TEILEN

War wohl nur eine Frage der Zeit, bis sowas mal passiert. Soeben hat einer der Stevinho-Hasser, der seit Jahren sein Unwesen auf meinem Blog treibt und eigentlich ein Dauergast im Spam-Ordner ist, 2000 Euro für das Crowdfunding gespendet. Laut eigener Aussage will er die Summe kurz vor Ende der Aktion zurückbuchen, um so sicherzustellen, dass das Crowdfunding scheitert.

Hier der Originalpost:

Jo, meine arrogante Art vor allem. Es ging hierbei um eine Antwort von mir auf folgenden anderen Troll-Post von heute:

User „Stevinho stinkt“: Ja vorallem du arme Wurst hast es richtig schwer, tust einen scheiss für dein Geld und bettelst sogar um noch mehr Geld bei deiner Community, welche dir ja so am herzen liegt, alles was du tust ist deine Zuschauer ausnehmen.

Ihr könnt gerne mal reinlesen in die anschließende Diskussion (Link).

Ich weiß, dass der Herr gerade vor Glück zittert, weil er endlich mal wieder Aufmerksamkeit bekommt und dazu auch noch Macht ausüben kann. Er feiert sich im Spam-Ordner sehr dafür…

Ich habe soeben meinen Partner bei „Krömer und die Anwälte“ Lars Rieck kontaktiert. Scheinbar gibt es für solche (vergleichbaren) Fälle sogar eine Rechtsprechung. Wir werden knallhart gegen diese Troll-Nummer vorgehen. Ich gebe Dir bis morgen Abend Zeit, die Summe zurück zu buchen. Andernfalls werde ich Dich u.a. auf Schadensersatz verklagen. Ich habe einfach keinen Bock mehr auf diese Kinderkacke.

Schöne Grüße nach Minden!

54 KOMMENTARE

  1. Also ich Diffamiere Stevinho auch ab und zu mal , weil er manchmal Neidisch ist auf den erfolg anderer und „Bescheuerte“ ansicht gegenüber vorbildern hat. Siehe seine beleidigung gegen Selena Willams und Montanaback. Nur kurz : Ich bin kein Sellena Willams Fan aber jemanden zu beleidigen auf seinem Blog finde ich nicht gut und ich zieh ihn gerne damit auf.
    Ich bin auch nicht zufrieden mit seiner Leistung insgesamt. So Hörspiele und z.b“Krömer gegen The world“ etc formate interessieren mich nicht nur als Beispiel.
    Seine Streams sind Langweilig.

    Jetzt kommt das Große aber:

    Er hat halt Leute die ihn unterstützen und die das Mögen. Ich glaube auch nicht das die meisten hirnlose Kiffer/assis sind wen ich das mal so platt ausdrücken darf.
    Ich Geister hier schon seit dem er das Justnetwork Gegründet hat rum und ich kann sagen das er seine Stamm community hat. Ob einem das passt oder nicht. Das muss man mal realisieren.
    Ich verstehe um so mehr nicht wieso man ihn mit Trollspenden so Torpedieren muss.
    Es sind SPENDEN. DIe leute greifen Freiwillig in die eigene Tasche und spenden einen von ihnen festgelegten betrag – ob er am Ende reichen wird ist immer offen.
    Daher verstehe ich umso mehr nicht wieso jemand das Argument hervorbring das er die Leute ausnimmt… Wirklich ich verstehe es nicht und kann da auch nicht weiter gegen Argumentieren weil das echt Hirnverbrannt ist.

    Meine Persönliche meinung ist das dort ein Mensch irgendwie den Bezug zur Realität verloren hat.
    Ob jetzt Steve ein Arschloch ist sei mal einfach in den Raum gestellt aber ausnehmen tut er hier niemanden!

    Kommentar von einem Troll.

  2. Leider haben so welche Leute meistens sehr gute Vorkehrungen, was es schwer macht, sie rechtlich zu belangen. Ich kann mir gut vorstellen, dass er Tor oder verschiedene VPN Services nutzt und dann evtl. noch gestohlene PayPal Accounts, sodass die Rückverfolgung äußerst schwer wird.
    Ich hoffe aber sehr für dich, dass er ein Trottel ist und ihr ihn mal so richtig packt und er einen Denkzettel bekommt! Solche Leute gehen einfach gar nicht!

