TEILEN

Tankt Superman auch Diesel? Kann man sich einen Kaufrausch antrinken? Schon mal im Biergarten einen Gärtner getroffen? Welcher DJ dreht am Geschmacksverstärker? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Mehr Krömer und die Anwälte-Videos (00:42 min – 05:23 min)
– Zweiter WoW-Film in Planung (05:43 min – 10:56 min)
– Mike Morhaime gründet Dreamhaven (10:57 min – 20:00 min)
– MontanaBlack auf Twitch gebannt (20:04 min – 26:30 min)
– Apple Maske und mein Schlachter (27:20 min – 31:00 min)
– Der Maulwurf ist besiegt! (33:23 min – 34:41 min)
– Bundesliga: Werder siegt auf Schalke (34:46 min – 40:08 min)
– Nächstes Wochenende: Allimania Streams (ab 40:10 min)



Jetzt auch direkt über Spotify hören —> Klick mich

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

 

Play

22 KOMMENTARE

  1. Respekt für deine Geduld mit dem Maulwurf. Ich hätte längst, wie meine Oma früher auf der Obstplantage, ne Falle reingesteckt und dem Kerl am nächsten morgen sein Ruhebett gegraben.

  2. Vorweg: Ja ich schaue bei Monte ab und zu rein. Nein, ich denke ich bin kein Fanboy, weil ich ihn zwar sehr unterhaltsam finde, aber auch durchaus die Kritik nachvollziehen und im großen und ganzen auch teilen kann. Monte ist halt ein Assi und teilweise sehr dümmlich, aber das macht auch seinen Unterhaltungswert aus. Problematisch ist natürlich die teils sehr junge Zielgruppe. Gleiches bei Knossi, ebenfalls sehr unterhaltsam (auch wenn mich seine extrem überspielte Art und die Casino-Stream nun entgegen MontanaBlack überhaupt nicht ansprechen), aber sehr kritisch, dass gerade auch eine große junge Fanschaft diesem Streamer hinterher rennt und so ans Thema Glückspiel geführt wird.
    Zum besagtem Thema mit Monte: Auch ich fand diese Art sehr widerlich. Allerdings war das für mich kein Cat-Calling. Cat-Calling ist ein hinterher Pfeifen und eine Art des Anbagerns. So wie du es darstellst, dass er die Angestöhnt hat, fast am Arsch geschnüffelt und begrabtscht hast, war es nun aber bei weitem nicht. Ich denke, der Großteil besagter Damen hat das nicht mal mitbekommen.
    Wir alle, auch du, haben uns sicherlich schon respektlos über Frauen geäußert „nach dem Motto, … die geile Sau“ und sie somit sexualisiert. Hier ist vor allem die Häufigkeit – wie er selbst sagt, er hätte sich fast in Rage geguckt – und dass es in aller Offentlichkeit passierte, in einem Stream, den auch viele jüngere schauen, was für garantiert ganz falsche Werte an die Jugend vermittelt. Hier muss man ihn kritisieren und ich kaufe ihm sein Zurückrudern auch voll ab.
    Wenn man sich etwas mit Monte beschäftigt, weiß man, dass er sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt hat und sich solche Kritik echt zu Herzen nimmt. Er wird sich seiner Vorbildsfunktion immer mehr bewusst (sie Casino-Streams, die er wegen der jungen Zuschauerschaft jetzt komplett weg lässt) und ändert sich zum Positiven. Entsprechend bin ich der Meinung, dass man ihm nun eine faire Chance gibt, dass ganze wieder gut zu machen.
    Teilweise sehe ich da tatsächlich viel Hass und Neid, nur weil man den Erfolg und den Unterhaltungswert nicht nachvollziehen kann, bzw. nicht teilt und man eigentlich nur darauf wartet, dass er mal wieder „einen raus haut“. mMn hat er es zuletzt auch geschafft viele positive Werte zu vermitteln. Ich denke der öffentliche Diskurs ist da genau der richtige, um entsprechende Streamer in die richtige Richtung zu leiten. Man sollte aber auch die Verhältnismäßigkeit wahren.

