TEILEN

ACHTUNG! DIESER BLOGEINTRAG UND DIE KOMMENTARE ERHALTEN SPOILER DER ERSTEN BEIDEN STAFFELN. ES KÖNNTE ALSO PASSIEREN, DASS IHR GESPOILERT WERDET, WENN IHR WEITERLEST!

Wie hat Euch die Folge gefallen? Seid Ihr zufrieden mit den Entwicklungen? Was fandet Ihr gut und was schlecht?

Meine Analyse der Folge:

Für mich eine der besten Folgen der ganzen Serie. Die Macher des Mandalorian (Jon Favreau und co) schaffen es, sich in dieser zweiten Staffel immer noch weiter zu steigern. Das Niveau der zweiten Season ist unfassbar hoch und ohne Übertreibung der mit Abstand beste Star Wars-Content seit der klassischen Trilogie. Ich hatte vor der Season und in den ersten Folgen ein wenig Angst, dass man hier zu viel Fan-Service betreibt und krampfhaft alte Charakter reinpresst. Diese Folge hier beweist, dass dies ohne Problem möglich ist und man trotzdem Manda und The Child im Mittelpunkt stehen lässt.


Wie Ihr wisst, bin ich ein unglaublich großer Fan von The Child. Daher fand ich die Folge auch so genial, weil man endlich mal wieder was über ihn und seine Vergangenheit erfahren hat. Dass gleich sein gesamter Hintergrund erzählt wird, damit hätte ich nicht gerechnet. Und hey, wir kennen ENDLICH seinen Namen. The Child/Baby Yoda heißt Grogu.

Man muss dem kreativen Team mal wieder ein großes Kompliment machen: Wie sie Ahsoka Tano umgesetzt haben, ist absolut brillant. Besonders der Anfang der Folge und ihre Kampfszenen waren atemberaubend. Durch ihre Storyline (und die hoffentlich kommenden Spin-Off-Serie) eröffnen sich viele neue mögliche Handlungstränge. Da Ahsoka auf der Suche nach Großadmiral Thrawn ist, hoffen viele Star Wars-Fans darauf, dass auch er im Mandalorian als Oberbösewicht auftauchen wird (siehe im Angang die Reviews). Es ist aber auch möglich, dass sich die Suche von Ahsoka in ihre eigene Serie verlagert.

Und seien wir mal ehrlich: Der Mandalorian hat so viele eigene geile Storylines, dass es einem eh nicht langweilig wird – auch ohne Thrawn. Besonders der Ausblick auf die nächste Folge lässt mein Herz höherschlagen: Grogu wird sich im Jedi-Tempel mit der Macht verbinden und so für andere Jedis „spürbar“. Die gesamte Fangemeinde hofft nun darauf, dass es Luke Skywalker sein wird, der ihn findet und ihn unterweist. Auch hier wieder: Kann das gutgehen? Macht das handlungstechnisch Sinn? Sollen hier nicht Mando und Grogu im Mittelpunkt bleiben? Wie schafft man es, Skywalker in die Serie zu bringen und trotzdem den Charakter und das Konzept nicht zu verändern?

Bisher haben Favreau und co dies meisterhaft hinbekommen und ich habe großes Vertrauen, dass ihnen das auch weiterhin gelingen wird. Ich habe SO Bock auf die nächste Folge. Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich auch ein wenig Angst, weil die zweite Staffel nur noch drei Folgen hat. Die Experten rechnen mit einem bösen „Grogu ist vom Imperium gefangen“-Cliffhanger. Und dann mindestens ein Jahr warten? Das halte ich nicht aus. Hoffen wir auf das Beste!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


15 KOMMENTARE

  1. Uff, das Bild ist aber an sich schon ein krasser Spoiler 😀
    Ich wurde zwar schon vorher ärgerlicherweise gespoilert (warte erst auf den vollen Release der zweiten Staffel), aber für andere Personen könnte das auch zuviel sein. Man muss heute echt auf sämtlichen Kanälen aufpassen, egal bei welcher Serie :/

    • Hab mich auch erst geärgert. Aber sie taucht halt gleich in der ersten Szene auf. Also kein krasser Spoiler. Wäre trotzdem geiler gewesen, sie erst in der Folge zu sehen und nicht schon vorher zu wissen, dass sie in dieser Folge zu sehen ist.

