TEILEN

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat seinen geplanten Dienst in einem Leverkusener Impfzentrum abgesagt. „Leider hat es schon im Vorfeld so viele angekündigte Proteste gegen das Leverkusener Impfzentrum gegeben, dass ich den Start erst einmal absagen muss. Polizei und Sicherheitsbehörden sahen Gefährdung“, twitterte Lauterbach am Freitag. (Via)

Was stimmt nur nicht mehr mit unserem Land? Als würde sich irgendwer nen „Zacken aus der Krone brechen“, weil Lauterbach da irgendwelche Leute impft. In seinem Tweet dazu schreibt Lauterbach heute einen sehr guten Satz…

„Es ist allerdings schade, wie stark der Einfluss radikaler Minderheiten auf unser Handeln jetzt wächst.“

Ich gehe immer noch stark davon aus, dass eine große Anzahl von Menschen in Deutschland noch nicht das eigene Hirn abgegeben hat. Wieso schaffen es die Spinner, Leugner, Querdenker und Dummen trotzdem immer wieder, die Lautesten zu sein?



19 KOMMENTARE

  1. Weil leider erst wieder was passieren muss bevor man gegen solche Querulanten vorgeht.
    Man könnte den Eindruck bekommen man hat absolut gar nichts aus dem tragischen Vorfall um Herrn Lübcke gelernt.
    Anstatt man also sagt wer dort keinen Termin hat der kommt dort nicht rein und auch nicht in die Nähe beweist man lieber ein weiteres mal seine Unfähigkeit schützende Maßnahmen (besonders mit Blick auf das medizinische Personal) zu veranlassen.

    Vor allem wenn man bedenkt dass Herrn Lauterbach in den letzten Wochen auch privat massiv angefeindet und bedroht wurde, und nicht nur er sondern auch seine Familie, finde ich den vergleich zu Herrn Lübcke durchaus gegeben.

    • Das ist mal wieder die übliche Gleichhobelei: Ein rechtsradikaler Mörder ist dasselbe wie ein Coronakritiker. Und eine Tötung ist dasselbe wie ein paar Twittersprüche, solange es gegen einen der „Guten“ geht.

  2. Da muss ich der Polizei Recht geben: Lauterbach ist eine wandelnde Gefährdung! 😉

    Ernsthaft: ich sehe keinen Sinn darin, gegen Lauterbach persönlich zu protestieren. Außer dummes Geschwätz tut der doch nichts! Protestiert vor dem Kanzleramt, vor dem Reichstag, meinetwegen sogar vor Drosten. Aber wenn man vor jeder halböffentlichen Person, die was dummes sagt, einen Protestzug starten will, dann wären die Parteizentralen in dauerhaftem Belagerungszustand!

    Vielleicht war es auch keine gute Idee, aus der eigenen Impfung ein Medienspektakel machen zu wollen. Und dann die Veranstaltung abzublasen, weil sich der übliche – erwartbare – Shitstorm über einem ergießt, ist ziemlich eierlos.

    Und somit endet das Spiel Twitter vs. Lauterbach 1:1 … durch zwei Eigentore!

    • Wie so oft: Es würde sicher ein wenig anders klingen, wenn hier ein AfD’ler einen Auftritt wegen Bedrohungspotenzial absagen würde. Wörter wie „linksgrüner Mob“ und „Meinungsdiktatur“ würden fallen. „Eierlos“ hingegen mit Sicherheit nicht.

      Und wenn Karl Lauterbach für dich nur „dummes Geschwätz“ ablässt, dann werden alleine Alice Weidels Kommentare während der Pandemie (man erinnere sich an ihre Unterstützung beim Thema „ein zerstörter Coronatest zeigt was falsches an!“) sicher dafür gesorgt haben, dass du nie wieder die AfD wählst. Freut mich, willkommen im Club!

      • Es ist ja nicht mal ein „Auftritt“, sondern eine Mithilfe als Arzt im Impfzentrum, wie andere Leute (ich selbst auch) sie selbstverständlich freiwillig machen, weil es jemand machen muss und weil es im Falle von Prof. Lauterbach für die Impfakzeptanz eben hilfreich ist, wenn auch Politiker aktiv mitarbeiten.

      • Ich könnte jetzt statistische Vergleiche in der Gewalttätigkeit linker und rechter Mobs anstellen, aber dann würdest du mir den einen „verpisst euch aus Deutschland, wenns euch nicht gefällt“-Dödel entgegenhalten – Name vergessen -, der tatsächlich von einem Rechtsextremisten getötet wurde, was natürlich der Beweis dafür ist, dass die Rechten viel gefährlicher sind. Also lass ich das lieber.

        Stattdessen werfe ich mal die Frage in den Raum, wie hierzulande ein AfD-Politiker jemals in die Situation kommen sollte, dass er von unseren Medien bei einer positiv gemeinten Promoaktion gefilmt werden würde.

        Und was die Qualität Lauterbachscher Lautäußerungen angeht, empfehle ich einfach mal, nach „Lauterbach warnt“ zu googlen!