    • Taten sprechen lauter als Worte. Ich bin nicht nah genug dran um zu beurteilen ob er sich zum „besseren“ Entwickelt oder nicht.

      Fakt ist aber was er da in seinem Stream abgezogen hat ist unter aller sau! Und dabei gehts nicht nur um die eine Nacht. Davor hat er ja auch eine Frau vom Balkon aus im Pool Fotografiert was ebenso nicht geht!

      Daher kann ich nicht verstehen wie man so jemanden noch in Schutz nehmen kann. 33 Tage Ban ist mehr als gerechtfertigt und es liegt an ihm so etwas in Zukunft nicht mehr abzuziehen.

      • Ich nehme ihn nicht in Schutz. Ich sage nur, dass wir uns alle mal wie „Schweine“ benehmen. Der Unterschied ist, dass er dies in der Öffentlichkeit vor tausenden von Leuten getan hat.
        Wer Monte kennt, weiß aber auch, dass er viele positive Werte vermittelt und sich den schlechten immer mehr bewusst wird und sich ändert.
        Monte ist aufgrund seiner „realness“ extrem erfolgreich geworden. Vorbild zu sein, hat er sich nicht ausgesucht. Die Chance ein besserer Mensch zu werden, soll man ihm mMn darum geben.

        • Nein wir benehmen uns sicher nicht alle mal wie Schweine. Sicherlich macht jeder Mensch auch mal ein Fehler aber so ein Asoziales verhalten gibt es in meinem Freundes und Bekanntenkreis nicht.

          Das er Erfolg hat wundert mich hingegen wenig. Auf Youtube und Twitch hat diese Art doch schon seit Jahren Erfolg. Im Grunde das gleiche wie RTL und Co. nur eben für eine andere (jüngere) Zielgruppe.

          • Nun ja, selbst Steve haut mal ein paar Sprüche raus ala „die geile Sau“, macht Witze über die Länge seines Geschlechtsteils usw. Natürlich immer alles mit Augenzwinker.
            Und einer meiner besten Kumpels aus der Schulzeit, mittlerweile SJW, hat damals „Spannerfotos“ von einer Mitschülerin gemacht, deren Tanga aus der Hose schaute. Das meine ich, mit jeder benimmt sich mal daneben. Und auch ich hab schon Frauen „bewertet“ mit Kollegen (nach dem Motto, „schau nicht so offensichtlich, aber da drüben kommt ne 10 um die Ecke“).
            Wie auch immer. Jetzt magst du vielleicht behaupten, dass ich Teil des Problems bin, ich die falschen Freunde habe und auch Steve eigentlich ein Arschloch ist. Aber jeder entwickelt sich weiter, macht mal Fehler und versucht hoffentlich mit jeder gewonnenen Erfahrung ein besserer Mensch zu werden.
            @Ach: Dumme Frage. Zeigt dass du dich nur mit Monte befasst, wenn sich Steve oder sonst wer drüber aufregt. Von seinem sozialen Engagement, seiner Tierliebe, seinen Äußerungen wie man mit seinen Mitmenschen und der Natur umgehen hat, sein Weg aus den Drogen und dem Hinweis wie scheiße Drogen sind, seine Dankbarkeit gegenüber seiner Familie und dem ständigen Hinweis, man solle gut mit dieser umgehen, auch wenn man in seiner Jugend teilweise sehr genervt von seinen Eltern ist und ähnliches, hast du offenbar noch nie gehört.

          • Also ich kann dir versichern das ich mich auch außerhalb dieses Blogs mit ihm beschäftige…

            Also was er im Bereich soziales Engagement macht, weiß ich leider nicht. Kannst du mir aber bestimmt erzählen.

            Okay er vermittelt „normale“ Dinge die er ab und zu mal anspricht. Kann man jetzt als super super darstellen oder auch als normal das man im Stream nicht sagt „Leute gönnt euch Koks“.