  2. Ich freue mich besonders über den Name Drop von Großadmiral Thrawn. Der wird wohl kaum als Bösewicht für die Serie fungieren, weil er am Ende von „Rebels“ in einem ziemlichen Cliffhanger zusammen mit einer anderen Figur verschwunden ist. Für mich bedeutet die Anspielung hauptsächlich, dass ein Spinn Off mit Ahsoka möglicherweise endlich eingie Antworten zu dem Cliffhanger liefert.

    Die Folge selbst war super in allen Punkten.

  3. Fande die Folge suuuupertoll und meiner Meinung hätten die neuen Filme in diesem Stil sein sollen.
    Fande Ahsoka super interessant und gut umgesetzt. Da muss auf jeden Fall eine Serie mit ihr kommen, da man mehr sehen möchte.

  4. Erstmal Thrawn… holy shit… leider kenne ich ihn im Disney Kanon nicht (hab keine animationsserien geguckt), aber wenn Thrawn nur Ansatzweise so ist wie im echten Lucas Kanon, dann kann sein erscheinen auf der Bildfläche nur absolut episch werden.

    Luke macht storytechnisch wenig Sinn. Wir sind hier noch vorm entstehen der First Order. Luke ist grad zwar auf der Suche nach Jedis zum Ausbilden, aber leider haben sie die Sequels so verschissen verhauen, dass es mir unmöglich scheint Grogu irgendwie logisch mit Luke in Verbindung zu bringen.

    Generell sind noch so viele Fragen offen. Grogu ist im Jedi Tempel aufgewachsen. Warum wurde er ohne Jedi Bewacher weggeschickt oder was ist mit diesen passiert ? Warum hat Yoda Luke nicht auf die Suche nach Grogu geschickt oder Obi Wan von ihm erzählt ?

    Es ist immer schwierig sowas „episches“ wie die Mando Serie mit Grogu zwischen bereits bestehende Trilogien mit festem Kanon reinzubringen, aber die haben das bisher sowas von geil hinbekommen, hut ab.

    Wann tritt Boba Fett endlich aufs Parkett ?

    Und das Imperium wird noch eine große Rolle spielen, haben ja einen Sender am Schiff.

    Warum hat Ahsoka Tano nie Kontakt mit Luke aufgenommen oder andersrum ? Fragen über Fragen.

    Wenn Luke aber in der Serie erscheint, dann wird das der absolute Oberknaller, ich sags euch !!

    • Hab Clone Wars nie gesehen. Aber Ahsoka Tano war ja der Padawan von Anaken Skywalker und hat sich irgendwann vor Teil 3 vom Jedi Orden abgewendet.

  5. Mal wieder großartige Folge, nur das Ende war ein wenig kurz. „Wir hatten eine Abmachung. Ah ok, ich fliege zum zerstörten Tempel. Auch cool, ciao“. Da hätte ich mir noch einen kurzen Dialog gewünscht, der das etwas besser erklärt. Jammern auf hohem Niveau.

  6. Wie bei Twitter schon erwähnt, finde ich die jetzige Season von Mandalorian auch richtig toll, vor allem weil da jetzt Charaktere aus anderen Star Wars Serien auftauchen, erst Bo-Katan und jetzt Ahsoka die ich in Clone Wars lieben gelernt habe. Interessant finde ich auch das sie auf der Suche nach Thrawn ist. Was Du noch vergessen hast ist, dass ja Ahsoka zusammen mit Sabine in der letzten Folge von Rebels ja auf die Suche nach Ezra gingen. Soll heißen, da sie auf der Suche nach Thrawn sind, sind sie auch gleichzeitig auf der Suche nach Ezra – der sich ja durch die Weltraumwale (Purgill) zusammen mit Thrawn in den Hyperraum begeben hat in der letzten Folge von Star Wars Rebels.

    Es bleibt auf jeden Fall spannend!

  7. Luke können die nicht bringen. Der Darsteller ist zu alt, das wäre ein 100% CGI desaster.
    Aber die Folge war einfach nur Klasse. War restlos begeistert

      • Fand ich bei beim Han Solo Spin off schon nnciht gelungen.
        Vielleicht ja als Deep Fake, wie bei Will Smith bei Gemini Man. Aber Luke wäre schon der absolute Oberhammer!
        Wenn ein neuer Schauspieler, dann Sebastian Stan. Um den gab es ja bereits Gerüchte.

    • Da gäbe es einen guten Ersatz. Der wintersoldierschauspieler, Sebastian Stan. Gibt vergleichsbilder I’m Internet, wo er schon sehr stark an Luke Skywalker rank kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here