        • Wie wäre es denn damit: Ein AfD-Politiker arbeitet freiwillig im Impfzentrum und ruft Leute dazu auf, sich ebenfalls an der Impfkampagne zu beteiligen? Zeig mir einen, der das macht und ich applaudier ihm/ihr dafür (wenn auch sonst für nichts).

        • Kinki: „Twitter ist der Bodensatz der Gesellschaft und eh nur linker Mob.“
          Auch kinki: „Guck mal auf Twitter unter #LauterbachWarnt, dann lernst mal, warum er eine Laberbacke ist!“

          Und die Statistik kannst du gerne auspacken. Die wird im Bereich der Gewaltdelikte mehr als eindeutig von Rechten dominiert (nicht, dass das ein notwendiger Penisvergleich wäre, aber wenn du magst, bitte). Aber beim letzten Mal, als man dich darauf hingewiesen hat, war die Statistik eindeutig ideologisch gefärbt und manipuliert und daher gar nicht aussagekräftig. Wie immer halt.

          Stimmt, in die Verlegenheit, dass ein hochrangiger AfD-Politiker bei etwas Positivem gefilmt werden würde, wird man in Deutschland nicht kommen. Das könnte aber eher an den Politikern als an den Medien liegen, ist aber natürlich nur ein abwegiger Gedanke. AfD’ler sind gemeinhin als Menschenfreunde bekannt 🙂

          • @Balnazza
            Zitat:
            Aber beim letzten Mal, als man dich darauf hingewiesen hat, war die Statistik eindeutig ideologisch gefärbt und manipuliert und daher gar nicht aussagekräftig. Wie immer halt.

            Erstmal seltsam ist das die meisten Straftaten der Rechten laut dem neusten Bericht Rückläufig sind.
            Zumindestens die Relevanten gefährlichen Straftaten.
            Propagandadelikte lass ich mal außen vor weil die halt wirklich totaler Gesinnungsbullshit sind und das Volk nicht wirklich Gefährden.

            Wäre der VS Bericht wirklich Jahrelang manipuliert gewesen, hätten die Zahlen nun durch die Decke schießen müssen. Seltsam oder ?

            Zum Fall Maaßen Zitat aus Wiki:
            Die Deutsche Presse-Agentur nannte 237 Gespräche, die Maaßen seit seinem Amtsantritt im August 2012 mit Politikern geführt habe, wovon 121 auf Politiker der CDU/CSU, 69 auf Politiker der SPD, 23 auf Politiker der Grünen, 14 auf Politiker der Linken und jeweils 5 auf Politiker von AfD und FDP entfallen seien.

            Herr Maaßen wurde unterstellt eine Nähe zu der AFD gehabt zu haben weil er eben 5 Gespräche mit AFD Mitglieder gehabt hat, und ihnen angeblich Tipps gegeben hat. Ein Vorwurf der bis heute haltlos blieb.
            Diese Gespräche gehörten nunmal zu seinen Job.
            Sein Verhängnis war das er die AFD nicht komplett ignoriert hat, wie
            es die Regierenden gerne hätten. Was am ende alles andere als Demokratisch ist.

            Dann gabs da noch nen Vorfall zu einem Hetzvideo.
            Der durch politische Propaganda hochgespielt wurde,
            Maaßen verneinte die Zustände und auch hier konnte man später keine Anzeichen von Hetzjagen feststellen.

            Er hat sich nur schuldig gemacht, den Propagandazirkus nicht unterstützt zu haben und grade bei dem Hetzvideo hat er den Staat ins besondere Merkel bloßgestellt dafür musste er am Ende gehen.
            So läufts nunmal auf der politischen Bühne.

            Es gibt auch keinerlei beweise das er die AFD oder das Rechte Spektrum bevorzugt behandelt hat.
            Das der VS Bericht all die Jahre ideologisch eingefärbt gewesen sein soll, entstammt linken Hirnen die ihren Mist mal wieder relativieren wollen und den Rechten als ultimative Gefahr darstellen wollen.

            Auch darfst du bedenken das es deutlich leichter ist in diese Rechte Statistik der Gewalttaten reinzurutschen. Grade in einem Multikulturellen Land wie Deutschland.

            Klopp ich mich als Biodeutscher in einer Disco mit nem Einwanderer ohne dabei nen wirklich rassistischen Grund zu haben und es fallen im Eifer des Gefechts beleidigende Worte.
            Wandert das im besten Fall in so eine Statistik.

            Selbst wenn es nicht so wäre.
            Gut der Rechte haut gerne öfter anderen auf die Nase
            dafür zündet der Linke gerne Häuser und Autos an und betreibt deutlich öfter Sachbeschädigung.

            Ist beides Scheiße !

            Jetzt die Goldene Frage an euch:

            Was bringen uns nun diese Schwanzvergleiche ?

            Klar hat Deutschland ein Problem mit Rechtextremisten
            aber halt auch mit Linksextremismus.
            Zustände wie beim G20 Gipfel, hat man von den Rechten z.b. noch nicht gesehen. Dafür aber andere Dinge.