            Aber was einfach nur Abschaum ist, ist seine Casino Werbung für Platincasino. Also er halt die Kids von den Drogen weg aber treibt sie direkt in die Spielsucht! Top! (Hat er während seines Urlaubs gemacht)
            Jemand der so etwas mit der Zielgruppe macht, gehört aus dem Internet gelöscht und da gibt es glaube ich keine zwei Meinungen.

          • @Jürgen Tritt Ihn

            Es ist halt schon mal ein riesen Unterschied ob Steve in einem Podcast sagt „Frau XY sieht echt heiß aus!“ oder ob man eine Frau auf der Straße Filmt und dabei lauthals rumstöhnt wie geil die doch ist.
            Das sind 2 komplett verschiedene dinge.

          • @Kasur Sag‘ ich doch! Der Unterschied ist, dass das eine in aller Öffentlichkeit passiert und dabei auch noch ein Haufen an Kids zuschauen. Man gewinnt den Eindruck das sei „okay“ und das ist das Problem.
            Und wir müssen jetzt hier nicht Wortklauberei betreiben. Aber so, wie du und Steve es darstellen, als hätte er sich an die ran geschmiegt und angestöhnt war es nun definitiv nicht. Er hat ins Mikro gegrunzt und hier verstehe ich jegliche Kritik. Aber das war meiner Meinung nach ein himmelweiter Unterschied zu „Catcalling“ oder „lauthals rumstöhnen“. Ich bezweifele, dass das überhaupt eine Dame richtig wahrgenommen und sich dadurch belästigt gefühlt hat.
            Entsprechend meine ich, dass der Bann vollkommen gerechtfertigt ist und denke, dass Monte daraus gelernt hat.
            Hoffen wir, dass das sein letzten großer Ausrutscher ist und er sich seiner Verantwortung noch mehr bewusst wird.
            @Ach Jo, er hat mehrfach betont, dass er verstanden hat, wie gefährlich Glückspiel nicht nur für die junge Zuschauerschaft ist und streamt seit Monaten kein Glückspiel mehr.

  3. Ich finde zum Thema Monte echt schlimm, dass du sagst, dass in deiner 5.Klasse „den alle gucken“ etc.
    5. Klasse heißt ja so elf bis zwölf Jahre alt im Normalfall. Eltern? Wie kann es sein, dass ein Kind in dem Alter sich Streams noch sonst was von dem angucken darf. Also gar nicht im rechtlichen Sinne, falls sein Steam nur für Erwachsene sein sollte. Aber wie bescheiden nehme ich denn meine Aufgabe als Elternteil war, wenn ich mein Kind sowas gucken lasse 🙁

    • Guter Punkt. Auf der anderen Seite: Sie gucken es einfach, ob es uns gefällt oder nicht. Wenn Mama und Papa es verbieten würden, guckt man es halt beim Freund oder Nachbarn. Fakt ist: Monte ist Gamer Nr.1 in Deutschland und viele junge Menschen gucken ihn. Und daher hat er ne Vorbildfunktion, ob ihm das nun passt oder nicht.

    • Ich stell mir das Leben als Kind, dass brav auf seine Eltern hört, echt traurig vor. So als Streber alleine den ganzen Tag in seinem Zimmer, damit die Eltern stolz sagen können „Also mein Kind hat nur Einsen in der Schule“
      Ist es nicht gerade der Reiz an verbotene Dinge ranzukommen? Egal ob Videogames, rauchen, alkohol oder anderes. Wenn die Eltern „nein“ gesagt haben, war es mein Ziel es trotzdem zu machen. Und ich habe es immer hinbekommen. Auf die Schule habe ich geschissen, die Lehrer hatten eh nie Hoffnungen in mich gesetzt.
      Jetzt als Vater mit 3 Kindern, einer guten Ehefrau, einem guten Job mit hohem Einkommen und einem eigenen Haus in einer Großstadt, bin ich froh, dass ich meine damalige Zeit nicht mit lernen verschwendet habe, sondern immer das gemacht habe worauf ich Bock hatte.
      Genau so werde ich es auch meinen Kindern vorleben.

