TEILEN

Die negativen Schlagzeilen haben dem Launch von Cyberpunk 2077 offenbar nur bedingt geschadet. Das Rollenspiel bricht den Rekord für die meisten digitalen Verkäufe […] Das Spiel kommt auf stolze 10,2 Millionen verkaufte Exemplare. Darin sind zwar auch Exemplare enthalten, die später rückerstattet wurden, laut einer Analyse von Superdata wirkten sich diese aber nicht wesentlich aus. (Via)

Damit hat Cyberpunk auch den von WoW: Shadowlands aufgestellten Rekord für das sich am schnellsten verkaufende PC-Spiel aller Zeiten pulverisiert. Und die Moral von der Geschicht? Du musst kein gutes Spiel machen, um viele Exemplare zu verkaufen, sondern es reicht auch aus, einen großen Hype aufzubauen?

Der Aktienkurs, der Rufverlust und die ganzen Negativschlagzeilen sagen etwas Anderes. Der Grund, warum sich das Spiel so vielfach verkauft hat, waren auch die Vorschusslorbeeren, die sich die Company durch Witcher 3 erarbeitet hat. Dies wird nun beim nächsten Titel definitiv nicht mehr der Fall sein. Darüber hinaus kann man nur hoffen, dass sich der Trend, tolle aufgemotzte Demos zu zeigen, die zu keinem Zeitpunkt so im Spiel zu sehen sein werden (Hallo Ubisoft!), nicht weiter fortsetzt. Fakt ist, dass wir alle durch CD Project Red getäuscht wurden. Man darf gespannt sein, ob sie durch Patches die Sache noch irgendwie reparieren…



6 KOMMENTARE

  1. Die meisten spielen es auf dem PC oder den Next-Gen Konsolen. Von daher ist der Erfolg keine Überraschung. Wäre das Spiel nicht so gut hätten es noch viel mehr Leute zurück gegeben.

    Ich habe es mal kurz angespielt und fand es auch super.

  2. Die PC Version ist einfach nur der Oberhammer, ich habe das Spiel in 25h Stunden gurchgespielt und hatte 2 Abstürze, was vollkommen in Ordnung geht.

    Für die Konsolieros tuts mir natürlich leid, die warten einfach nochmal ein paar Monate, die kriegen das schon auf die Reihe das zu fixen.

  3. Vor 2022 rühr ich das Spiel nicht an. Bis dato dürfte der Preis auch ordentlich verfallen sein aber selbst wenn das mit der prognostizierten Timeline so hinhaut, so gibt eben frühestens Ende 2021 die dringenden Optimierungen für z. B. PS5.. und auf meiner PS5 will ich das Spiel aktuell – insbesondere zu dem Preis – nicht erleben. Das ist nicht das Erlebnis, worauf der ganze Hype gezielt hat..

    ..wo ich auch direkt bei dem korrekt von Dir angesprochenen „Hype“ wäre. Kaum ein anderes Spiel hat die letzten JAHRE so viel Hype angesammelt, wie CP2077. Gibt es in einigen Zusammenfassungsvideos über das Fiasko ganz gut zusammengefasst.. von Stühlen bis zu Schuhen ist die volle Markteting-Hypeschiene abgegrast worden und mir sind auch Leute bekannt, die extra für das Spiel ihren PC upgraden WOLLTEN.

    Ob wir als Gaming Community/Gesellschaft daraus wirklich lernen? Ich wage das leider anzuzweifeln. Dafür hat die Geschichte zu oft gezeigt, wie wenig selbst massive Shitstorms in Richtung von solchen Praktiken an Auswirkung haben.. eben weil es den 0815 Konsumenten überhaupt nicht trifft bzw. dort 0 Interesse besteht an so kritischen Themen. Der kleine Kevin will jedes Jahr sein neues Fifa und braucht es um bei den „coolen“ dabei zu sein, ganz egal wie pay2win oder Glücksspiel durchseucht ohne reale Innovation das Ding sein möge.. und dadurch wird das große Geld generiert.. nicht durch die Hunderttausend aufgebrachten Gamer die so etwas kategorisch verurteilen und zig medialen Berichte. Dafür ist die Gaming Community nicht homogen genug.

    So Themen wie Crunch und Glücksspiele müssten geschlossen und systematisch abgestraft werden aber dazu ist die Szene/Community schlichtweg nicht in der Lage.. und am Ende siegt wieder der Hype und die vielen „BOAH GEIL“ Rufe fernab dieser Schandflecken.

    CP2077 hat das schon recht eindrucksvoll erwiesen. Man muss ganz objektiv sagen, dass da vieles komplett falsch lief und man so etwas nicht unterstützen sollte und trotzdem wird man für diesen Standpunkt von einigen „mir doch egal“ oder „Aber die Story ist besser als bei meinen Amiga Games damals“-Rufen runter gezogen bzw. als böser Flamer betitelt…

    • Also, zum letzten Punkt: ich gehöre zu den Leuten, die tatsächlich nur Spaß bisher hatten und auch das Glück fast keine Bugs zu haben. Ich bin da aber auch eigen und die Story und Inszenierung sind da nur ein Teil des Ganzen. Ich kann die Vision erkennen und auch das Herzblut, was da reingeflossen ist. Ja, ich sehe auch die Baustellen, aber sehe da sehr sehr sehr großzügig hinweg. Dies alles ist aber nur auf den PC bezogen und Konsolenspieler haben alles Recht der Welt nur sauer zu sein. Oder jeder, der sich von CDPR hinter gegangen fühlt oder dem Braten noch nie ganz getraut hat.

      Ich bezeichne Dich also nicht als Flamer, aber behaupte auch, dass es mehr Spieler wie mich gibt, die vor allem Spaß haben und das nicht unbedingt im Internet kund tun. Also, will sagen die negativen Stimmen sind jetzt (zu Recht) besonders laut.

      Ich hoffe einfach, dass in 2 Jahren oder so die Vision abgeliefert werden kann, um zumindest versöhnlich zu stimmen. Auch wenn das schwer wird, wenn ich wieder lesen muss, dass es nach dem jüngstem Patch wohl einen Plotstopper in einer der Hauptquests gibt— Oh Mann, das ist echt bescheiden und macht mich schon traurig für die ganzen Entwickler an sich.

      • Auf dem PC ist es wirklich Jammern auf sehr hohen Niveau. Das Spiel läuft selbst auf sehr alten PCs (GTX1070) noch erstaunlich gut und flüssig. Abstürze sind sehr selten und die paar Grafik-Glitches sind nichts was man nicht so schon aus vielen anderen Spielen kennt. Es wurde mehr versprochen, aber im Vergleich schlägt sich das Spiel sehr gut. Game-Breaking Bugs sind extrem selten (Sykrim sah damals ganz anders aus, wo viele Quests wegen Bugs nicht lösbar waren, wenn man mal nicht die Reihenfolge genau einhielt).
        Das 2018 Demo zeigt erstaunlich vieles was im fertigen Spiel zu sehen war. Unterschiede gab es natürlich aber wenn man sich Beta Versionen anderer Spiele anguckt, sind die Unterschiede oft sehr viel größer.

        2 Jahre mehr Zeit hätten dem Spiel gut getan, aber ich habe über die Jahre schon viele sehr viel verbuggtere Releases gesehen die noch viel weniger Versprechen hielten.

        Kurz: Cyberpunk 2077 ist ein gutes Spiel mit einigen Problemen. Also alles normal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here