TEILEN

Strandurlaub in Dubai machen – und gleichzeitig die Corona-Impfung erhalten? Ein britischer Privatclub bietet diesen umstrittenen Service für Superreiche an. Für umgerechnet rund 45.000 Euro können Mitglieder das Warten auf einen Impftermin umgehen. (Via)

Das muss ja Balsam auf die gestresste Seele der Reichen sein: Weil man sich während der Pandemie keine Extrawürste kaufen konnte und sich genauso wie alle Anderen an die Lockdown-Regeln halten musste. Dieselben Regeln wie der Pöbel? Widerlich! Ich erinnere nur an das Theater hier bei unserem Pferdehof nebenan, als die Porschefahrer Amok gelaufen sind, weil sie plötzlich die Anlage nur noch alleine betreten durften – ohne die ganze Familie, zwei Hunde und acht Angestellte. War ne harte Zeit. Aber jetzt gibt es ein Licht am Horizont: Während der widerliche Pöbel auf seine Impfung warten muss, drängelt man sich einfach vor, rennt an den ganzen Kranken und Alten vorbei und bekommt seine Impfung für’n „Appel und’n Ei“ in Dubai. Toll!

Endlich wurde die „natürliche Reihenfolge“ wieder hergestellt!



23 KOMMENTARE

  1. Um mal des „Teufels Advokat“ zu spielen. Jeder Mensch, also auch jeder Reiche, der sich impfen lässt – ob nun innerhalb der vorgegebenen Reihenfolge oder nicht – trägt zur Herdenimmunität bei. Natürlich wäre es schön, wenn der dortige überschüssige Impfstoff generell an ärmere Länder verteilt würde, aber wir wissen alle, dass das nicht passieren wird.

  2. Ich wäre überrascht wenn es nicht so wäre und mit Blick auf unser Gesellschaftssystem auch nur folgerichtig.

    Wollte man aber so haben. Denn die Parteien die so etwas möglich gemacht haben werden immer wieder gewählt. Und nein, ich denke nicht dass die AfD es besser machen würde. Ich kann die Etablierten auch scheiße finden ohne die AfD gut finden zu müssen (zumal es hier ja um UK geht).

  3. Du glaubst (Super)Reiche müssten sich an die gleich Regeln halten?
    Die Menschen, die nicht zum Frisör gehen, weil er zu ihnen kommt? Die, die nicht ins Schwimmbad gehen, weil sie ein Anwesen direkt am Strand haben? Die, die nicht ins Fitnessstudio gehen, weil sie ihr eigenes haben? …
    Den (Super)Reichen wird vieles so oder so am A vorbeigehen. Willkommen im Kapitalismus, wo alles nur eine Frage des Geldes ist

  4. Steve du siehst das falsch. Laut Merz ist das die „Mittelschicht“ und das ist auch nicht asozial. Wer solche Privilegien einem nicht gönnt ist in erster Linie neidisch.
    Wie hat Merz mal gesagt, „Mit so einem wie Trump käme ich gut klar“.

    • Neidisch auf Menschen, die im Leben alles richtig gemacht haben. Wer nicht nach Dubai fliegt und sich impfen lässt ist schließlich selbst Schuld! 😀

      • Naja ob die alles richtig gemacht haben weiß man nicht 😉

        Bei den Superreichen haben die Vorfahren einfach alles richtig gemacht bzw. einfach Glück gehabt 😀

          • Fast alle der reichsten der Welt sind Selfmade, schaumal in die Liste

            Ich könnte mir als mittel-verdiener auch so nen Trip leisten, aber kein Bock und mir ist die Impfung nicht so wichtig. Aber immer auf reiche Schimpfen ist halt das Armseligste vor dem Herrn

  5. Ich frage mich wo die den Impfstoff her haben. Hier fehlt er an allen ecken und enden und irgendein ekliger Privatclub hat welchen?

    • Es ist ein britisches Unternehmen und dort läuft es mit dem Impfstoff etwas besser (aktuell schon ca. 9% der Bevölkerung geimpft). Böse Zungen behaupten, dass sie das dem Brexit zu verdanken haben. Ist natürlich nur purer Rechtspopulismus, weil Flintenuschi ihren Job einfach super macht und Bürokratie bekanntlich die Wirtschaft ordentlich ankurbelt.

      • leider ja Briten haben dank Brexit anders eingekauft und stehen besser da. EU hat gemeinsam eingekauft damit keiner besser/schlechter da steht, und versagt.

        • Niemand hat versagt…. wer das sagt hat sich 0 mit dem Thema auseinandergesetzt und die Sache nicht vernünftig verfolgt.

          Die Länder denen Mann jetzt zuspricht gut „eingekauft „ zu haben, haben einfach den Impfstoff vor der Prüfung bestellt und in einem eil verfahren ( 😉 mit einem Eilverfahren legalisiert) .
          Böse Zungen würden behaupten, das Eilverfahren diente dazu den Impfstoff schnell zu legalisieren, damit er bei eine anständigen Prüfung nicht durchfällt und die Ausgaben und verfrühten Vorbestellungen nicht in die leere laufen…

          Die EU hat alles richtig gemacht. Eine ordentliche Zulassung, gut getestet und Impfstoff bestellt nachdem er zugelassen wurde. Wer sich hier beklagt hat sie nicht alle.

          • Weil es ja auch so toll läuft. Die EU hat massiv scheiße gebaut. Bei den Kosten für jede Woche Lockdown wäre es sogar besser gewesen das Risiko einzugehen das Zeug wegkippen zu müssen und von jedem Präparat genug für die ganze Bevölkerung zu bestellen. Zumal man ja nicht weiß wer wann fertig wird und ob man überhaupt fertig wird.
            Face it. Flintenuschi und Mutti waren deutlich mieser als der Brexit Boris und sogar die Nullpe Trump. Von Spitzenreitern wie Israel wollen wir da mal gar nicht reden.

        • Das ist halt die Bürokratie und der große Nachteil der EU. Um es allen Recht zu machen dauert alles doppelt so lange, und in Krisenzeiten wo Schnelligkeit gefragt ist, ist das natürlich schlecht.
          Ich kann mir auch vorstellen, dass die Hersteller sich denken „ach ist ja nur die EU, da wird schon keiner was machen“. Und deshalb werden Lieferengpäss zuerst auf die EU abgewälzt. Die EU hat halt halt das Bild des lieben Dödels, mit dem mans machen kann, ohne dass es Konsequenzen gibt

      • Wobei ja AstraZeneca, die ein Britisch/Schwedisches Unternehmen ist, scheinbar auch einfach die Impfdosen die in den Monaten Oktober bis Dezember produziert und an die EU verkauft und der EU zugesichert wurden einfach nicht ausgeliefert haben. Vielleicht haben die Saudis einfach mehr geboten?
        „Solange die Strafe für ein Verbrechen (einen Vertragsbruch) eine Geldstrafe ist, gelten die Gesetze defacto nur für Arme“
        Es reicht ja schon wenn Jemand AstraZeneca für die Impfdosen mehr Geld geboten hat als die EU plus die Strafgebühren für den Vertragsbruch 😀

        • Der Witz ist ja das der Sitz von AstraZeneca hier im Hamburger Westen ist . In Wedel im Kreis Pinneberg der gerade den schönen Inzidenzwert von 202,1 überschritten hat und wie die Presse so schön schreibt langsam zum Hotspot wird ,…
          Kann man sich nicht ausdenken sowas.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here