  3. Kann Startnext die 2x 2000€ nicht rausnehmen?
    Es wäre gut wenn du vielleicht die letzten 3 Tage ne News machen könntest wo die Funding-Summe sich realistisch befindet. Ich hatte ja vollmundig was versprochen und möchte das im Falle eines Falles auch einhalten. 😉

  4. Wir sind jetzt bei über 11.000 Euro.

    Stellt sich mir die Frage nun, wie viel brauchen wir noch nach Abzug der Trolle?

    Mfg
    Marvin Maus

  5. Hey! Minden liegt bei mir gleich um die Ecke! Wenn du den Schadensersatz persönlich einstreichen möchtest, könnte ich dir eine Übernachtungsmöglichkeit bieten. 😂

    Einfach nur arm sowas…

  6. Dann sorgen wir halt dafür, dass es am Ende 12k sind. Sieht im Moment ja nicht schlecht aus. Ich behalt das jedenfalls im Auge und wenns knapp wird, backe ich nochmal. Es ist leicht gesagt, aber missgünstige Kleingeister gibt es immer. Ein guter Trick ist, statt Ärger eher Mitleid zu empfinden, der Typ wird wohl nicht das geilste Leben führen, bin ich mir sicher. Schöne Grüsse aus Zürich. Ihr Lappen!! 😉

  7. Hab gerade wegen dem Deppen nochmal was draufgelegt. Sehr ärgerlich und unnötig mit so einem Mist seine Zeit verschwenden zu müssen.

    Ich finde auch die Argumentation es wäre eine wilde Maßnahme von Dir, um eben genau mein Verhalten zu triggern, quatsch. Da haben wir in unserem Alter alle Besseres zu tun.

    Keep on rollin!

  8. Wieso können Menschen so ekelhaft sein? Jedes Mal, wenn ich denke bescheuerter können Menschen nicht sein, kommt doch noch irgendwas…..
    Ich mag ja auch nicht jeden. Muss ich auch nicht. Mich mag auch nicht jeder. Müssen die Leute auch nicht. Aber Menschen aktiv und provokativ schaden zu wollen ist abartig. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Klage!

    Ich weiss nicht wer der Mensch ist, der das macht aber wenn du das liest: Du bist ein Arschloch, du bist Ekelhaft und deine Mutter würde sich für dich schämen, wenn sie das wüsste….

    • Purer Neid. Steve hat vieles was man ihm neiden könnte.
      Familie, Fame, eine Community, Gesundheit, Erfolg.
      Da findet sich in einer ausreichend großen Menge an Personen immer jemand der sagt „Wenn ich das nicht haben kann darf DER es auch nicht haben“
      Das sind Personen die psychisch nicht ganz richtig und in der Regel auch hochgradig egozentrisch sind

  9. Dank des trolls bin ich jetzt auf dem titelbild. Lol. Hoffe jetzt einfach mal wirklich das ein Mensch so dumm sein kann dann geht der Rechtsstreit gut aus. Uns crowdfunding müssen wir u s glaube ich eher weniger Sorgen machen.

    Und den Russen der Autos anzündet hab ich mit immer noch nicht angesehen.

  10. Ich habe grade selber für einen Verein ein Crowdfunding bei Startnext hinter mir. Zuallererst ist das gar keine „Rückbuchung“ sondern bis zum Ende der Finanzierungsphase kann jeder Unterstützer seine Unterstützung stornieren, wie auch aus den FAQ bei Startnext hervorgeht:
    „Ja, du kannst deine Unterstützung bis zum Ende der Finanzierungsphase stornieren.“
    Quelle: https://www.startnext.com/hilfe/FAQ/untersttzen~dbE-ntbj9.html#q-26

    Das Geld wird ja auch erst bei erfolgreicher Finanzierung, also des Erreichen des eingestellten Ziels, bzw des Übertreffens und Ende der Finanzierungsphase, überhaupt erst abgebucht. Muss ich dir ja eig. nicht erzählen, aber vielleicht interessant für die Community wie das überhaupt genau abläuft.

