TEILEN

Blizzard und der Gaming-Chair-Hersteller Secretlab sind eine Kooperation eingegangen und bringen die ersten offiziellen World-of-Warcraft-Gaming-Stühle auf den Markt, die mit den Wappen der Horde oder Allianz überzogen sind. (Via)

Die Stühle sehen optisch schon extrem sexy aus, muss ich sagen. Auch wenn sie vom Preis her mit 450 Euro nicht besonders günstig sind, muss man auch noch hinzufügen, dass diese Gamingstühle leider nicht besonders rückenschonend sind. Ich hatten ja die NeedForSeat-Stühle vom verehrten Take im Studio und ich habe sie ausführlich testen können. Wenn man wirklich Rückenprobleme hat, ist das einfach nicht der richtige Stuhl für Euch. Da gibt es (teilweise schon für weniger Geld) bessere Alternativen – auch wenn diese dann natürlich nicht so geil aussehen.

Aber wenn Ihr keine Rückenproblem habt und Euch so nen schicken Stuhl zulegen wollte, könnt Ihr das auf der Seite von Secretlab tun.



11 KOMMENTARE

  1. AFAIK sind diese Gaming-Racing Stühle nicht gut für den Rücken (und überteuert) – Wobei das nicht unbedingt ein Racing-Stuhl ist glaube ich.

    • Ich hab nen Maxnomic und wie die von Secretlab sind die eher breiter geschnitten an der Sitzfläche und haben auch ne gut gepolsterte Lohne. Und wenn man so ein wenig fülliger is und einen bis 130kg oder bis 150kg Stuhl braucht, musst du halt für die extra Belastbarkeit bezahlen. Selbst normale „Ergo“-Bürostühle gibs nich unter 350, wenn die mehr als 1 Jahr halten sollen.

    • Das weiß niemand. Das ist die Wahrheit. Haltung, Steißbein-Unterstützung, Ergonomie etc. ist alles stark diskussionswürdig und keine zwei Mediziner sind sich da einig. Manche plädieren sogar für Sitzbälle und den Verzicht auf Stühle/Rücklehnen.
      Ich würde sagen, die Abwechslung machts. Es bringt der beste Stuhl nix, wenn man auf ihm unterbrechungsfrei 10 Stunden/Tag sitzt. Darin sind sich zumindest alle einig. Standing-Desks zur Abwechslung sind auch klasse, werden mittlerweile sogar von Versicherungen gefördert.

      Ich hatte 2 Jahre einen Maxnomic und saß auf dem besser als auf meinem aktuellen 800€ ergo-Stuhl. Leider haben alle Stühle im 300-500€ Bereich nur billiges Kunstleder, welches nach 2 Jahre anfängt unter deinem Arsch wegzubröseln. Auch Probe-Sitzen bringt nicht viel, Probleme zeigen Stühle gerne erst nach Monaten.

    • Oh jetzt bin ich aber echt mal interessiert…
      Was wäre denn ein „normaler guter“ Bürostuhl und was darf der so kosten wenn 450€ eher billig ist.

      • Herman Miller Stühle, 1000€+ aber das Geld wert wenn man lange Zeit vor dem PC verbringt, halten auch ewig. Manchmal bekommt man die auch günstiger gebraucht, wenn gerade eine Bank oder so eine Filiale auflöst.

      • Wenn du 20 bist, sportlich und einen Top Rücken sowie eine super Haltung hast, tuts auch ein Küchenstuhl für 60€.

        Aber lässt sich auch immer schwer sagen – vom Lidl Stuhl bis hin zum Miller, alle behaupten Sie seien ergonomisch mit Rückenstütze, Kopfstütze usw. Und was so ein Stuhl kosten „darf“? Weniger als was gute Stühle kosten, leider. Wie so oft – Gesundheit ist ein Luxusgut.

        Stühle die über Jahre für 10h+ täglich ausgelegt sind, kosten nach meiner Erfahrung 700 aufwärts. Ab 1100€ wirds absurd und man kauft viel Marke Hermann Miller.

  2. Den Horde-Stuhl finde ich schon extrem sexy. Und eigentlich wäre es mal Zeit für einen neuen. Vor allem jetzt in Zeiten von Home-Office. Du hast was von Need for Seat geschrieben. Sind die vom gleichen Hersteller oder sind die Stühle der Hersteller identisch?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here