TEILEN

Die Twitch Streamerin Jadeyanh wurde live von einem Stalker auf widerwärtigste Art und Weise bedroht. Sie solle sich entblößen, sonst stirbt ihr Vater. Am Ende ging jedoch alles gut aus. (Via)

Abartige Geschichte. Während des Stream rief die beliebte deutsche Streamerin Jade-Anh „Jadeyanh“ Ngo (über 250.000 Follower) ein Troll an und drohte, wenn sie ihre Brüste nicht live im Stream zeigen würde, ihren Vater zu töten, der angeblich gefesselt vor ihm liegen würde. Darüber hinaus wusste der Kerl einige vertrauliche Details über die Streamerin (Adresse, etc). Am Ende ging die Sache glücklicherweise gut aus: Einer der Mods hatte ihren Vater kontaktiert und es ging ihm gut.

Mittlerweile hat Jade-Anh „Jadeyanh“ Ngo die Polizei hinzugezogen und die Sache zur Anzeige gebracht. Ich hoffe sehr, dass man den Kerl irgendwie aufspüren und für die Aktion zur Rechenschaft ziehen wird. Aber hey, am Ende war es doch eh wieder… „nur Spaß“, richtig?



18 KOMMENTARE

  1. Was manche hier schreiben, um das insofern zu relativieren, weil sie angeblich n „Tittenstream“ ist, lässt bei mir nur den Kopf schütteln. Der Typ ist krank sowas abzuziehen und keine verquere Moralvorstellung sollte das relativieren. Diese Doppelmoral von Euch ist Teil des Problems von Frauen im allgemeinen und vor allem im Internet. Wenn das ner „normalen“ Streamerin passiert wäre, ist Eure Anteilnahme also größer?! Genau!

  2. Tut mir leid wenn ich hier nicht so wirklich Mitleid haben kann. Natürlich sollte der Typ hier die volle härte des Gesätzes zu spüren bekommen.
    Als Moderatorin eines sogenannten „Tittenstreams“ brauche ich mich aber auch nicht beschweren wenn ich solche Idioten anziehe.

    • Frauen haben das Recht sich anzuziehen wie sie wollen. Ich bin auch kein Fan von solchen Streams. Aber mit so einer Aussage sollte man vorsichtig sein. Das wäre wie wenn eine Frau vergewaltigt worden wäre und man sagen würde, „Mit dem Minirock hat sie es aber auch provoziert.“ Was definitiv nicht der Fall ist. Das ist nämlich einfach nur Kriminell.

      • Natürlich können Frauen sich kleiden wie sie wollen, verbieten kann und sollte es keiner.
        Aber wenn Frau nunmal der Meinung ist sich total billig und freizügig anzuziehen, und sich selbst nur noch auf ihren Körper reduziert sich selbst total sexualisiert
        und damit bewusst vor Männern auftritt muss man sich halt nicht wundern das etwas schief laufen kann und vor allem das manche Männer die nur noch als Stück Fleisch wahrnehmen.

        Das bedeutet nun auf keinen Fall das solche Kerle nun die Opfer sind,
        ganz im Gegenteil es bleiben Täter und es ist absolut falsch was die machen.

        Du wirst leider immer solche Kerle auf diesen Planeten rumlaufen haben,
        die solche Signale falsch verstehen, alternativ andere Probleme haben oder irgendwie Wirr im Kopf sind oder was auch immer.

        Ich kann mich theoretisch als Pastor verkleiden und durch Islamistische Länder laufen. Verbieten kann es mir keiner. Nur muss ich mich dann nicht wundern wenn ich dann dort am örtlichen Baum hänge, wenn ich auf die falschen treffe.

        Es gibt Dinge die kann man machen, aber die sind nicht immer unbedingt ne gute Idee.

        Solche Frauen kann ich einfach nicht in Schutz nehmen, oder gar in die Opferrolle drücken. Die treten alles mit Füßen was viele Frauen über Generationen für das Weibliche Geschlecht erreicht haben. Nur für ihren Fame und ihr Ego.
        Solche Frauen sind genaue Gegenteil einer starken Selbstbewussten Frau.
        Auch selbstbewusste starke Frauen können sich attraktiv kleiden, nur hier ist das Zauberwort Stil. Was solche Damen oben nicht haben.

        In dieser Sache ist das Leben immerhin meist gerecht, sobald der Lack bei solchen Ladys ab ist interessiert sich keine Sau mehr für die. Dann kommt der große Absturz
        weil sie ausser ihrem Körper nichts vorweisen können. Kein Fame mehr fürs Ego sondern nur noch Spott und Hohn für das was dann noch kommt.

