TEILEN

Mich erreicht gerade folgende Mail von Community-Mitglied Schloos:

Hey Steve,

aktuell gibt es einen Vorwurf der sexuellen Belästigung von zwei Frauen gegen Apored. Die Sache eskaliert immer weiter und jede Woche kommt eine neue Stellungnahme von Carina, Apored, Miimii & Unge.

Jetzt will Apored eine Live Diskussion bittet in diesem Video um Mithilfe und Einschätzung eines Anwaltes in eine eventuellen live Debatte. Wäre so Push nicht eine gewaltige Starthilfe für deinen neuen Kanal?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erstmal danke lieber Schloos fürs Mitdenken. Ich bin für solche Hinweise immer sehr dankbar, weil ich den YT-Gossip immer nur am Rand mitkriege. Grob gesagt geht es in der Sache darum, dass eine Dame behauptet, dass ApoRed ihr angeboten habe, für sexuelle Handlungen ihren Kanal zu pushen.

Ich finde den Hintergrund und die juristischen Fragen dahinter auch interessant: Leider geht die Sache mehr in den strafrechtlichen Bereich hinein, wo Lars als Medienanwalt und auch meine Jungs vom Vereinfacher einfach nicht die richtigen Ansprechpartner sind. Sonst hätte ich gerne was dazu gemacht.

Ich hänge Euch trotzdem mal einige Videos zum neuesten YT-Gossip an – vielleicht interessiert es Euch ja.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



25 KOMMENTARE

  1. Das Entscheidende wurde hier bisher aber glaube ich noch nicht gesagt:
    Apored wurde nicht angezeigt. Stattdessen hat ER MiiMii und Carina angezeigt.
    Er bestreitet die Vorwürfe und hat sie wegen Verleumdung oder etwas in der Richtung angezeigt.

  2. War nicht schon geklärt, dass die Sache nunmal strafrechtlich komplett irrelevant ist und sie das selbst auch schon in ihrem statement eingeräumt hat?
    Es ist weder Nötigung noch irgendeiner Form Missbrauch. „Belästigung“ für ein simples Angebot ist zum Glück nicht einfach nach Gutdünken und Laune illegal.

    • Wenn so ein Angebot komplett ungefragt kommt, kann es schon als sexuelle Belästigung gewertet werden.
      Überleg mal, du wärst in einer großen Firma Abteilungsleiter und würdest wildfremden Frauen anbieten, ihnen für Sex einen Job zu besorgen. Oder noch banaler, du sprichst Frauen auf der Straße an und bietest ihnen Geld für Sex, das IST Belästigung.

  3. Hier einmal eine kleine Zusammenfassung, woher das ganze Thema gerade kommt und um das zusammenzufassen:

    Diese Vorwürfe der sexuellen Belästitung (und/oder Nötigung) wurden vom YouTuber MiiMii, der sich in seiner Videoreihe „Payback“ an Leon Machere mit seinen fragwürdigen Methoden der Content-Erstellung beschäftigt. Im Rahmen eines Videos hat MiiMii in einem Nebensatz die Information fallen gelassen, dass die YTer Leon Machere und Apored gemeinschaftlich die YT Silvi Carlsson auf einer After Party des WVP 2016 genötigt haben. Die beiden sollen der Dame angeboten haben, sie für eine „Gefälligkeit“ auf YT zu pushen. Diese hatte darüber ein Video gemacht und von dem Vorfall berichtet – ohne Namen zu nennen.

    Daraufhin meldete sich Carina Pusch zu Wort und schilderte ihre Begegnung mit Apored bei der „Gangtour 2016″ in Köln, bei der sie ähnliche Erfahrungen gemacht habe.

    So viel zu den Vorfällen. In den Kommentaren wurde gefragt:“Warum gehen die nicht zur Polizei?“ Silvi Carlsson hat in ihrem Video schon damals gesagt, dass es für den Vorfall wohl keine Zeugen gebe und sie juristisch dahingehend beraten wurde, dass es keinen Sinn mache diesen Vorfall anzuzeigen, aufgrund der geringen Erfolgschance und aus Schutz vor Verleumdungsklagen etc.

    Auch beim Vorfall mit Carina soll Apored mit Carina alleine gewesen sein, ergo gibt es auch hier keine Beweise. Nach Aussage von Apored hat er wohl alle Beteiligten angezeigt. Damit meint er wohl MiiMii und Carina Pusch.

    • Wo ist das Problem? Er hat was angeboten, sie hat abgelehnt. Solang es dabei geblieben ist. Sicher etwas creepy sowas anzubieten, aber für die Staatsanwaltschaft seh ich da keinen Handlungsbedarf.

