TEILEN

Der amtierende US-Präsident Donald Trump hat in einem 46-minütigen Video aus dem Weißen Haus seine unbelegten Wahlbetrugsvorwürfe erneuert. In der am Mittwochabend (Ortszeit) veröffentlichten Ansprache machte er mit einer ganzen Reihe von Anschuldigungen gegen seine politischen Gegner deutlich, dass er sich nicht mit seiner Niederlage gegen den Demokraten Joe Biden abfinden will – und dass er sich weiterhin als Sieger der Wahl sieht. (Via)

Ich hab’s nicht komplett durchgehalten. Ist wirklich ne Dreiviertelstunde „Mimimi“ und unbelegte Behauptungen ohne Beweise. Wer sich das komplett antut, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Niemand hat Bock auf das Gewhine eines schlechten Verlierers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



14 KOMMENTARE

    • Aus der Beschreibung des Videos, dass du verlinkt hast:
      „These are the opinions and ramblings of a lunatic. They are for entertainment purposes only and are probably wrong. You listen at your own risk.“

      Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm…

  1. Wieso das Video wohl auf Social Media und bei YT veröffentlich wurde und nicht als offizielle PK im TV ausgestrahlt wurde? Ach richtig, die Übertragung wäre ja von allen Sendern nach 2 Minuten abgebrochen worden.

  2. Gucke es mir jetzt nicht an, aber davon ab hat er das Recht ein Ergebnis anzuzweifeln. Und es ist das Beste, wenn für alle klar einzusehen ist, wer jetzt gewonnen hat, sei es durch Neuauszählung oder was weiß ich. Kann nur gut für ein gespaltenes Land sein.
    Und wer sagt oder wenn die Medien jetzt sagen, „ach das Ergebnis passt mir grad also hat der gewonnen und der andere sollte sich schnell verdrücken“, hat die Bedeutung von Demokratie nicht verstanden.

    • Da gebe ich dir Recht, aber nach wie vielen Recounts, die keinerlei Änderung herbeiführen, gescheiterten Klagen und ergebnislosen Untersuchungen ist denn deiner Meinung nach dann der Demokratie genüge getan? Alle Swing States sind offiziell untersucht und bestätigt und er hat alle Klagen in allen Staaten verloren. Da gibt es nix mehr anzuzweifeln. Und trotzdem versucht er noch vor den Supreme Court zu kommen. Vermutlich in der Hoffnung, dass seine 3 installierten Marionetten ihm dann die Wahl am Grünen Tisch gewinnen. Dem Typen geht es nicht um Demokratie. Er versucht aktiv die Demokratie zu untermauern und die Wahl zu stehlen. Was bizarr ist, weil er genau das den Demokraten vorwirft. Der Irre hat einfach den Bezug zur Realität verloren und man kann nur hoffen, dass die GOP irgendwann eingreift und ihn mundtot macht.

    • Als Trump vor vier Jahren vor der Beglaubigung des Ergebnisses von den Medien als Sieger ausgerufen wurde hat er (oder Hillary Clinton) sich auch nicht beschwert. Weil das halt seit Ewigkeiten völlig normal ist in den Vereinigten Zuständen.
      Und nein, eine ständige Neuauszählung kann nicht „das Beste für alle“ sein. Irgendwann wird aus Überprüfung nämlich Untergrabung. Was natürlich auch das Ziel ist.

    • Er will gültige Stimmen zu seinen Gunsten annullieren lassen. Da hilft auch keine Neuauszählung was.
      Die eigentliche Strategie die er fährt dient nicht der Transparenz und würde das Land noch viel mehr spalten: Nach der sogenannten Safe Harbour Deadline am 35. Tag nach der Wahl ist das Wahlergebnis nicht mehr anfechtbar. Wenn er es auf juristischem Weg schafft, dass an diesem 8. Dezember nicht klar ist an wen die Wahlmännerstimmen gehen müssen, dann entscheiden in den betroffenen Bundesstaaten die Parlamente oder Gouverneure. Und die Staaten in denen er juristisch vorgeht sind natürlich genau die wo die Republikaner Mehrheiten in beiden Kammern haben.

      Im Grunde ist das nichts anderes als ein Putschversuch durch langfristige Desinformationskampagnen von langer Hand vorbereitet. Man betrachte nur die haltlose Vorwarnung dass Briefwahl nicht sicher sein, während seine Regierung gleichzeitig der Post Mittel verweigert hat, die nötig waren um das erhöhte Sendungsaufkommen zu bewältigen.

      Aber das wirklich Besorgniserregende daran ist für mich wie viele Leute Trump tatsächlich umgedreht hat, die ihm jetzt wie in einer Sekte blind folgen und ernsthaft davon überzeugt sind, er kämpfe für Demokratie, Transparenz und freie Wahlen.
      95% upvotes für das Video aus 46min haltlosem Lügengeschwafel und bei den Kommentaren kommt einem erst richtig das Grauen.

      • Ist doch völlig egal was er versucht oder ob es Beweise gibt oder nicht. Es gibt genug Leute, die denken, dass bei der Wahl was falsch gelaufen ist. Desto mehr er da nachhakt und überprüfen lässt etc. während sich das Ergebnis aber nicht ändert, desto klarer ist doch der Sieger am Ende. Ist doch besser 4 Jahre mit einem klaren Ergebnis zu leben als mit Zweifeln ala vielleicht ist hier, da, dort was falsch gelaufen.

  3. Es ist ein Artmutszeugnis für die USA, dass trotzdem so viele für den Clown gestimmt haben. Habe auch gerade gelesen, dass er nach Flynn nun plant seinen halben Bekanntenkreis „vorsorglich“ zu begnadigen 😂 Sowas würde man sonst nur aus Russland, Nord Korea, Syrien oder sonstwas erwarten. Well played, USA 😂

    Nenn mich Nostradamus, ich sag dir: Wenn er in 4 Jahren wieder antritt, gewinnt er wieder. Und dann wird es erst RICHTIG „lustig“.

    • Vielleicht weil die Demokraten überhaupt niemanden mehr haben, der nicht a) über 80 Jahre alt ist oder b) genau auf Trumps Beschreibung von verkrustetem Establishment passt. Die Leute da drüben haben die Schnauze voll und zwar ganz berechtigt und verständlich. Egal ob das nun die gesundheitliche Versorgung, die Chancengleichheit, den sozialen Frieden oder die wirtschaftliche Lage betrifft. Die letzten 20 Jahre ging es permanent bergab. Man konnte wählen was man wollte. Btw. haben wir bei uns auch schon über 30% aller Wahlberechtigten so desillusioniert, das sie die AfD in Betracht ziehen bzw. bereits gewählt haben. Also mal locker durch die Hose atmen bevor man mit dem Finger über den großen Teich zeigt.

      Sollte Trump nochmal antreten und gewinnen, dann kann man daran einzig und allein ablesen wie schlecht es Biden gemacht hat, denn wenn er auch nur ein Microgramm Heilsalbe auf der Volksseele auftragen kann und die Dinge die Trump richtig gemacht hat (z.B. mal 4 Jahre keinen weiteren Krieg anzufangen) weiterführt und seinen größten Mist zurück dreht, dann sollte eigentlich kein Hahn mehr nach dem orangen Heini krähen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here