    Der Troll hätte dich also, wenn er nicht so blöd gewesen wäre seine Absicht in die Welt hinauszuposaunen, tatsächlich sabotieren können. Aber auch nur wenn das Crowdfunding so „knapp“ ausgefallen wäre, dass das Stornieren seiner Unterstützung, dich unter die Schwelle der mindestens zu erreichenden Summe gedrückt hätte. Die Jungs&Mädels bei Startnext habe ich aber auch als sehr kompetent und kompromissbereit kennengelernt. Ich denke bei so einem Sonderfall hätten sie dir trotzdem die restliche Summe ausgezahlt. Solche Fälle vermeiden könntest du, wenn du ein niedriges 1. Ziel einstellst (ab dem dann ausgezahlt wird) und dann ein 2. oder sogar 3. höheres Ziel einstellst. Dieses Ziele werden dann gestaffelt angezeigt, diese Möglichkeit nutzen auch viele Crowdfunding-Projekte um unterschiedliche Sachen freizuschalten, je nachdem welches Ziel erreicht wird.

    In jedem Fall würde mich hier aber auch die Sicht von Startnext auf so einen Sonderfall und überhaupt die rechtliche Sicht interessieren, auch weil wir als Verein wohl bald ein nächstes Crowdfunding angehen. Auch wenn wir keine Hater und Trolle haben wäre es gut zu wissen, wie es rechtlich bei solchen angekündigten Sabotageversuchen bei einem Crowdfunding aussieht.

    Falls du dann eh dabei bist, es ist auch spannend welche rechtlichen Stolperfallen es beim Crowdfunding für Vereine (und bestimmt auch Privatpersonen oder andere rechtliche Personen) gibt. Das haben wir leider erst alles lernen „müssen“ während unser Crowdfunding lief: zb das gesetzliche Widerrufsrecht, die unterschiedlichen Steuersätze je nach Dankeschöns (physisch, digital, Einzelstücke, Kunstwerke). Oder auch wie man Einnahmen aus einem Crowdfunding als Verein überhaupt ausgezahlt bekommt (einreichen der Satzung, Vereinsregisterauszug usw). Kann mir auch vorstellen da mal aus der Sicht eines Vereinsvorstandes zu erzählen was wichtig ist bei nem Crowdfunding als Verein, habe da viele Dinge gelernt.

    PS: Zehr den Troll aus seiner Höhle und mach ihn fertig. Selber nie was im Leben erreicht aber andern ihr Hobby vermiesen. Arschloch!

  11. Ich kann solche Leute nicht verstehen. Warum muss man jemanden so trollen… wenn ich jemanden nicht mag folge ich ihm einfach nicht und fertig.

    Wie krankhaft muss man bitte drauf sein um so eine scheiße abzuziehen und dann noch damit zu prahlen und sich strafbar zu machen?

    Naja zum Glück kam heute mein Gehalt und so wurde die eh angedachte Spende einfach mal verdoppelt.

  12. Anderen Menschen mutwillig und aus Niedertracht schaden zu wollen zeigt doch nur was für ne Sorte „Mensch“ das ist.

    Junge such die Hilfe !
    Seib Leben nach eine Internet Persönlichkeit auszurichten und diese mit voller Inbrunst zu hassen , das ist krankhaft.

    Oder Du hast auf dem Schulhof nicht genug auf die Fresse bekommen , das kann natürlich auch sein.

  13. Ich bin ja mal dafür, dass auf Reddit auf einem neu erstellten Account über VPN ein Post erscheint der so viele Daten wie möglich von diesen Angreifern leaked. Diesen „komischen“ Reddit Beitrag könnte dir ein Communitymitglied dann zukommen lassen und du könntest hier was dazu posten.
    Bin mir sicher, dass du eine Armee von Loyalen Anhängern hast die sich darum kümmern würden.

    Wenn die eigene Community zur Firewall wird.

    • Ehm ja etwas vielleicht strafbares mit etwas deffinitv strafbaren auszugleichen ist sehr sehr clever….
      Lässt euch nicht auf das Niveau von diesem troll runter, damit gewinnt er nur.

