TEILEN

Der Youtube-Kanal DIY Perks macht schon seit Jahren nur geiles Zeug. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an den Beamer/Filmprojektor, den er selber gebaut hat. Der neueste Streich ist eine Beleuchtung, die die Sommersonne imitiert. Ich sag’s Euch ganz ehrlich: Für so ein Ding würde ich töten. Leider habe ich nicht die Skills, das Ding nachzubauen (auch wenn Ihr sicherlich wieder sagen werdet, wie einfach das ist). Falls irgendwer von Euch in meiner Nähe wohnt und mich dabei unterstützen würde, wäre ich sofort dabei – mit oder ohne Video (je nach Wunsch). MELDET EUCH!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



6 KOMMENTARE

  1. Das muss auch günstiger gehen! Vllt mit Reflektor Schirm und nem LED Strahler (mit ähnlichen Spezifikationen). Das, was er da baut, ist ja nich bezahlbar…

    • Schau mal ab ca. min 19, da stellt er eine „einfache“ Variante vor. Bin mir aktuell durchaus am Überlegen evtl. mal so etwas nachzubauen

  2. Wohne leider nicht in der Nähe :/.

    Die Version mit dem Aquarium ist zwar cool, aber man benötigt vor der Tür leider im den Platz für die Lampe. Die Boxen hingegen sind relativ leicht zu bauen. Und der Kühlkörper den er da an den 10W LEDs hat, der wird auch benötigt, die werden sehr heiß :D. Wenn man mehrere davon betreibt, sollte ein altes Notebook Netzteil z.B. gut dafür funktionieren.

    Stelle mir grade vor, dass man die in eine Ecke vom Zimmer hängen kann, dann hat man das Sonnenlicht sogar noch von schräg oben. Genial :).

      • Runterregeln kannst du sie, einfach einen größeren Widerstand davorschalten, und sie ist dunkler.

        Die wird allerdings mit 35V betrieben, das ist nicht Ideal. Besser wären z.B. 12V. Du brauchst ja ein Netzteil, was die Voltzahl konstant liefert. Wenn du allerdings so ein Netzteil hast, kein Problem :).

        Generell kann man sowas bei Pollin oder Reichelt bestellen, z.B. hier: https://www.reichelt.de/leds-smd-c3034.html?&nbc=1

        Musst berechnen, wieviel Watt die brauchen. Bei Reichelt werden immer nur A oder mA als Verbrauch bei einer bestimmten Voltzahl angegeben.

        Ampere = Watt/Volt
        Und für Widerstand:
        R = U/I

        Damit kannst du berechnen, was für einen Widerstand bei was für einer Voltzahl du brauchst. Wichtig ist zu wissen, mit was du startest, also was deine Stromquelle ist.

        Und auch wichtig, hat deine LED keinen Vorwiderstand, MUSS ein Widerstand dazwischen, sonst brennt sie dir direkt durch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here