pro Woche gibt es in der 2. Staffel The Boys bei Amazon Prime. Es hagelt Proteste und schlechte Bewertungen […] Ein Nutzer schreibt unter seinem Klarnamen: „1 Stern für ein 2020 gerechtes Uploadverhalten Rezension. Falls sie aus bei der nächsten Staffel auf uns gehört haben wird diese 1/5 Bewertung auf eine nur Inhaltliche umgemünzt. Bis dahin, hier ist mein Protest.“ (Via)

Kindergarten! Wie die Leute sich aufspielen, ist peinlich und selbstgerecht. Ein gutes Produkt abzuwerten, weil einem die Art der Veröffentlichung nicht passt, ist auch einfach nicht der Sinn einer Bewertung.

Mir selbst geht der wöchentliche Veröffentlichungsrhythmus bei vielen meiner Lieblingsserien mittlerweile auch arg auf die Nerven – auch wenn ich eigentlich ein Fürsprecher dieses Systems bin. Aber gerade wenn man wenig Zeit hat, ist es enorm praktisch, seine Serie so schauen zu können, wie es einem in den Zeitplan passt.

Ich freue mich trotzdem darauf, heute eine neue Folge von „The Boys“ schauen zu können, denn die Serie ist absolut grandios!



31 KOMMENTARE

  1. Klar finde ich es auch doof nicht jeden Abend eine oder zwei Folgen konsumieren zu können.
    Aber als altes Eisen der TV-Serien Generation kann ich mich da nicht drüber aufregen.
    Da kam einmal in der Woche eine Folge zu einem festgelegten Termin. Und wenn man den verpasst hat hatte man die Arschkarte gezogen. Ausser man hat den Video Rekorder programmiert.
    Wenn man Glück hatte wurde die Folge irgendwann anders in der Woche mitten in der Nacht wiederholt.
    Ist wohl ein luxusproblem 😵

  2. Leute! Wenn ihr gerne 1 Woche auf jede Folge wartet hindert euch keiner daran, dass zu tun, auch wenn die ganze Staffel sofort verfügbar ist. NIEMAND nimmt euch etwas. Schaut euch eben nur eine Folge pro Woche an und gut.

    Für Leute die gerne mehr an einem Stück schauen ist es aber anders – hier wird uns die Freiheit genommen, die Serie so zu sehen, wie es zeitlich in den Kram passt. Gründe gibts hier auch keine, es ist einfach nicht mehr Zeitgemäßg und es wird absichtlich ein Vorteil der Streamingdienste zunichte gemacht.

    • Genauso könnte man sagen, dass man doch einfach warten kann bis alle Folgen veröffentlicht sind und diese dann schauen, wie man möchte.

      • Da hat celvin nen Punkt. Das einzige Argument welches dagegen spricht ist die Angst vor Spoilern, was vise versa für jene gilt die immer nur eine Folge pro Woche gucken wollen.

        PS: ich selbst gehöre definitiv zu der „bring alle auf einmal raus“ Fraktion. Die Freiheit soviel zu schauen wie ich will wenn ich mal Zeig habe schätze ich mehr als dies doch sehr veraltete Releaserythmus System.

        Der riesige Vorteil ist halt einfach dass die Serie Länge im Gespräch ist

  3. Ich würde Amazon auch mal gerne an der fetten Geld Gurke lutschen. Das ist doch einfach unzeitgemäß! Die Serie ist abgedreht und bezahlt. Bei herkömmlichen TV-Shows ist es klar: Da wird die Serie durch Werbeeinnahmen finanziert und ist oft auch noch nicht fertig, wenn die Ausstrahlung beginnt. Selbst bei the Mandalorian und Clone Wars hab ich es noch verstanden, da Disney+ ein neuer Service war und sonst alle nach dem Probematerial abgehaut wären. Aber bei Diensten wie Netflix und Amazon, mit etablierten Abonnenten, die jeden Monat viel Geld zahlen, kotzt mich so ne Bevormundung einfach nur noch an. Jeder kann doch selber entscheiden, wann und wie viel er schaut. Klar wollen sie so den Buzz in länge ziehen, aber es nervt. Und warum will die Chrome Autokorrektur aus Mandalorian, eigentlich Mandarinenöl machen?

  4. Absolut unzeitgemäß dieser wöchentliche Mist.
    Da schlechte Bewertungen nun leider die einzige Möglichkeit sind darauf effektiv aufmerksam zu machen, finde ich es legitim wenn es gemacht wird.