            Vielleicht sollten wir langsam mal einsehen das der Extremismus das generelle Problem ist und zwar auf beiden Seiten.

            @Agarack

            Wage doch mal den Selbstversuch.
            Gib dich als lokaler AFD Politiker aus, meld dich bei einem Impfzentrum an und sage denen das du als gutes Beispiel vorrangehen willst und das Medial zeigen möchtest.

            Kein Impfzentrum wir das zu lassen.
            Erstmal gerät das Impfzentrum dann automatisch in Verdacht
            AFD nahe Propaganda zu unterstützen und zudem bist du als AFD Mitglied eh Aussenseiter.

            So können CDU und SPD seit Jahrzehnten lokale Stadtfeste unterstützen und dort Werbung für ihre Partei machen und niemand hat ein Problem.
            Macht das die AFD heißt es das sie sowas ausnutzen um ihre Widerwärtige Propaganda zu verbreiten.

            Da müssen wir uns echt nichts vor machen in dem Fall wird hier mit zweierlei Maß gerechnet.

    • Es geht nicht darum, dass er sich dort medienwirksam impfen lassen wollte, er wollte dort als Impfarzt Impfungen verabreichen.

      Und dann zu sagen, dass man sein Angebot zurück zieht, weil die angebotene Hilfe zu mehr Problemen führt als sie hilft (weil irgendwelche Leerdenker Stunk angekündigt haben), finde ich nicht eierlos.
      Man könnte jetzt höchstens darüber diskutieren, ob das nicht vorher schon absehbar gewesen wäre. Aber dann knickt man schon im vorauseilendem Gehorsam ein und das darf auch keine Lösung sein.

    • Es ist deinem text nicht eindeutig zu entnehmen ob du denkst das Lauterbach sich selbst oder andere Impfen will.

      Nur um es klarzustellen er wollte andere Impfen, also Personaltechnisch aushelfen.

        • Weil er für die Vertragbarkeit des Impfstoffes von Astrazeneca werben wollte. Marke „guckt, selbst der warnende Lauterbach lässt sich den spritzen, der ist safe.“

    • „Außer dummes Geschwätz tut der doch nichts!“
      Einen Experten, der sich fachlich fundiert und stets unter Bezugnahme auf aktuelle Studien zu einem Thema äußert und darüber hinaus mit seinen auf diesen Daten aufbauenden Prognosen in der Regel richtig liegt, sollte man über politische Grenzen hinaus respektieren. Man muss seinen politischen Einschätzungen nicht zustimmen, um seine Kompetenz anzuerkennen. Dein abfälliger Kommentar wirkt auf mich bei allem Respekt eher rein ideologisch als sachlich begründet.

  3. Die Radikalen sind immer die lautesten, weil sie ja die einzigen sind die die Wahrheit kennen, dabei ist es egals ob Querdenker, Reichsbürger, anti Kapitalisten, Friday for Feature oder die Gegner von Ananas auf Pizza. Wenn man z.B. der Umweltbewegung glauben darf sind die meisten Menschen für eine Verkehrswende, trotzdem hatte ich gerade Probleme beim Einkaufen einen Parkplatz zu bekommen und die Straßen waren voller Autos. Auch im Gaming waren Entwickler schon überrascht das die meisten Spieler was anderes wollten als die lauten Stimmen in den Foren behauptet haben.

    • Kannst du dir deinen Wocheneinkauf nicht liefern lassen? Schont Umwelt, Nerven und die Verkehrslage. Und ganz nebenbei kannst du Ø168 Stunden pro Jahr was sinnvolleres machen, als zum Supermarkt fahren, durch die Gänge irren, an der Kasse stehen, fragen ob eine zweite Kasse aufgemacht werden kann, nach Hause fahren.
      Eine Verkehrswende heisst ja nicht, dass man von heute auf Morgen sein Auto verkauft. Denkst du nicht auch, dass es vielmehr ein stetiger Prozess ist?

  4. Warum es die Spinner, Leugner, Querdenker immer wieder schaffen?
    Weil die Medien ihnen dafür immer wieder die Plattform geben!

    *Dummen, habe ich nicht erwähnt, es gibt genug intelligente Menschen, die den Scheiß auch glauben und verbreiten. Es hat nichts mit Intelligenz zu tun!

    • Für mich sind Leute den richtig großen Quatsch glauben unabhängig der Qualifizierung „Dumm“.

      Denn jeder der wirklich intellligent ist und in der Lage übe den Tellerrand zu schauen wird nicht solche Dinge von sich geben.

      Berechtigte Kritik ist ja ok, aber nicht der ganze Schwachsinn den diese Leute abziehen, wie diese Proteste oder das Leugnen etc.

      Die Leute sollen lieber demonstrieren das die Staatshilfen besser kommen und vorallem auch für Künstler etc. DAS ist berechtigte Kritik. Nur sowas geht in dem ganzen Müll der Leugner Fraktion komplett unter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here