TEILEN

Als am Sonntagabend der Abspann von „Anne Will“ läuft, halten sich die Gäste nicht an die Masken-Vorgaben. Die Zuschauer äußern ihr Unverständnis. (Via)

Wie heißt es so schön: „Wasser predigen und Wein trinken“. Das ist wohl auch das Problem, was viele Menschen in der Corona-Zeit mit Politikern haben: Es fällt immer wieder auf, dass man sich selbst nicht an die groß ausgeschriebenen Regeln hält. Wie kann man 90 min über Corona und Maskenpflicht diskutieren und dann SO im Abspann der Sendung auftreten. Was sendet das für ein Signal an die Bevölkerung? Ganz schwach, meine Damen und Herren!



8 KOMMENTARE

  1. Allmählich verstehe ich die Corona-Verschwörungstheorien. Bei solchen Bildern muss sich ja der Schluss aufdrängen, dass eine große Bevölkerungsverarsche läuft.

    Die Alternative wäre ja, dass unsere „Eliten“ dümmer sind als drei Meter Feldweg, und das kann ja wohl nicht sein, oder?!

  2. Sieht man jetzt auch an einem Merz, der hinter einem wegen Corona abgesagten Parteitag, eine Verschwörung gegen ihn wittert. Natürlich ein gefundenes fressen für alle Verschwörungstheoretiker. Danke für nichts Herr Merz.
    Da weiß man nun schon wo man dran ist, wenn so einer Bundeskanzler wird. Dann lieber nochmal 4 Jahre Merkel.

  3. „Von den Eliten frei erfundener Virus, frei erfundene Krankheit“ hört man ja immer wieder von den Corona Leugnern. Ich will diese Idioten nicht verstehen, aber die „Eliten“ machen es einem so verdammt schwer.
    Wozu rücken sie im Studio die Sessel auseinander? Wozu wird sich da 90 Min lang der Mund fusselig geredet, wenn man im nächsten Moment all das mit Füßen tritt. Wie kann man so verantwortungslos handeln?

  4. Solche Bilder findet man halt täglich wenn man danach sucht und dann braucht man sich bitte nicht wundern, wenn mehr und mehr Leute zu Corona Leugnern mutieren und sich ebenfalls nicht mehr an Regeln halten. An der aktuellen Situation trägt jeder so sein Päckchen mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here