      • Ich bin froh für dich das deine Geschichte ein Positives Ende gefunden hat und du jetzt auch gutes Leben hast.

        Dennoch würde ich nicht von dir selber auf andere schließen. Ich kenne leider genug Leute die wie du auf die Schule geschissen haben, ständig nur mist gebaut haben und jetzt von Hartz 4 Leben und kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

        • Ich muss zugeben, ist natürlich etwas überzeichnet dargestellt. Man braucht halt Mut, Cleverness und Glück zur richtigen Zeit. Ich bin in der 10ten wegen nicht vorhandener Leistung vom Gymnasium geflogen. Ab da wollte ich irgendwie möglichst Piano ein Studium schaffen, das mir als Eintrittskarte nen guten Job ermöglicht. Habe dann auf dem 2ten Weg mein Fachabi gemacht und nen Bachelor Abschluss auf der Fachhochschule absolviert. Ab da hatte ich das große Glück an die richtigen Arbeitgeber zu gelangen, die mir vertraut, mir auf die Schulter geklopft und mir vieles ermöglicht haben. Das hat mir ne Ansporn im Berufsleben gegeben. Ohne dieses Glück, da stimme ich dir zu, wüsste ich nicht wo ich jetzt wäre.
          Und an der Stelle hat unser Bildungssystem bei mir versagt. Der ganze Rotz wie Bio, Chemie, Physik, Musik hat mich nie interessiert und das habe ich die Lehrer spüren lassen und die haben ihre Abneigung mir gegenüber mich spüren lassen. Erst als ich selbst entscheiden durfte, was ich tue, ging es bergauf. Und das ist das was ich meinen Kinder mitgeben. Mach das worauf du Bock hast und verschwende nicht deine Zeit mit Sachen, die dich quälen. Es bringt nix.

      • Man merkte es damals schon mit deinem Covid19-Umgang. Alles egal, ich mache was ich will. Zieht sich wirklich durch dein Leben…bis es mal schief geht.

        • Ich würde das differenzierter betrachten: Ja ich mache was ich will, solange es sich im gesetzlichen Rahmen bewegt. Und ja meine Familie steht bei mir auf Platz 1 und danach kommt erstmal lange nichts. Wenn ich da ein Risiko mit Corona eingehen muss, damit meine Kinder glücklich sind, dann tue ich das.
          „Schief gehen“ sehe ich auch unter anderen Gesichtspunkten. Was aus meiner Sicht schief gehen kann, ist das ich frühzeitig Ablebe und meine Familie zurücklassen. Aber auch hier ist mit einer Risikolebensversicherung und Unfallversicherung vorgesorgt, so dass ich ruhig schlafen kann.

  4. Sicher ist Werder eins der Sorgenkinder der Liga, aber nach dem beachtenswerten Punkt in Frankfurt, war der Sieg gegen Köln eher aus dem Nichts, nicht wirklich verdient und begünstigt durch einen Torwartfehler. Dieses Tor fällt wahrscheinlich einmal von 500 Versuchen. Ansonsten ein typisches 0:0.

    Bremen hat noch die Heimschwäche im Nacken. Abgesehen vom 6:1 gegen Köln gabs da in letzter Zeit nicht viel zu feiern – und auch da war die Leistung der Kölner fragwürdig. Ich hoffe für Werder, dass sie den Schwung aus Schalke mitnehmen können, dann sollten sie gegen Bielefeld punkten. Ich tippe auf einen Heimsieg für Bremen, aber es wird ein Kampf und wenn kein frühes Tor fällt auch ein Geduldsspiel.

    • Von Bielefeld wird weniger erwartet und die Mannschaft ist gefestigter. Und man muß auch Mal einen Fehler erzwingen. Ein schmutziger Sieg gegen einen Konkurenten kann mehr beflügeln, als ein Punkt gegen einer Spitzenmannschaft. Das wird ein richtungsweisendes Spiel für Werder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here