  14. Macht mich bisschen wild sowas. Hab noch nie irgendeinem Internetmenschen auch nur einen Cent gespendet oder irgendwas gefunded aber nun mache ich auch mal einen Euro locker. Damit so ein schäbiger Penner mal einen richtigen ‚Streisand‘- ähnlichen Effekt erlebt.

  15. Puh, ist ja peinlich, dass solche idioten auch noch aus „meiner“ Gegend (Minden / Porta) kommen. Traurig, sowas macht man einfach nicht! Lass dich nicht unterkriegen, Steve!

  16. Da brauchst du keine Rechtsprechung. Zivilrechtlich ist die Sache sonnenklar: Wenn durch eine solche Trollspende das Crowdfunding scheitert, entstehen dir Kosten bei der Plattform (für ein erneutes Crowdfunding), und hinsichtlich dieser Kosten hat sich der Troll schadensersatzpflichtig gemacht. Er muss dir also das wiederholte Crowdfunding finanzieren.

    Und Beweisprobleme hast du nicht, nachdem der Troll ja seinen Vorsatz in die Welt posaunt hast.

    Das Verhalten könnte sogar strafbar sein, ich denke an § 303b Computersabotage: „Wer eine Datenverarbeitung, die für einen anderen von wesentlicher Bedeutung ist, dadurch erheblich stört, dass er (Abs. 2) Daten (§ 202a Abs. 2) in der Absicht, einem anderen Nachteil zuzufügen, eingibt oder übermittelt […] wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

    Die Trollspende dürfte als „Eingabe von Daten“ zu werten sein, die Störung des Vorgangs und die Schädigungsabsicht sind offensichtlich. Die Tat wird aber nur auf Antrag verfolgt, also in jedem Fall auch Strafantrag stellen.

  17. So dumm das klingt, aber ich bin dem Idioten dankbar, dass er dich dazu gebracht hat, einen weiteren Blogbeitrag zum Crowdfunding zu machen – ansonsten wäre das bei mir diesmal irgendwie komplett untergegangen. Jetzt ist die Spende raus und wird sicher nicht zurückgezogen 🙂

  18. Es macht einen einfach nur Sprachlos. Du machst alles für deine große Leidenschaft Internet. Hätte ich das Geld würde ich dir sofort die 2000€ überweisen!
    Normalerweise müsste man solche Schweine mit der IP im Netz veröffentlichen und wie ne Sau durchs Dorf treiben

  19. Steve, ich fänds richtig, richtig geil wenn ihr den Dude einfach komplett rund macht.
    Musst (natürlich) auch gar nichts öffentlich machen, einfach irgendwann einen „ist geregelt“ Post und ich feier 3 Tage durch.

    Es ist aber auch eine unglaublich bescheuerte Idee, sowas (inkl. Geständnis) bei jemandem durchzuziehen, der WIRKLICH GENAU IN DIESEM MOMENT eine Partnerschaft mit einer Rechtsanwaltskanzlei eingegangen ist.
    Keine Ahnung, das ist einfach so dermaßen strunzendumm, ich packs nicht.

  20. Danke Steve, dass du trotz solcher Personen uns all die tolle Unterhaltung bietest. Lass dich nicht unterkriegen! <3
    Ich werde nachher spenden, um dich wirklich zu unterstützen!

    Nebenbei hoffe ich, dass du tatsächlich mit aller Härte des Rechtsstaates gegen diesen „Helden“ vorgehen kannst. Frostmourne hungert…!

  21. Ganz miese Nummer.
    Ich bin seit Jahren stiller Leser, aber das hier setzt dem Ganzen echt die Krone auf. Ich bin Rechtsanwalt aus Hamburg. Sollte das bei Lars aus welche Gründe auch immer nicht passen, schreib‘ mir eine Mail, dann kümmere ich mich darum.

