TEILEN

Der Macher von Blizzards bester Strategiespiel-Kampagne meldet sich mit einem neuen Studio zurück. Die Frost Giant Studios setzen sich aus vielen Starcraft-Entwicklern zusammen. (Via)

Wir haben gestern Abend im Podcast schon ausführlich drüber gesprochen. Interessante Entwicklung. Gibt es überhaupt noch „alte Blizzard Mitarbeiter“, die auch noch bei Blizzard arbeiten? Gefühlt machen alle ihr eigenes Studio auf, um Activision zu entkommen…



10 KOMMENTARE

  1. RTS ist auch so ein Genre was ich früher mal unglaublich geliebt hab, mich aber inzwischen nur noch selten reizt. Muss immer noch die letzten 2 Kampagnen von SC2 nachholen, von Iron Harvest ganz zu schweigen
    Wobei ich mich rein aufs solo spielen beziehe. Einzig WC3 hab ich aufgrund der RPG Komponenten mal ein wenig online gespielt.
    .
    Dafür hat mich Crusader Kings 3 jetzt mal gepackt, obwohl mir die richtigen Kämpfe da schon fehlen.

    • Wahrscheinlich schon, hat bei Iron Harvest ja auch geklappt. Ob das Game dann aber, wenn es irgendwann mal rauskommt (und das wird ein sehr langes irgendwann), auch finanziell erfolgreich wird, ist eine ganz andere Frage.

    • Ein Indiestudio vermutlich schon und das Interesse könnte (mit Betonung auf könnte, nicht muss) aufgrund des „Ehemaliger-Blizzard-Entwickler“ Bonus anfangs auch stärker sein als sonst bei irgend einem Random Indieentwickler.

    • Es kommt halt immer drauf an wie teuer dein Spiel werden soll. Im Indie Bereich gibt es für fast jedes Genre Spiele die im Rahmen ihrer Möglichkeiten Erfolgreich sind.

      Klar wenn du jetzt vor hast ein RTS zu machen das so viel kosten soll wie ein GTA dann wirst du auf die Nase fallen. Wenn du aber versuchst finanziell in einem kleineren Rahmen zu bleiben und dennoch ein gutes Spiel Ablieferst das in deiner Nische Erfolgreich ist dann kannst du damit auch Geld machen.

      • „The next great RTS“ ist schon eine Kriegserklärung an SC2, SC:R und WC3. Sprich mit „Nischenerfolg“ ist da nix zu holen. Nischen-RTS gibts genug.

        • Jetzt kann man natürlich diskuttieren was man selber als Nische bezeichnet. Aber aus heutiger Sicht ist RTS nun mal ein Nischengenre und auch Starcraft 2 ein Nischen Game. Das soll nicht abwertend klingen. Aber du kannst halt kein RTS machen das soviel kostet wie ein Assassins Creed und dann erwarten das du Gewinn machst.

          • Gut, ein RTS ist ein Multiplayerspiel. Die machen ihren Gewinn eigentlich nicht beim Start. Du hast schon Recht, du kannst kein RTS für 60€ anbieten (obwohl SC2 glaub ich in die Richtung ging mit jedem einzelnen Addon, aber das war halt auch SC2).
            Realistisch wäre wohl 30€, vllt. nochmal 30€ für ein Addon und der Rest muss dann durch DLCs, Warchests, Skins und Gimmicks kommen. Das klappt aber nur, wenn das Spiel über die Kampagne hinaus erfolgreich ist, insbesondere im Esports.
            Und den wiederum gibt es nur, wenn das Spiel mindestens da ist, wo jetzt eben die Blizzardtitel stehen (und vllt. etwas dahinter noch Age2). Was natürlich „Nische“ ist im Vergleich zu LoL und co., aber immer noch um deutlich größer als z.B. Iron Harvest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here