        • Ich finde du und auch einige andere die hier im Forum das Mädel da verurteilen, solltet echt mal über eure Denkweise reflektieren. Man erkennt schon sehr viele Stereotype Weltbilder. Deshalb habe ich mal versucht einige deiner Ausagen mal aus anderen Blickwinkeln zu hinterfragen. Vielleicht hilft es ja das der ein oder andere seine Aussagen nochmal überdenkt.
          Es gibt bestimmt noch bessere Argumente als meine, aber ich hoffe das sie trotzdem funktioniern und den ein oder anderen zum Umdenken anregen.

          „Du wirst leider immer solche Kerle auf diesen Planeten rumlaufen haben,
          die solche Signale falsch verstehen, alternativ andere Probleme haben oder irgendwie Wirr im Kopf sind oder was auch immer.“ (Guano, 26. Januar 2021 at 02:28) Klar wird es immer Einzelfälle geben. Aber sexualisierte Gewalt passiert ja ständig. Jede siebte Frau ist davon betroffen und damit ist es kein Einzelfall mehr. (vgl. frauenrechte.de)

          „Solche Frauen kann ich einfach nicht in Schutz nehmen, oder gar in die Opferrolle drücken. Die treten alles mit Füßen was viele Frauen über Generationen für das Weibliche Geschlecht erreicht haben. Nur für ihren Fame und ihr Ego.“ (Guano, 26. Januar 2021 at 02:28) Da bin ich anderer Meinung. Selbst wenn sie ihren Körper verkauft, ist es donnoch ihrer und ihr gutes Recht. Das Problem sind ja nicht die Personen, die die Dienstleistung anbieten, sondern die die es in Anspruch nehmen.

          „Solche Frauen sind genaue Gegenteil einer starken Selbstbewussten Frau.
          Auch selbstbewusste starke Frauen können sich attraktiv kleiden, nur hier ist das Zauberwort Stil. Was solche Damen oben nicht haben.“ (Guano, 26. Januar 2021 at 02:28) Das ist vielleicht deine Warnehmung, aber betrachte es doch mal aus einem anderen Sichtpunkt. Warum ist es OK, dass Männer Oberkörperfrei rumlaufen dürfen aber bei Frauen ist es schon verpönt wenn sie einen tiefen Ausschnitt haben? Nimm allein die Outfits von vielen Musikerinnen, die haben auf der Bühne oft nicht viel an. Bei denen sagt man dann die sind stark und selbstbewusst.
          Außerdem wer legt denn Fest was Stilvoll ist und was nicht? Das macht nämlich unsere Gesellschaft, die nach wie vor stark von Stereotypen geprägt ist.

          „In dieser Sache ist das Leben immerhin meist gerecht, sobald der Lack bei solchen Ladys ab ist interessiert sich keine Sau mehr für die. Dann kommt der große Absturz
          weil sie ausser ihrem Körper nichts vorweisen können. Kein Fame mehr fürs Ego sondern nur noch Spott und Hohn für das was dann noch kommt.“ (Guano, 26. Januar 2021 at 02:28) Ist das im Profisport nicht genauso, jetzt vielleicht nicht die Topverdiener? Aber die machen das vielleicht wenns gut läuft 15-20 Jahre und danach machen die Oft auch was ganz anderes. Ein anderes Beispiel sind Models.
          Auf mich wirkt so eine Aussage eher wie Neid, dass sie erfolgreicher ist als du.

          • Zitat:
            “Klar wird es immer Einzelfälle geben. Aber sexualisierte Gewalt passiert ja ständig. Jede siebte Frau ist davon betroffen und damit ist es kein Einzelfall mehr. (vgl. frauenrechte.de)“

            Da hast du absolut recht, aber was ist nun deine Lösung dazu ?

            Zitat:
            “Da bin ich anderer Meinung. Selbst wenn sie ihren Körper verkauft, ist es dennoch ihrer und ihr gutes Recht. Das Problem sind ja nicht die Personen, die die Dienstleistung anbieten, sondern die die es in Anspruch nehmen.“

            Ja ne… nach der Logik sind Drogendealer auch nicht das Problem sondern die Leute die die Drogen halt kaufen und konsumieren.

            Klar können die ihren Körper so verkaufen, verbieten darf es keiner. Aber in einer Welt in der jede 7 Frau von sexualisierter Gewalt bedroht ist , ist so ein Verhalten halt relativ kontraproduktiv für das weibliche Geschlecht.

            Frauen haben halt mehr zu bieten als ihre Titten oder das nette Ding unten rum. Wer sich selbst nur darauf reduziert muss sich halt net wundern wenn es Scheisse läuft.

