TEILEN

Nach der Übernahme von Bethesda durch Microsoft machen Gerüchte die Runde, dass Ubisoft das nächste Unternehmen sein könnte, welches verkauft wird. Diese Gerüchte sorgen dafür, dass der Wert der Aktien stark ansteigt. (Via)

Anfangs hieß es, dass diese Gerüchte ausschließlich von Trollen auf Reddit stammen würden. Allerdings halten sich die Gerüchte hartnäckig. In den letzten Tagen sind sie mir immer wieder über den Weg gelaufen. Euch sicher auch.

Was meint Ihr: Ist da evtl. was dran?



18 KOMMENTARE

  1. Der Gamepass wird die Spieleindustrie kaputt machen. Unnötig das Microsoft hier alles aufkauft und „exklusiv“ darüber vermarktet.

  2. Eine Übernahme wie bei Bethesda kann ich mir nicht vorstellen und hoffe ich auch nicht. Eine Kooperation wie mit EA kann ich mir aber durchaus vorstellen. Wenn Microsoft UPlay+ pushen kann, gewinnen alle Beteiligten und Sony bleibt auf lange Sicht nur seine Exklusivtitel. Ich hab ein bisschen Sorge, dass die PlayStation auf lange Sicht zur Nische werden könnte. Dann würde für Konsolenspieler, ähnlich wie beim PC, kein Weg an Microsoft vorbeiführen und dass die PlayStation-Studios eine Konsole ebenso stark tragen können wie Nintendo, wage ich (noch) zu bezweifeln.

  3. Ich finde es wäre gut. Microsoft hatte ja bereits angekündigt ihr Geld nicht mit den Konsolen verdienen zu wollen, sondern mit digitalen Diensten wie dem Game-Pass. Der muss Natürlich attraktiver werden. Gedankenspiel : Zahle ich für 3 Spiele 240€ oder bezahle ich damit 2 Jahre mein Game-Pass diesen Gedanken werden sich viele machen. Wie oft steht man da und will eigentlich nur mal reinschauen so wie Steve jetzt mit AC: Valhalah bekommst du es nicht von Ubisoft wirst du vermutlich nicht reingucken. Mit dem Battlepass hättest du es mit drin und würdest bestimmt reingucken.

    • Guck dir doch mal auf mpox Kanal, das Video zum Gamepass an.
      Für den Consumer klingt der Gamepass erstmal ganz geil, auf der langen Strecke wird dadurch aber die Spieleindustrie leiden, und die Games werden schlechter, weil weniger Geld eingenommen wird, als es jetzt der Fall ist.

      • Das ist aber auch nur eine persönliche Meinung, dagegen sehen das einige Spielentwickler und langjährige Journalisten genau anders herum, da so der Druck vor den Verkaufszahlen weg fällt und man mit dem Game Pass, jedes Jahr ein paar AAA Titel inkl. viele kleinere Titel raus hauen kann.

  4. Möglich ist natürlich alles aber der Kauf von Bethesda war auch für Microsoft zu teuer. Ich denke wenn überhaupt würde Microsoft ein Japanisches Studio kaufen denn dort hat Microsoft die größten Probleme. Aber wer weiß?

    • Bitte nicht Square Enix. Bethesda hatte viele meiner Lieblingsgames im Petto. Wenn dann zusätzlich zu Fallout und Elder Scrolls auch noch Final Fantasy und andere geile Jrpgs exclusiv auf Xbox kommen, dann muss ich mir über kurz oder lang echt beide Konsolen kaufen…

      Ich glaube aucj nicht das da gutes draus erwächst wenn Microsoft alles aufkauft und nur noch in Gamepass steckt ..

        • Das ist falsch Cebo. Phil Spencer hat er letztens wieder gesagt das sie sehr wohl das ganze exklusiv halten können und es sich für sie lohnen würde.

          Wie es genau aussehen wird bei einem Elders Scrolls 6 ist noch nicht bekannt. Microsoft Offizielle Antwort bisher ist das sie es von Fall zu Fall entscheiden. Sprich sie machen es nur dann wenn es für sie Sinn macht.

          Ein gutes Beispiel für diese Strategie ist Ori. Man hat es für die Switch rausgebracht weil man die Switch halt nicht als direkte Konkurrenz sieht. Für die PS4 hat man Ori aber eben nicht rausgebracht.

  5. Handfeste Infos über eine Übernahme oder ähnliches gibt es soweit ich weiß nicht, außerdem hat Ubisoft in der Vergangenheit immer wieder betont unabhängig sein zu wollen.

    Daher nette Story, die aber ohne Leaks oder Infos keine Substanz besitzt.

    • Wird Ubisoft nicht an der Börse gehandelt ? Also kenne mich da nicht aus, aber da kann man nicht „entscheiden“ unabhängig zu sein oder ?

      • Naja, die Firma kann ja trotzdem noch wem zu großen Teilen gehören. Glaub in DE muss nur 40€ in Fluktuation sein oder so.

  6. In naher Zukunft werden die großen Unternehmen die kleineren alle schlucken. Dann wird es eine Handvoll Publisher geben die den gesamten Gamingbereich in der Hand haben.

  7. Schau dir mal das Video auf mpox Kanal an was melf dazu sagt und gar nicht so unrecht hat. Microsoft Leute den Untergang der altbekannten spielemarkt ein.

    • „der gar nicht mal so unrecht hat“
      Wie traurig das Video ist. Da wird sämtliches Halbwissen zusammengeschustert, um seine Alu-Hut Interpretationen widerzuspiegeln. Seine Grundlagen, auf denen er seine Vorhersagen trifft, beruhen alle auf Halbwahrheiten bzw. Falschaussagen.
      Personen wie diese können inGame Tarnsaktionen nicht in Relation zum Genre bzw. Auslegung des Games setzen. Schonmal darüber nachgedacht, dass innovative Projekte wie der MS Flightsim absolut unmöglich wären ohne inGame Transaktionen, die allerdings Jahrelangen Content & kostenlose Updates mit sich bringen? 40h Story-Games wie GoW/TLOU allerdings höchstens ein Update, vielleicht noch ein 60€ 9h DLC (wie in Spider-man: MM) und ein Remaster auf der nachfolge Konsole?
      Aber ja, ist ja alles Kunst.. genau wie die Mikrotransaktionen in GT Sport & Killzone! Alles Kunst… und Games wie Ori sind natürlich (Zitat) „Mikrotransaktionen verseuchter Schmutz“
      Und am Ende Sony als Heiligen der Spielebranche hinstellen, der sich seit Jahren damit brüstet exklusive Deals mit Crossplatformtitel wie anderweitigen Studios abzuschließen und sich in Punkto Crossplay natürlich als einziger querstellen.

      Gamepass Umsatz in Relation zum gesamten Umsatz der Playstation Sparte setzen.. Lachkrampf vorprogrammiert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here