TEILEN

Zusammen mit Ehefrau Amira hat Oliver Pocher die Modeauszeichnung „Fashion Brand Award“ erfunden. Deren einziger Zweck ist es, Boris Becker auf den Arm zum nehmen. Wie die Aktion abgelaufen ist, zeigte das Paar am Donnerstagabend in ihrer RTL-Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“. (Via)

„Jemanden, der am Boden liegt, tritt man nicht mehr“. Pocher nervt nur noch. Es gibt einfach eine Menge anderer nerviger Promis, die man an der Nase herumführen könnte. Pochers ständiger Kleinkrieg mit Becker nervt nur noch. Komm endlich drüber weg, Oli.



11 KOMMENTARE

  1. Interessant, ich sehe das vollkommen anders als viele hier in den Kommentaren.
    Ich finde Pocher ist extrem schlagfertig und, was ich in den Kommentaren überhaupt nicht nachvollziehen kann, ich finde er kann sich selbst sehr gut verarschen.
    Ja, ich fand die Becker Aktion jetzt auch etwas übertrieben, aber gut mittlerweile ist halt auch RTL dahinter. Boris Becker mag ich allerdings auch überhaupt nicht…

    Amira ist super. Die passen total zusammen, sie mag seinen Humor, kann aber auch mal sagen wann es Schluss ist. Davon abgesehen ist die Frau bildhübsch.

    Also, ja, ich kann verstehen, dass viele genervt sind von Pocher, RTL will da halt jetzt auch richtig die Cashcow melken, nein, ich kann nicht verstehen, dass man sagt Pocher würde nicht über sich selbst lachen. Und der Böhmermann Vergleich hinkt auch, von den beiden ist keiner besser als der andere…

  2. Man kann über Boris sagen was man will, aber als Experte bei Eurosport bei den Grand Slams macht er einen super Job, ich find ihn da sehr angenehm. Alles darüber hinaus interessiert mich nicht. Pocher nervt dagegen ausschließlich.

    Steve, das wollte ich schon länger mal fragen (weil ich erst im Juli selbst mit Tennis angefangen hab) aber du schreibst gar keine Beiträge (mehr?) zu beispielsweise Grand Slams oder Tennisthemen, z. B. jetzt auch über das aktuelle Zverev-Thema. Bist du da komplett raus mittlerweile?

  3. Pocher ist einfach eine kleine Ratte. Er kann nur austeilen, aber null einstecken. Der muss einmal an den richtigen geraten, der ihn so vorführt. Dann heult er wieder. Genauso wie er auf Moralapostel machen wollte, weil andere auf Insta ihr Familuenglück gezeigt haben.

    • Pocher ist ein Lappen und ich glaube das steht außer Frage. Aber das mit dem „Familienglück“ war Mal die einzige gute Sache die er gemacht hat. Da wurde kein Familienglück gezeigt, sondern die Kinder auf unmöglichste Art und Weise im Netz inszeniert und in Badesachen etc. hochgeladen. Aber wenn du das okay findest, creepy…

  4. Ja Pocher nervt nur noch, eigentlich schon immer.

    Aber davon mal abgesehen. Der Pocher ist halt einfach schlecht. Er möchte ja einen auf Böhmermann machen. Aber zwischen Pocher und Böhmermann liegen einfach Welten. Versteh nicht , warum der Mann so eine große Bühne bekommt…

    • Wahrscheinlich aus genau diesem Grund: Wir diskutieren darüber oder regen uns sogar auf. Dass sein Humor eher untere Schublade ist und er als Hauptact nicht wirklich meine erste Wahl ist, so fand ich ihn als Sidekick besser. Bei einigen Zusammenspielen mit Matze Knop über den FC Bayern fand ich recht unterhaltsam. Das war es dann aber auch.

  5. War doch wahrscheinlich eh wieder abgesprochen, ähnlich wie damals mit dem Buch von Boris Becker und seinem Twitter „Beef“ mit Pocher. Am Ende saßen die dann beide in Pochers Show und es gab gratis Promo.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here