            Zitat:
            “Das ist vielleicht deine Warnehmung, aber betrachte es doch mal aus einem anderen Sichtpunkt. Warum ist es OK, dass Männer Oberkörperfrei rumlaufen dürfen aber bei Frauen ist es schon verpönt wenn sie einen tiefen Ausschnitt haben? Nimm allein die Outfits von vielen Musikerinnen, die haben auf der Bühne oft nicht viel an. Bei denen sagt man dann die sind stark und selbstbewusst.
            Außerdem wer legt denn Fest was Stilvoll ist und was nicht? Das macht nämlich unsere Gesellschaft, die nach wie vor stark von Stereotypen geprägt ist.“

            Problem bei den Damen ist das die nunmal ihre sekundären Geschlechtsmerkmale direkt auf dem Oberkörper tragen.
            Stell dir vor nen Kerl zieht eine Hose so eng an das jeder seinen Larry dadurch sehen kann, der wird am Ende genauso verpöhnt angeschaut wie ne Frau die ihre Brüste so präsentiert. Ich finde schon das dort Gleichheit herrscht.

            Da ist auch schon der unterschied zwischen Stil und schlampig.
            Stilvoll ist es sich schick zu kleiden, ohne dabei seine Geschlechtsmerkmale massiv in den Vordergrund zu drücken.

            Manche Musikerinnen ziehen sich richtig schlampig an, das ist richtig weil auch die nach dem Motto “Sex sells“ verfahren.
            Da hast du eine Helene Fischer die ein Mega Talent hat, sich aufreizend anzieht aber immer noch mit Stil. Jene wird auch noch in 20 Jahren erfolgreich sein.
            Dagegen hast du eine Miley Cyrus, die zwar auch Talent hat
            aber nur aufgrund übermässiger sexualisierung und Skandalen überhaupt diesen Erfolg hatte. Hier kannste spekulieren ob die irgendwann in 20 Jahren zugekost und besoffen aus nem Trailerpark gezogen wird.

            Zitat:
            “Ist das im Profisport nicht genauso, jetzt vielleicht nicht die Topverdiener? Aber die machen das vielleicht wenns gut läuft 15-20 Jahre und danach machen die Oft auch was ganz anderes. Ein anderes Beispiel sind Models.
            Auf mich wirkt so eine Aussage eher wie Neid, dass sie erfolgreicher ist als du.“

            Erstmal hat ein Profisportler egal ob weiblich oder männlich seine Karriere nur durch hartes Training und viel Talent erklimmen können.
            Wenn die mal ihre Karriere an den Nagel hängen, sind sie meist in diversen ähnlichen Bereichen tätig wo sie dieses Talent weiter nutzen können.
            All jene sind aus Interesse zum Sport zu dieser Karriere gekommen und besitzen halt einfach Talent.
            Die wenigstens stürzen am Ende ihrer Karriere komplett ab.
            Das selbe Spiel mit Top Managern.

            Dann gibt es noch Menschen meistens Frauen die ihre Karriere nur aufgrund ihres Aussehens aufbauen konnten, diverse Schauspieler, diverse Musiker, manche Models oder ganz hoch im Kurs diese Twitch Weiber.
            Die einigen haben mehr oder weniger Talent aber viele haben halt nur ihr Aussehen auf dem die Karriere aufbaut.
            Grade die jenigen die alles auf ihr Aussehen aufgebaut haben, beziehen ihr Selbstwertgefühl eben meist nur aus jenem und sind halt auch regelrecht süchtig nach dieser Aufmerksamkeit die daraus erfolgt.

            Hier ist der springende Punkt.
            Mit dem alter vergeht die Schönheit meist (während Talent bleibt), dann haben solche Menschen halt nichts mehr zu bieten. Andere Talente waren nicht vorhanden oder wurden nie gefördert.
            Somit verschwinden diese Menschen oft in der Versenkung.
            Die können froh sein wenn sie wenigstens vorher ne Ausbildung etc. gemacht habe, um nach ihrer Karriere noch als was arbeiten zu können.

            Das hat Auswirkungen auf die Psyche dieser Menschen.
            Viele werden Alkohol und Drogenabhängig und kommen selten damit klar das sich keine Sau mehr für die Interessiert.
            Dafür gibt es ja mehr als genug Prominente Beispiele.
            Aktuell b.s.w. Bea Fiedler aus dem Dschungelcamp.
            Die hat ne ähnliche Reise hinter sich, was man ihr auch deutlich ansieht. Hätte sie noch andere Talente gehabt, würde sie nun nicht in einer 1 Zimmer Wohnung von Hartz 4 leben. Joa und nun darf sie sich im Dschungelcamp zum Löffel machen, und jeder lacht sie aus.
            Muss toll sein …

            So ähnlich wird es am Ende vielen Twitch Weibern gehen,
            in 10 Jahren wird sich kaum einer mehr für die Interessieren.
            Was machst du dann ? Wenn deine einzige stärke war mit deinen Titten vor der Kamera zu wackeln ?