  5. Ich finde wöchentliche Veröffentlichungen bei Serien, die nach dem „Fall/Monster der Woche“-Prinzip funktionieren, gut, da sie immer eine Art von Abschluss enthalten.
    Erzählt eine Serie ein fortlaufende Handlung, finde ich eine wöchentliche Ausstrahlung dagegen sehr störend. Ich werde einfach warten bis alles verfügbar ist.
    Game of Thrones war für mich dabei die große Ausnahme, da man über jede Folge diskutieren und sich austauschen könnte. Bei guten aktuellen Serien (Witcher, The Boys, Westworld, …), so gut sie auch sind, wird das (noch) nicht gemacht.

    Was die Bewertungen angeht, stimme ich Steve zu. Die Serie deshalb abzuwerten halte ich für falsch. Aber ich kann auch nachvollziehen, wenn manche glaube sie können sich so Gehör verschaffen.

    • Gerade eine Serie wie Westworld lebte die ersten Staffeln doch regelrecht davon, dass die Fans Woche für Woche die neuen Erkenntnise diskutieren und spekulieren wer was wann wo wie.

  6. Die sollten einfach bei Ankündigungen direkt dazu schreiben ob komplett oder wöchentlich und gut. So ist es halt blöd wenn man die Serie erst einen Monat nach Ankündigung schauen kann.

  7. Im Sinne der Serie um sie besser zu genießen, bin ich ein großer Freund von wöchentlichen Folgen, es ist einfach ein tolles soziales Event sich mit Freunden abends zu treffen um die neue Folge der Serie gemeinsam zu gucken.
    Haben wir zb bei Mr. Robot oder GoT mega genossen und läuft jetzt bei the Boys wieder so.
    Serien wir beispielsweise stranger things hab ich einfach bei jeder neuen Staffel in einer Nacht durchgesuchtet. Dabei hab ich bei den letzten 2 folgen sicher nur noch halb aufgepasst weil ich mega übermüdet, aber unbedingt das Ende sehen wollte …
    Also von mir klares + für wöchentliche releases.

    • Du bringst es auf den Punkt. Zudem hat man so etwas auf das man sich jede Woche freuen kann, selbst wenn man nicht jede neue Folge mit Freunden o.Ä guckt.
      Finde wöchentliche Ausstrahlung BABA

  8. „Ein gutes Produkt abzuwerten, weil einem die Art der Veröffentlichung nicht passt, ist auch einfach nicht der Sinn einer Bewertung.“
    Wieso? Die Art der Veröffentlichung gehört doch zum Produkt dazu? Zumindest wenn es der Bewerter so sieht.

    • Einfach nein! Eine Bewertung dient dazu, anderen Menschen zu berichten, ob es ein gutes oder schlechtes Produkt ist. Ein „falscher“ Veröffentlichungsrhythmus macht das Produkt an sich nicht schlechter.

      Nur weil sich heutzutage über jeden Mist aufgeregt wird, heißt das nicht, dass man jeden persönlichen Unmut auch in eine Bewertung mit einfließen lassen muss. Wo ziehst Du denn die Linie? „Die Serie ist schlecht, weil es heute bei mir geregnet hat, als ich die erste Folge geguckt habe. Daher nur ein Stern!“

      Vor allem sind die Bewertungen ja auch noch in einem Jahr zu lesen: Was hilft es jemandem, der dann wissen will, ob die Serie gut oder schlecht ist, wenn da drinsteht, dass der Veröffentlichungsrhythmus blöd war?

      • Ich finde es zwar auch ziemlich affig sich über nen Senderythmus aufzuregen, aber was ist denn dann sonst die richtige Art um seinen Unmut zu äußern?
        Amazon auf Twitter anschreiben oder ne Email schicken? Kann man sich doch gleich sparen weil eh in den „Beschwerde Spamordner“ geht.
        Mit dem downvoten haben die Leute wenigsten so nem mini Hebel in der Hand. …auch wenn das mit Sicherheit auch nichts bringen mag

        • Wee wäre es mit kein quängeldes kleinkind sein das das Geschenk erst am Weihnachtsabend öffnen darf aber es schon beim frühstück haben will? Glaube werde mal meine Lieblingsband anschrieben wie doof das ist das die keine Tour machen wann ich urlaub habe und nicht vor meiner tür.

          • Was für verstörende und sinnlose Vergleiche hier rausgehauen werden. An Populismus und Polemik nicht mehr zu überbieten – als hätte wir damit nicht schon genug Probleme auf der Welt.
            Fakt ist: dieser Rythmus wird nur durchgezogen, um Abo-Kunden zu köndern und zu halten. Er ist massivst Anti-Konsumer ausgerichtet und dient nur zur Gewinnoptimierung. Paart man dies mit einem intransparenten release, und sogar der Aussage „The Boys ist ab xx verfügbar“, ist das schlicht Irreführung erster Güte. Ich war auch ziemlich überrascht über den unvollständigen release und ganz klar der Ansicht, dass die Staffel komplett released wird – es wurde so angekündigt!
            Bewertung sind tatsächlich das einzige Mittel, um gehört zu werden. Eine E-Mail an den armen first-level support landet im Papierkorb.

