TEILEN

Es gibt also einen neuen Mortal Kombat-Film. Und alle so Yeah! Von den Effekten sieht der Trailer ja ganz nett aus, aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass es inhaltlich ein bisschen dünn werden könnte. Oder was meint Ihr?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Anzeige

10 KOMMENTARE

  1. Von Mortal Kombat erwarte ich nichts anderes als ein cool inszeniertes Gekloppe. Popcorn bereit, Kopf aus, genießen, spekulieren, wer am Ende noch steht – Bock aufs Spiel bekommen.

    Filme sind mittlerweile nicht mehr mein Lieblingsmedium, aber das würde ich mir bestimmt geben, wenn sich die Gelegenheit bietet, „mit den Jungs“ ne coole Zeit zu haben.

  2. „Inhaltlich dünn“ – was erwartest Du denn von einer Prügelspiel-Adaption? 😀

    Genau wie der Film aus den 90ern wird das hier reines Männer-Popcorn-Kino – und ab und zu brauch ich auch mal sowas. Einfach Kopf aus und über den herrlichen Schwachsinn lachen 😀

    LG

  3. Es gibt Filme, bei denen ist die Story sehr wichtig und es gibt Filme wie Mortal Combat. Der Film dann gut, wenn die drüber nachdenken den erst ab 25 Jahren freizugeben xD

  4. Das ist Mortal Kombat!
    Das muss inhaltlich dünn sein. Das muss krachen.
    Ich erwarte von diesem Film 10 Minuten Story und 10 Minuten unsinniges Gerede. Die restlichen 100 Minuten möchte ich sehe wie sich Leute mit vollkommen übertriebenen Moves gegenseitig die Schädel einschlagen. Ich will Blut und Eingeweide fliegen sehen.
    Kurz: Get over here!

    • This! Ich erwarte maximal ausgereizte Brutalität! Warum sie dort kämpfen ist mir völlig wumpe! Hier und da ein kurzer „Hihi Busen“ Joke und ansonsten Literweise Blut und brechende Knochen! Ich freu mich so auf den Film!

  5. Inhaltlich dünn? FATALITY!!!!!!!!! :-p
    Mortal Kombat ist halt nunmal Mortal Kombat!!! 😀
    Geenau so möcht ichs haben. Gehirn aus und Popcorn gib ihm :-p !!!

  6. Zugegeben, die Art von Filme schau ich mir nur zum Relaxen an, und dafür sind sie voll okay. Positiv überrascht hat mich allerdings doch der Animierte Film aus dem letzten Jahr- Scorpions Revenge. Ich hoffe dass wenigstens diesesmal das Martial Arts ein wenig brauchbarer ist, und sich das typische CGI Gedöns in Grenzen hält. Vielleicht ist aus genau den Gründen „The Raid“ noch immer einer meiner absoluten Lieblingsfilme aus dem blutrünstigen Genre.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here