TEILEN

Je mehr ich von der Lore sehe, desto mehr Bock habe ich auf Shadowlands. Inhaltlich könnte es wirklich das beste Addon seit vielen Jahren werden. Ich freue mich richtig drauf. Schaut mal in die Cinematic rein, ist echt spannend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



13 KOMMENTARE

  1. Kann mir mal jemand die Lore erklären? Was macht das Brathähnchen aus WotLK hier noch? Warum ist er nicht eingefroren und warum hantiert Sylvanas mit Frostmourne herum? Das war doch Frostmourne, oder? War das Anduin auf dem Turm? War der nicht Priester? Warum trägt er Blech?

    Sorry, falls das dumme Fragen sind, aber ich hab wohl zu viel Story verpasst.

    • Das „Brathähnchen hat den Job des Lich Königs übernommen, nachdem Arthas einen bedauerlichen Anfall von endgültigem Tod hatte. Vom Eis befreit hat er sich als die brennende Legion angegriffen hat, und Sylvanas hat nicht mit Frostmourne gespielt, da das Schwert zerstört ist, sie hat den Helm den Lichkönigs zerrissen.
      Anduin ist jetzt Paladin nachdem er seinen Vater verloren hat und die Königswürde schleppen muss.

  2. Ich spiele zur Zeit die Beta und …..ja es gibt Verbesserungen aber es ist halt kein neues Spiel und man sollte nicht zuviel erwarten.

  3. Ich kann mich immer noch nicht damit anfreunden, dass Oberlady Nutzlos zum Antagonisten wird, aber bin trotzdem ganz gespannt auf Shadowlands. Und wenn es nur dafür ist, sie endgültig loszuwerden.

    • Witzig, bei mir ist es genau andersherum. Ich bin Loremäßig ca. bei WotLK ausgestiegen. Hab zwar jedes Addon danach gespielt, aber es war für mich iiiiiimmer derselben Quatsch „Oh plötzlich taucht ein neuer Oberschurke auf (den wir im Zweifel schonmal getötet haben bzw. der aus sonstigen Gründen eigentlich besiegt war AAAABER deus ex machina) der die Welt bedroht und blablabla ihr müsst auf jeden Fall einen Raid machen, um sie wieder zu retten.“ Mal ist der Schurke ein Drache, mal ein Dämon, mal ein Ork, keine Ahnung. Für mich ist die Warcraft Lore seit ca. 10 Jahren völlig irrelevant und wenn man sie mit anderen Franchises wie Warhammer oder GoT vergleicht einfach viel zu langweilig-simpel-schwarz/weiß-generische-Bösewichte-mäßig, die letztlich als Vorwand für nen neuen Raid herhalten.

      ABER das Spiel macht mir mit jedem neuen Addon für 2-3 Monate Spaß und dann verschwindet es halt wieder von der Festplatte 🙂

      • Spieltechnisch ist es bei mir ähnlich, wobei ich die Lore eigentlich mehr feiere, seit es einen „roten Faden“ gibt. Zugegeben, BfA war in der Hinsicht SEHR enttäuschend, aber Legion war mmn loretechnisch sehr nice. In Classic gab es halt praktisch gar keine durchgehende Story, da waren auch die Bösen noch irgendwie generischer. Ragnaros, böse weil halt Feuerelemtar. Nefarian und Onyxia böse, weil halt schwarze Drachen usw. Auch in BC war es nicht wirklich ersichtlich, warum jetzt Illidan und sein Gefolge auf einmal die bösen waren, im WC3 Addon war er ja eigentlich – zumindest am Ende – eher der Antiheld, der er ja auch in Legion wieder ist.
        Dieses „immer wieder kommt ein neuer Bösewicht aufgeploppt“ ist halt ein Problem, dass es bei fast allen lang andauernden Serien gibt, vor allem, wenn sie auf eine theoretisch endlose Laufzeit ausgelegt sind. Deswegen bin ich zB irgendwann auch bei Walking Dead ausgestiegen.

  4. Ah, wenn ich die Zeit hätte wieder anzufangen.
    Ja, die Cinematik kommt interessant.
    Loretechnisch könnte es ganz nett werden. Aber mal abwarten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here