      • „Eine Bewertung dient dazu, anderen Menschen zu berichten, ob es ein gutes oder schlechtes Produkt ist.“
        Ist das so? Ich denke für Einige ist eine Bewertung auch eine Möglichkeit des Feedbacks an die Produzenten.
        Allerdings ist das wohl eher eine absolute Minderheit. Und nachdem auch die anderen „Benutzer“ der Bewertung dadurch negativ beeinflusst werden (könnten), gebe ich dir Recht.

  9. Ist ja nicht so, dass es normal ist eigentlich jede Woche nur eine neue Folge sehen zu können. War doch immer nen Highlight früher am TV seine Lieblingsserie jede Woche zu sehen. Kann solche Leute echt nicht verstehen.

  10. Gute Idee eigentlich, habe direkt auch mal 1 Stern gegeben.

    Ist leider die einzige Möglichkeit sich irgendwie Gehör zu verschaffen.

    Mir geht dieses „1 Folge pro Woche“ so dermassen auf den Sack, dass ich schon garkein Bock mehr auf Netflix und co. habe.

    Wenn ich an Mandalorian Staffel 2 denke, bekomme ich schon das Kotzen jetzt.

    Wir leben eben nicht mehr in Zeiten den Fernsehens, in denen es nur eine Folge pro Woche gab.

    • Dann schau es halt sobald alle Folgen released sind? Dann kommt die Serie quasi zwei Monate später raus wenn man so will. Bringt dich das um? Oder woher kommt der Anspruch es genau JETZT sehen zu müssen?

      Die Bewertungen sind wie Steve schon sagt total kindisch. Ich bewerte ein Produkt auf Amazon doch auch nicht negativ, weil der DHL-Mann das Paket kaputt gemacht hat. Das macht das ganze Bewertungssystem unbrauchbar.

  11. Ich finds auch übertrieben, aber auf alles andere hört Amazon ja nich – mal ganz abgesehen davon, dass die darauf auch nicht hören xD

  12. Mir geht diese „ich muss nur mit genug Personen laut genau schreien, dann werde ich bekommen was ich will“-Kultur echt auf die Nüsse.
    Ja, ich mich nervt dieser Wochenrhythmus auch, aber dann schau ich den Kram halt wenn alle Folgen verfügbar sind, so schaue ich die Serie dann gemütlich weg und gut ist. Im Wochentakt ist so lange okay, solange es größer über die Folgen greifende Mainstoryline gibt, aber bei dem Aktuellen Serienkonzept ergibt das für mich keinen Sinn, das hat mir schon an zu vielen Serien den Spaß verdorben.

  13. Entweder beschweren sich die Leute über diesen Wochen-Rhythmus oder sie würden sich beschweren, wenn die Staffel als ganzes erst in ein 1-3 Monaten kommt. Die vergessen, dass Synchronisation halt auch seine Zeit braucht. Du kannst es nie allen Recht machen.

  14. Die Serie ist halt abgedreht und durch die Abos auch voll bezahlt. Die künstliche Bevormundung ist halt nicht zeitgemäß. Wenn jemand alles auf einmal schauen will, bitte. Wenn jemand jede Woche eine Folge schauen will, auch gerne.

    Release halt alles auf einmal und jeder kann es schauen wie er will. Release es wöchentlich und die binge watcher (sind wohl viele) sind unglücklich

    Ich sehe den Vorteil einfach nicht. Mich stört das wöchentliche extrem, aber ich würde die Serie nicht abwerten, das ist albern.

    The boys ist super.

    • Zitat: „Ich sehe den Vorteil einfach nicht.“
      Ist wahrscheinlich die Hoffnung, dass die Leute dann nicht nur einen Monat abonnieren und bingewatchen, sondern das Abo über den ganzen Releasezeitraum aufrecht erhalten.

      • Diese Argumentation kann ich bei anderen Anbietern verstehe, aber gerade Amazon und Netflix haben doch der absolute Großteil der Leute die solche Angebote nutzen. Von daher verdienen die ihr Geld doch sowieso und ich würde das zumindest bei den beiden nicht als Abzocke sehen.

  15. oh mein gott -.- es gibt ja nix schlimmeres als zu warten. sogar netflix spielt mit dem gedanken in zukunft ihre serien so zu veröffentlichen.. und dann? mandalorian wird bestimmt auch wieder mit einer folge pro woche kommen, wird dann auch wieder geheult?

    die sollten sich mal alle den sand aus dem arsch pulen und wieder auf sich selbst klar kommen. so langsam geht mir das geflenne wegen jedem quersitzenden furz aber auch derbe auf den sack.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here