TEILEN

Unbekannte haben nach Angaben der Polizei ein Gebäude des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin attackiert. Gegen die Fassade seien in der Nacht zum Sonntag Brandsätze geworfen worden, teilten die Ermittler mit. Es sei niemand verletzt worden. (Via)

Diese ganzen Covidioten gehen mir nur noch aufn Sack. Ich checke auch ehrlich gesagt nicht, warum die uns allen auf der Nase rumtanzen dürfen. Jedes Wochenende irgendwelche bescheuerten Demos, wo sämtliche Hygieneregeln missachtet werden und der Staat/Polizei lässt sie auch noch gewähren. Und wenn doch mal ein Bundesland was verbietet, hebt es ein Gericht direkt wieder auf. Was ist das alles für ein Affentanz? Jetzt, wo die Zahlen wieder durch die Decke gehen, MUSS man diesen Kindergarten doch bitte endlich mal unterbinden!

Habt Ihr das hier gesehen?

Da fehlen einem echt die Worte.



16 KOMMENTARE

  1. Die jammern dass die nicht das machen können was sie wollen, aber wenn andere Menschen halt das tun wollen was sie wollen machen sie die nieder und diskriminieren sie^^
    Das ist alles so dämlich….
    Freu ich mich schon in Köln ab dem 11.11, wenn die Karnevalisten IHR Karneval feiern wollen, komme was wolle^^

  2. Na ist doch voll Logisch: wenn das RKI abbrennt, gibt es keine neuen Zahlen mehr, ohne neue Zahlen ist Corona besiegt. Pandemie vorbei!

  3. Über Terroristen, die Brandsätze werfen, brauchen wir wohl nicht zu diskutieren. Da gibts keine zwei Meinungen.

    Aber bei dem Satz über die Gerichte läufts mir kalt den Rücken runter. Es zeichnet einen Rechtsstaat aus, dass Gesetze auch dann eingehalten werden müssen, wenn sie mal unbequem sind. Die Gerichte urteilen ja nicht nach Konsistenz des Morgenschisses, sondern nach geltendem Recht. (Was übrigens heißt, dass diejenigen, die diese Verordnungen erlassen, zuvor gegen geltendes Recht verstoßen haben.)

    Wer das Recht nur nach Wetterlage gelten lassen will, soll sich in eine Bananenrepublik seiner Wahl verziehen. Ich bin mir ziemlich sicher, Steve, dass das nicht die Intention deiner Worte war, das war wohl eher eine emotionale als eine rationale Äußerung.

    Denkt doch mal an das Luftsicherheitsgesetz, wo mal entführte Flugzeuge abgeschossen werden sollten. Das Verfassungsgericht hat das kassiert, und auch dort war sinngemäß die Aussage, dass der Staat die Gesetze – dort war es die Menschenwürde – auch dann einhalten muss, wenn das Resultat schwer erträglich ist. Oder denkt an die Metzler-Entführung: Darf man einen überführten Täter foltern, um das entführte Kind zu retten? Klares nein, die Meschenwürde gilt für alle.

    Unser Rechtsstaat setzt Grenzen für behördliche Eingriffe, selbst wenn das bedeutet, dass Corona über uns drüberrollen sollte. Und das – ersteres – ist gut so.

  4. Ja das ist das Problem der Demokratie…. die intelligenten und vernünftigen Menschen sind meistens in der Minderheit und die idioten können tun was sie wollen…
    Aber das Hauptproblem ist das wir die Menschen so auf Freiheit, reisen und all den Schwachsinn getrimmt haben damit sie für uns viel und hart arbeiten, dass sie das jetzt egal weshalb nichtmal für eine kurze Zeit verlieren wollen.

    Das was du in dem video siehst haben wir uns heran gezüchtet… Und in einer freien Demokratie wirste sowas leider immer haben.. weil jeder denkt er hat eine Stimme und ist ein Individuum.
    In China haste sowas quasi nicht. Oder in Asien generell.

    • Also nach dem, was die Statistiken sagen, sind diejenigen, die sich an die Maßnahmen halten, klar in der Mehrheit. Andernfalls würden ja in Berlin auch nicht 2000 Menschen demonstrieren, sondern 2 Millionen und das könnte auch keine Polizei mehr unterbinden. Ist aber glücklicherweise ja nicht so.

      Aber Freiheit ist „Schwachsinn“? Ehrlich? In China hast du zwar praktisch kein Corona mehr, aber dafür ganz andere Probleme und anders als Corona werden die auch nicht in ein paar Jahren vorbeigehen.
      Das hat auch nichts mit „darauf getrimmt“ zu tun. Das Bedürfnis nach Freiheit hat eigentlich jeder Mensch. Autoritäre Regime haben noch nie überdauert. Oder wie es Volker Pispers mal sagte: „Kohl war länger als das Tausendjährige Reich.“

      • Im Moment brauchst du keine Mehrheit an Idioten. Es reicht, wenn die Idioten sich laut genug machen.
        Um ein Beispiel zu geben: Was nutzt dir eine technische Mehrheit, wenn du Angst haben musst, dass irgendein „Systemrebell“ dir abends im Zug auf die Fresse haut, weil du Maske trägst?

  5. Zu dem Video: Bitte die Leute mit funktionierendem Hirn aussteigen lassen und den Zug dann grade in die Nordsee ballern. Kein Verlust für den Genpool. Ja, klingt krass aber ich hab langsam echt auch den Hals voll mit den ganzen Klappspaten. Wenn die unbedingt ihr Ding machen wollen, sucht euch ein Land, in dem das Erlaubt ist und haut ab.

    • Kommt darauf an wo, gerade in Berlin werden viele Geldstrafen zwar aufgenommen, aber direkt wieder fallen gelassen, da das Personal fehlt diese einzufordern. Vor Ort möchte man das Ordnungsamt auch nicht direkt kassieren lassen, um die Personen nicht zu gefährden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here