    Beste Grüße

  22. Also jetzt muss ich hier auch seit einiger Zeit mal wieder etwas posten. Vielleicht lässt es Stevinho ja durchgehen. Ich habe Steve damals auf Destromath „kennengelernt“, weil mich ein guter Freund (Mage bei Hetaeria) angeworben hat. Ich solle mich doch mal als Druid Healer bewerben. Ich hab Steve also geschrieben, und er mit seinem Hunter hat mir ziemlich arrogant zurückgeschrieben. Jedenfalls wurde ich aufgenommen und das Klima in der Gilde war richtig kacke, weil Steve einfach ein Spast war. Aber ich hab ihm das damals nicht übel genommen, immerhin war er damals eine „Berühmtheit“ und er wurde vermutlich den ganzen Tag genervt.

    Aber aus dieser Erfahrung heraus habe ich Steve und sein Schaffen immer verfolgt. Und das seit nunmehr 14 Jahren. Obwohl ich bereits über 30 Jahre alt bin, interessiert es mich noch immer was Herr Krömer so treibt und schaue regelmäßig auf seinem Blog vorbei.

    Was ich eigentlich sagen will: Ich habe Steve als „Unguten“ gereizten Typen kennengelernt, aber finde seinen Content dennoch super. Was mich aber wirklich immer wieder wirklich überrascht ist, dass manche Typen einfach so butthurt sind, dass sie auch nach Jahren noch versuchen Steve zu schaden. Solche Knalltüten als Feind zu haben, sollte einem eigentlich das Gefühl geben, dass man etwas richtig macht.

    Und solchen Trollen mal juristisch an den Leib zu rücken, kann ich nur unterstützen. Auf dass der Blog noch lange mein Leben bereichert!

  23. Das ist sowas von räudig….
    Das man Steve evtl nicht mag oder nicht leiden kann und das er für seinen Lebensunterhalt auf Spenden von Fremden hoffen muss ist ein anderes Thema aber sowas zu boykottieren…. erbärmlich….

    Ich hoffe ihr packt den Typen und er muss ordentlich in die Tasche greifen.

  24. Eigentlich schon lustig. Steve arbeitet seit nem halben Jahr mit mehreren Anwälten zusammen. Was glauben die eigentlich was passiert, wenn die so ne Scheiße abziehen?

  25. Crowdfunding für den Rechtsstreit? Meinen Beitrag gibts dafür, ohne rückbuchung!
    Ihm noch ein Ultimatum zu geben ist viel zu freundlich!

    • Kannst du bitte ausversehen die Adresse von dem Spast posten, Steve?
      Würde diese unwürdige Kreatur gerne aus dem Bild treten..
      Bei mir löst das gerade eine totale Trotzreaktion aus.
      Freitag geht auch meine Spende raus.

      PS. : Vergesse die Adresse nicht. 😉

  26. Also ich empfinde nur Mitleid für diesen Troll. Was für ne arme und traurige Existenz muss man haben, um so einen scheiß abzuziehen. Hoffe er bekommt irgendwann die Hilfe, die er braucht, wenn er merkt wie einsam und leer sein Leben ist.

  27. Alleine schon wegen des Trolls solltest du noch ein Jahr weitermachen. So ein Kerl darf am Ende nicht auch noch seinen Wunsch bekommen. Manche Leute sind einfach nur eine wandelnde Enttäuschung.

  28. „Crowdfunding erfolgreich, weil Troll 2000€ Schadensersatz zahlen muss“
    Ich weiß, reine Spinnerei, aber man darf sich ja auch mal schöne Schlagzeilen erträumen, wenn es sonst immer nur „Corona hier“ und „Trump dort“ ist…

  29. Bin zwar kein Anwalt, aber das ist ja eigentlich eine vorsätzliche Straftat – die er ja noch selbst zugibt. Solchen Leuten kannst du heutzutage nur noch mit der harten Tour kommen, leider.

  30. Hoffe das man gerichtlich was machen kann, er gibt zu das Projekt sabotieren zu wollen, was dir als selbstständiger, einen schon beträchtlichen Schaden zufügen würde.

    Aber schon geil wie wenig Selbstvertrauen solche Leute haben, dass sie sich im Internet die letzte für sie erreichbare Aufmerksamkeit suchen müssen xD was für ein Lappen ^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here