TEILEN

„In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders“, sagte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf. Nur weil Australien aufgrund der Corona-Pandemie derzeit als Produktionsort ausscheide, heiße dies nicht, „diese tolle Show nicht zu machen“. Man sei der Überzeugung, mit Wales eine adäquate Alternative gefunden zu haben, und arbeite bereits an der Umsetzung der neuen Staffel. Am Show-Konzept solle sich nichts ändern. (Via)

In Wales? Im Januar? Na dann mal fröhliches Frieren. Dann sind die „Stars“ nicht gestresst wegen der Hitze sondern wegen der Kälte? Dass das Format nicht ausfällt, war irgendwie klar, schließlich ist es die meistgesehene TV-Show des Jahres – sowas lässt sich RTL einfach nicht wegnehmen. Aber ob es in Wales denselben Charme hat? Was meint Ihr?



11 KOMMENTARE

  1. Nässe und Kälte statt Dschungel finde ich einerseits schlecht (dann fallen gemachte Titten unterm Wasserfall weg) anderseits aber auch sehr gut (dann fallen faltige Ärsche und alte kleine Pimmel unterm Wasserfall weg). Das die „Promis“ frieren statt schwitzen könnte ne nette Abwechslung sein, vor allem wenn es durchgehend regnet. War mir die letzten 3 Jahre sowieso etwas zu viel feel good Atmo. Wenn man da das Sommerhaus der Stars dagegen hält, das immer echten Psychoterror bereithält, dann kann das der Mutter aller Promiquälshows nur gut tun. Ich hab zu der Zeit sowieso immer eingeschalten (egal wie sehr ich dafür belächelt und bequaselt worden bin). Können ja alle wieder auf intellektueller Bücherleser im Kaminzimmer machen, ich steh zu meinem guilty pleasure.

  2. Der Dschungel hat sich meiner Meinung nach mittlerweile was abgenutzt, so dass ich glaube dass es eine gute Gelegenheit für einen Tapetenwechsel ist.

  3. Also bei Ziegenhirn und Kamelpimmel konnte ich ja noch hinter der Sendung stehen, aber bei Englischen Essen ist doch der Tatbestand des Folterns erreicht. Darüber solltet ihr mal ein Anwaltsvideo erstellen!

  4. passt doch super! Irgendein Kuhkaff…ohne Internet, ohne Mobilfunk…ach ne warte…ist ja nicht Deutschland ^^ – aber „adäquat“ finde ich die Wahl jetzt nicht…naja…mal abwarten…die „Stars“ der letzten Jahre waren eh alle nicht so der Hit…die ersten Staffeln hatte ich echt gerne geschaut, aber in den letzten Jahren, wars doch irgendwie langweilig

  5. Ist das nicht sowieso jedes jahr der gleiche Schund?
    Irgendwer muss ekelhaftes Zeug essen, irgendwer wird in irgendeine Gülle getaucht, irgendwer muss ekelhaftes Zeug essen, während er in irgendeine Gülle getaucht wird…
    Müssten die nicht irgendwann auch mal alle Z-Promis durch haben?

  6. Hab es die letzten Jahre nicht mehr gesehen einfach weil die „Promis“ immer unbedeutender und langweiliger wurden.

    Aber sollte der Cast stimmen kann ich mir Wales dennoch gut vorstellen. Wäre halt mal was anderes und evtl gibt es dem ganzen Format ja auch mal einen frischen Anstrich. Könnte mir sogar vorstellen das man es in Zukunft jedes Jahr woanders macht wenn das ganze Erfolg haben sollte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here