TEILEN

Wie Variety berichtet, hat der Obi-Wan Kenobi-Darsteller in der Graham Norton Show verraten, dass die Dreharbeiten im März 2021 starten. Abseits der üblichen Corona-Verzögerung musste das Projekt zuletzt einen Wechsel an der kreativen Spitze verkraften. Jetzt sieht es aber so aus, als rückt die Obi-Wan-Rückkehr immer näher. (Via)

Fortschritte vor allem. Wenn die im März 2021 anfangen zu drehen, werden wir die Mini-Serie nicht vor 2022 zu sehen bekommen. Das wird also noch ewig dauern. Und wer weiß, was uns in Sachen Corona noch blüht, also kann es sein, dass hier wieder verschoben werden muss. Abgesehen davon klingt alles, was man bisher über die Serie hört, äußerst zusammengewürfelt – wechselnder Showrunner, neues Drehbuch (weil das Erste mies war), usw. Hinzu kommt, dass Kathleen Kennedy das Projekt leitet, was ebenfalls nichts Gutes erahnen lässt. Ich habe, wenn ich ehrlich bin, keine gutes Gefühl bei der ganzen Sache…



1 KOMMENTAR

  1. Wenn wir Glück haben blockiert Corona die Dreharbeiten lang genug, dass KKs Vertrag ausläuft. Mit der Performance wird der nämlich nicht verlängert und dann leitet das jemand mit Verstand

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here