TEILEN

Die bescheuert und random die Twitch-Bots in Sachen DMCA-Music und -Strikes sind, verdeutlicht dieses Beispiel: Der bekannte Streamer Mizkif hat eine Twitch-DMCA-Verwarnung bekommen, weil er das neue Spiderman-Spiel gezockt hat. Warum genau? Weil in dem Game Musik vorkommt, die offenbar entsprechend geschützt ist und nicht im Stream gespielt werden darf. Er musste den Sound muten, damit er das Spiel weiterzocken konnte.

Hätte man das mit Sony nicht evtl. vorab klären können? Wird man jetzt schon verwarnt, weil in Videospielen Musik vorkommt? Ich habe heute gelesen, dass sogar die Windgeräusche in WoW dazu geführt haben, dass die Bots angesprungen sind und Videos von Streamern gelöscht haben.

Twitch hat die Situation mal wieder nicht im Griff. Und auch hier wieder: Wäre es schön, wenn es endlich Alternativen (auf Augenhöhe) zu Twitch geben würde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



12 KOMMENTARE

  1. Ich seh einfach nicht, wieso das die Schuld von Twitch ist. Hat sich früher, als das alles noch prominent war, die breite Masse über Youtube aufgeregt? nein, man hat gesagt „fuck you GEMA!“
    Wieso sollte das hier anders sein? Wahrscheinlich ist man eher Twitch aufs Dach gestiegen und hat gefordert, dass da endlich strikter gegen vorgegangen wird – da Twitch damit bisher ja enorm lax umgegangen war.
    Neu ist das Phänomen zudem auch nicht. Vor einiger Zeit (ein Jahr vllt?) hatten die Rocketbeans ein „Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde“ LetsPlay auf dem Sender. Auch dort musste die Ingamemusik gemutet werden, weil es halt die originale Filmmusik war, für die keine Lizenz vorlag.

    Das die Windgeräusche aus WoW hingegen rechtlich so geschützt sein sollen, dass das einen Strike rechtfertigt…ich bezweifel es, gerade wo Blizzard eigentlich recht freizügig mit seinem Kram ist. Aber in dem Fall wird der Strike ja sicher auch zurückgenommen werden.

    • Nö, es ist genau anders herum.
      YouTube hat damals einfach so getan, als Läge es an der GEMA und YouTube könne da nichts für.
      Diese Darstellungsweise hat YouTube auch gerichtlich untersagt bekommen.

      • Das wäre mir neu tbh.
        Was ich spontan nur gefunden habe ist, dass die GEMA mit Schadensersatzforderungen gescheitert ist, wogegen das OLG Hamburg geurteilt hat, dass YT sich strafbar machen könnte, wenn sie Urheberrechtsverletzungen nicht wegblocken.

        Natürlich kann man sagen, YT war „Schuld“, weil sie nicht bereit waren, die von der GEMA geforderten Summen zu zahlen. Aber das find ich dann doch etwas sehr schmal…

        • Die GEMA vertritt nicht die ganze Welt. Youtube hat Deutsche IPs Geo-blocked und fertig. Youtube zahlt sehr wohl Lizenzgebühren an andere Verwertungsgesellschaften – das macht Twitch nicht einmal mit einem Cent.
          Die GEMA hat dabei aber aus purer Gier rechtswidrig (sich über eigene Gebührenregeln hinweggesetzt) zu viel verlangt.

  2. Jep, Spiele sind auch betroffen. Und es geht nicht nur um Musik! Auch Soundeffekte sind anscheinend betroffen. Es haben schon Streamer eine Verwarnung wegen Windgeräuschen in WoW Classic erhalten.

  3. Ich verstehe nicht warum ein Twitch Konkurrent auf Augenhöhe das Problem nicht haben sollte. Fakt ist das Algorithmen sowohl auf YouTube, wie auch auf Twitch alternativlos sind, um Copyright Verstöße zu finden und ggf. zu löschen. Bei solch einer Masse (und Länge) an Videos kommen Menschen schlicht nicht hinterher.

    Zu all dem kommt, dass diese Milliardenschweren Konzerne schon die mit Abstand besten Algorithmen von allen haben. Bleibt abzuwarten bis die KI das alles gelernt hat.

  4. Mizkif hat Spiderman soweit ich weiß noch nicht gespielt, ihr wurde in der Mail davor gewarnt, da DMCA Musik in dem Spiel vorkommt und einige Teile des Spiels im Stream gemutet werden müssen, da sonst ein Strike drohen kann.
    Bei dem WoW-Fall ist das Video nicht gelöscht, sondern das Audio im VOD gemuted worden. Dabei wird vermutet, dass Twitch momentan an deren VOD-Muting-System arbeitet, da dieses mehr als die Hälfte von DMCA fähiger Musik durchlässt und das quasi aus Versehen mit-gemutet wurde.
    Ich denke das wird noch eine ganze Weile dauern, bis das alles geklärt ist und bis dahin wird es immer mal wieder solche fälle geben.

  5. „Wäre es schön, wenn es endlich Alternativen (auf Augenhöhe) zu Twitch geben würde.“
    Da wird schon fleißig dran gearbeitet. Was glaubst du woher die ganzen DMCA Strikes kommen?

  6. Die Rechtslage ist doch ziemlich simpel.
    Sony hat die Rechte die Musik in ihrem Spiel zu verwenden. Der Streamer keine Rechte diese Musik im Stream zu nutzen.

    • Glaube nicht das Sony ein Problem damit hat das die Musik vom Spiel gestreamt wird, den als Rechteinhaber könnten Sie auch das generelle Streamen vom Spiel verbieten.

  7. Wird auf jeden Fall noch einige News und Bannwellen dazu geben. Am Ende des Tages kann Twitch aber nichts dafür, wenn sich Künstlervereinigungen/Rechteverwerter auf sowas stürzen. Gab es bei Youtube und der GEMA ja genauso. Nun erwischt es Twitch die mit Abmahnung in zig tausendfacher Ausfertigung beworfen werden. Die geben das Problem jetzt halt an die Streamer weiter. Im Prinzip müsste Twitch „nur“ eine Monetäre Vereinbarung treffen und dann hätte sich die Sache erledigt. Aber man möchte natürlich seinen Gewinn nicht durch sowas dezimieren.

    Hab die Tage auch folgendes gelesen:
    Twitch rät Streamern jetzt, aufmerksam die Nutzungs-Bedingungen jedes Spiels zu lesen und die Musik auszuschalten.
    https://mein-mmo.de/twitch-musik-bann-cyberpunk-2077/

    Die haben das im Zuge von Cyberpunk 2077 aufgemacht da der OST auch von bekannten Künstlern stammt.
    Hier mal die aktuelle Run The Jewels Single aus Cyberpunk 2077:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here