TEILEN

Der ehemalige Box-Weltmeister Floyd Mayweather Jr. steigt für einen Schaukampf erneut in den Ring. Der in 50 Profifights unbesiegte Boxer tritt am 20. Februar 2021 gegen den US-Youtuber Logan Paul an. Beide hatten sich in den vergangenen Monaten in den Sozialen Medien verbale Auseinandersetzungen geliefert. (Via)

Häh? Und alle so: Warum? Ja, mir ist bewusst, dass es hier nur ums Geld geht. Aber warum zur Hölle sucht sich Mr. Selbstüberschätzung einen der besten Boxer der Geschichte als Gegner? Er verliert gegen einen Youtuber im Boxring (KSI) und tritt nun gegen den ungeschlagenen Floyd „The Money“ Mayweather an? Dieser Kampf ist spätestens nach drei Runde vorbei – und es werden drei sehr harte Runden für Paul. Manche Leute brauchen wohl einfach die Aufmerksamkeit und sind bereit, dafür alles zu tun – und sei es, sich ordentlich verprügeln zu lassen.



15 KOMMENTARE

  1. Mayweather ist quasi bekannt dafür, dass er wirklich guten Gegnern aus dem Weg gegangen ist (zB Golovkin). Dass er jetzt Rummelboxen für noch mehr Knete macht, ist einfach albern.

  2. Wie schön es wäre, wenn Flyod ihm einfach n dicken Schwunger verpasst, dass dieser (sry für den Ausdruck) Abfall-Youtuber auf die Matte knallt.

  3. Das ist der perfekte Kampf für beide. Floyd wird nicht verlieren, weiter ungeschlagen sein und wieder gut Geld machen. Gleichzeitig wird er aber niemals Logan zum KO bringen schlichtweg wegen der Unterschiedlichen Gewichtsklasse, Logan kann nach seiner Niederlage gegen KSI diesen Kampf als halben Erfolg feiern, da er länger durchgehalten hat als McGregor. Beide gewinnen vom Status und finanziell.

    • Das wird nur über mehr als eine Runde hinausgehen, wenn Floyd es so will. Ich hoffe wirklich, Mayweather hält sich diesmal nicht zurück und zeigt, dass youtuber nichts in einem Boxring zu suchen haben…

  4. Wenn es irgendwie eine Spendenaktion wäre.
    jeder Hit den Logan Paul ein/wegsteckt oder blockt gibt Geld

    Denke Mayweather wird sich genüsslich Zeit lassen.Der weiß ganz genau ,dass er Paul heftig verletzen könnte wenn er die richtige Stelle trifft. Paar leichte Jabs und bisschen rumtänzeln ,Finten schmeißen und dann zieht er in Runde 4 oder so das Gas bisschen an.

    • Es ist ein Showkampf. Außerdem war Mayweather noch nie ein großartiger KOer. Er wird ihn schön drei Runden vermöbeln und bis irgendwann die Logan-Ecke das Handtuch wirft.

      • Muss man um eine Nulpe aus den Latschen zu hauen ein “ Ko-Boxer sein? Ich mache seit über 20 Jahren Kampfsport und habe in meiner Jugend auf Turnieren auch mal den ein oder anderen harten Tritt abbekommen, aber selbst ich glaube das mir ein paar harte Punches von einem Profiboxer ausreichen um meine Sterne zu aktivieren^^

        Allerdings gehe ich mal davon aus, dass Floyd nicht mal annähernd so punchen wird wie er gegen einen Mc. Gregor zugeschlagen hat, da er weis das er einen „Normalo“ vor sich hat und es ein Showkampf bleibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here