            Hier ist auch die Gesellschaft auch schuld, weil wir solchen Menschen eine Plattform geben und denen auch noch das Gefühl geben sie sein was tolles. Nur weil sie nen paar Jahre mal hübsch aussehen. Die Quittung dafür kommt halt mit der Zeit.

            Ist es nun wirklich förderlich die sexualisierung der Frau zu unterstützen ? B.z.w. denen das Gefühl zu geben sie sein was besonderes nur weil sie toll aussehen ?

  3. Sowas ist ein zweischneidiges Schwert.

    Einige Frauen präsentieren sich im Internet auch relativ “beschissen“.
    Fehlendes Talent wird durch massive Sexualisierung ersetzt.
    Hier werden dann bewusst mit sexuellen Reizen gespielt, Frau versucht dann bewusst
    den männlichen Trieb regelrecht auszunutzen. Hier werden dann junge Kerle angesprochen oder Kerle die keine Frau abkriegen um jene relativ einfach als Follower zu gewinnen und denen Geld durch spenden etc aus der Tasche zu ziehen. Hat halt fast schon was von Online Prostitution.

    Bei dem Bild oben ist es doch ähnlich Püppchen Schema und die die Glocken schön zusammengeschnürt und in die Kamera gehalten. Wow … toll ! /ironie off

    Ist jetzt natürlich keine Entschuldigung für den Kerl der so nen Mist gebaut hat, der gehört wirklich bestraft. So wie jeder andere auch der sowas macht.

    Aber wer sich so der Öffentlichkeit präsentiert muss halt auch damit rechnen das man solche “Leute“ anzieht oder nur noch auf gewisse Dinge reduziert wird.
    Von daher kann ich da nur schwer sowas wie Mitleid empfinden.

    Ist eher Schade das Frauen die wirklich Talent haben oder einen tollen Charakter in so ner Masse untergehen weil sie eben nicht ihre Glocken in die Kamera halten.

  4. Kann man „zeig Brüste oder dein Vater stirbt“ ernst nehmen? Kenne den Rest der Geschichte nicht, aber das allein hört sich so dämlich an, dass es eigentlich nur zum Lachen ist

    • Versetz dich mal bitte in die Lage.

      Jemand ruft dich an, kennt deine Adresse und andere persönliche Daten und sagt dir, dass ein geliebter Mensch aus deinem Umfeld stirbt, wenn du nicht seinen Anweisungen folgst. Da würden die meisten in Panik verfallen. Lachen könnte ich da nicht.

    • Die Sache die alles „ernst“ gemacht hat ist, das der Typ die Handynummer vom Vater gespoofed hatte. Sprich: Er hat von dessen Handynummer aus sie angerufen. Deshalb überhaupt das ganze Drama.

    • Wichtig bei der Geschichte ist, dass auf ihrem Handy der Anruf von ihrem Vater kam (so versteh ich den Screenshot, in der sie das erzählt). Call-ID-Spoofing ist ja aktuell wieder in Mode siehe Hand of Blood etc. Mitte des Monats.

    • Wenn dir jemand das auf der Straße sagt – vielleicht. Aber ein Anrufer, der auch noch private Daten von dir hat?
      Natürlich ist es abwegig und ein bisschen „lächerlich“, aber ich kann zumindest verstehen, dass einen das in dem Moment überrumpelt.

  5. Hi,

    also die „war ja nur Spaß“-Ausrede ist ja sowieso das Dümmste, was es gibt – aber in diesem Fall fände ich sie noch abartiger als sonst. Selbst mein schwarzer Humor findet diese Aktion einfach nur schrecklich, respektlos und unwürdig. Nichts wäre weiter von der Bedeutung von „Humor“ entfernt.

    Von daher – ja, das gehört definitiv bestraft.

    lG

  6. Ganz ehrlich, wenn der Typ mit dem Argument kommt, „es wäre ja njr Spaß gewesen“, da würde ich echt durchdrehen als Polizist. Das war eine klare Morddrohung und Nötigung (?). Wahrscheinlich bekommt er dann nur ne Bewährung, Geldstrafe/Sozialstunden und darf sich dann nimmer in den Stream blicken lassen oder sich in die Nähe begeben.
    Oder wird so hingestellt, dass sie Streamerin mit Schuld is, weil sie sich so im Stream zeigt. Ab in den Knast mit dem Typen

Schreibe einen Kommentar zu Choqua Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here