TEILEN

Die große Erfolgsstory beim Entertainment-Konzern Disney bleibt in der Coronakrise das Streaming-Geschäft um den Online-Videodienst Disney+. Im abgelaufenen Quartal gewann der erst im November 2019 gestartete Netflix-Rivale mehr als 21 Millionen Abokunden hinzu, wie der US-Unterhaltungskonzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Anfang Januar waren es damit insgesamt bereits 95 Millionen zahlende Nutzer. (Via)

Läuft ganz gut bei Disney+. Ist ja auch nachvollziehbar, oder? Sie haben nicht nur den Mandalorian, sondern jetzt auch WandaVision und bald die ganzen neuen Marvel- und Star Wars-Serien. Dazu den ganzen guten, alten Kram (Clone Wars, Rebels, etc). Als (Star Wars)Nerd gehört Disney+ dann wohl mittlerweile (oder zumindest bald) zum Pflichtprogramm. Oder was meint Ihr?



12 KOMMENTARE

  1. Ich hatte es jetzt für 2 Monate abonniert und habe eigentlich alles gesehen, was ich wollte. Viel Star Wars, einige Disney Filme, die ich verpasst hatte und Hamilton (dicke Empfehlung für letzteres, kriege ich nicht mehr aus dem Kopf!). Für ein Dauerabo ist mir der Content da zu dünn, dafür finde ich den Preis aber sehr fair, wenn sich mal ein paar interessante Sachen angesammelt haben, um dann einen Monat durchzuschauen. Für mich bleibt Netflix das einzige Dauerabo im Moment, da habe ich immer was zu schauen.

  2. Ich denke da spielt auch eine große Rolle, dass du in den USA das Paket Disney+, Hulu und ESPN+ für 13 $ haben kannst. Das ist schon, gerade für Familien ein Top Angebot.

  3. Hmmm, ich warte noch auf Falcon and the Winter Soldier und danach starte ich mal ein Probemonat. Pflicht ist es für mich „noch“ nicht, aber mal schauen wie sich Disney+ entwickelt.

  4. Ich hatte mir vor gut einem Jahr mal das Probeabo von Disney+ geholt. Hab dann schnell festgestellt, dass ich im Grunde alles, was mich interessiert, eh schon auf DVD habe. Ausnahme The Mandalorian.

    Reicht das für ein Abo?

    Und da kommt mein Trotz ins Spiel: Seit Star Wars 8 – The Last Snowflake steht Disney ganz oben auf meiner To-Ignore-Liste, und seit Captain Marvel steht auch zu befürchten, dass das MCU zum MSheU umgebaut wird. Und vergessen wir nicht, dass die Arielle aus meiner Kindheit demnächst politisch korrekt rekoloriert wird. Dementsprechend bin ich momentan im Niemandsland gefangen zwischen „will Mando“ und „Fuck You Disney“.

    Ich bleibe wohl bei meiner Linie: Wenn Disney was gutes macht, werde ich genau dafür Geld ausgeben in Form einer DVD. Selbst wenn ich schon anderweite Möglichkeiten des Konsums hatte. Aber Disney mit einer Pauschale zu unterstützen, ist derzeit einfach nicht drin.

    PS: Als Star Wars Nerd stehen die ersten sechs Filme und die beiden guten Serien im Regal! Mando wird folgen.

  5. Ich denke, zur aktuell hohen Abonenntenzahl spielt auch die 6-Monate-Gratis Aktion der Telekom eine Rolle (https://stevinho.justnetwork.eu/2020/09/15/telekom-kunden-bekommen-disney-fuer-sechs-monate-umsonst/).

    Hab da selbst auch zugegriffen, aber nutze es sogut wie nicht und werds auslaufen lassen. Da wäre interessant, wievielen es ebenso geht und wie hoch die aktive Nutzerzahl im Juli noch ist..

    Ähnlich verhält es sich doch mMn auch beim Epic Store… ohne die wöchentlichen Gratisspiele wären es bestimmt nicht auch schon 61 Millionen Nutzer. GRATIS zieht immer 😀

  6. Ich habe zum spätest möglichen Zeitpunkt die 6 Gratismonate bei der Telekom aktiviert und kann noch bis April gucken bevor ich zahlen muss. Zum aktuellen Zeitpunkt käme für mich kein dauerhaftes Abo in Frage, aber am 23. diesen Monats kommt „Star“ dazu und damit verbunden mehr Content für Erwachsene. Das wird entscheiden wie es mit meinem Abo weitergeht.

  7. Die 2. Staffel von Mandalorian habe ich gesehen und das Abo gleich wieder gekündigt. Und der andere Kram, auch als Marvel und Star Wars Fan, interessiert mich nicht. Entweder weil ich ihn schon kenne oder das Format/Setting mir nicht gefällt.

    Was die Dokus betrifft: Absolut grausam. Nicht aufbereitet für einen kostenpflichtigen Streamingdienst. Das heißt, man merkt wann im US-TV der Werbeblock kam. Und nicht nur das, nach dem Werbeblock wird nochmal wiederholt was vor dem Werbeblock thematisiert wurde. Für alle mit einer Aufmerksamkeitsspanne eines Hamsters mit Sicherheit ein notwendiges Feature.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here