  4. Kennst du noch Ara, Steve? Ich meine, dass der auch mal in der Community hier war, wenn ich mich nicht ganz irre. Der ist jedenfalls Strafverteidiger hier in HH, ich bin sicher, der sagt dazu gerne was, er hat ja zu allem eine Meinung 😛

  5. Hoffentlich landet das nie vor Gericht. Dort wären diese ganzen Videos ja Beweismittel, und alle Prozessbeteiligten müssten sich zwangsweise dieses stundenlagen mimimi reinziehen … Dann lieber einen Abend lang SIXX mit Frauenserien!

    Sind das eigentlich die Art Videos, die in Youtube irgendwann trenden? Ich habe nämlich in den Trends noch nie etwas gefunden, was mich auch ansatzweise interessieren würde.

  6. Allein bei den Video Titel und diesen überzogenen Titel Bildern vergeht mir schon die Lust überhaupt drauf zu klicken. Vielleicht bekomme ich im nächsten Jahr noch was offizielles mit wie das Gericht entschieden hat, bis dahin erwarte ich nur inhaltsleere Anschuldigungen und Vermutungen, da schau ich mir lieber ein paar Among us streams an.

  7. Kann dieser „Unge“ eigentlich was, bzw ist das wer besonderes, oder warum macht der immer solche Videos? Sieht für mich alles nach Rtl2 Niveau aus.

    • Ich erinnere mich dunkel, dass vor einigen Jahren mal so ein Shitstorm für Unge gegen seinen Netzwerk-Vertragspartner war. Vonwegen Knebelvertrag etc.. Damals habe ich den Kopf geschüttelt, weil der Typ sinngemäß meinte, er geht halt in die Privatinsolvenz, das wäre alles ganz easy peesy und er würde dann eben einfach einen neuen Kanal oder so machen.

  8. Habe das Thema aktiv verfolgt. Apored beschwört in jedem Video, in jeder Story und sonst wo, dass es es vor Gericht bringt, aber bis jetzt ist wohl noch nicht mal eine Meldung an die Behörden gegangen. Mir ist Wayne, wer nun Schuld ist, aber dieses digitale Ausschlachten der Story durch alle Beteiligten und NICHT-BETEILIGTEN (!!!) ist nur lächerlich. Es geht hauptsächlich um Klicks und Geld. Der Richter wird aktuell von Youtube-Kommentaren und Twitter-Trollen gespielt. Die Sache muss dringend für allemal durch die Justiz geregelt werden…

    Youtuber haben sich immer damit profiliert, dass sie nicht das „Assi-Fernsehen“ sind. Aktuell sind sie doch noch schlimmer…

    • Die Entwicklung war abzusehen und nur eine Frage der Zeit. Fernsehen diktiert ja kein Programm, sondern sendet, was ankommt und validiert das durch Markt- und Zuschauerforschung. Da YT genau wie das Privatfernsehen werbefinanziert arbeitet, musste diese Entwicklung so eintreffen, da die Werbeindustrie noch die Gleiche ist.

      • Weil seit 2 Monaten immer noch schön private Nachrichten, Bilder und sogar Tonaufnahmen geteilt werden und das im Laufe der Ermittlungen wohl mehr als verboten wäre. Vor allem da das bisher immer ohne Genehmigung der betroffenen Person passiert ist.

    • Ich bin kein Jurist, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich um sexuelle Nötigung handelt, wenn man jemanden anbietet, ihn bei YouTube zu pushen, und im Gegenzug dafür sexuelle Gefälligkeiten erwartet – sofern die Sache stimmt. Wie gesagt, ich bin kein Jurist, und lasse mich gerne eines Besseren belehren. Dass ein solches Verhalten moralisch bedenklich ist, ja, das dürften wohl die meisten Leute so sehen.

      Interessanter würde ich finden, ob ApoRed tatsächlich einmal weibliche YouTuber „gepusht“ hat. Aber auf der anderen Seite: Mir ist das so egal, ich schaue weder ApoRed, und Unge auch nur sehr selten, und die anderen auch nur selten, und mir ist die Sache herzlich egal. 🙂

      • „Belästigung“ ist kein Straftatsbestand. Man kann gegen wiederholte Belästigung maximal zivilrechtlich eine einstweilige Verfügung mit Strafandrohung erwirken (quasi eine Unterlassungserklärung). Was hier schon einmal gar nicht der Fall ist.
        Nötigung benötigt zwingend eine negative Folgeandrohung; hier war maximal ein positives Versprechen im Raum. Also ist auch das vom Tisch.
        Hier hat sich einer an eine Frau rangemacht und sie schlachtet das jetzt auf widerwärtige Art nach zig Jahren aus. Nix ist passiert, Ende der Geschichte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here