TEILEN

Geiles Video und man freut sich richtig mit. Auf der anderen Seite idealisiert es für meinen Geschmack ein kleines bisschen zu sehr das Risiko hinter der Sache. Gerade wenn im Abspann Elon Musk läuft, der was von „take risks“ erzählt, frage ich mich, was passiert wäre, wenn der Dave durch die ganze Sache seine 16.000 Euro Einsatz verloren hätte? Man sieht zu diesem Thema immer nur Videos, wo Leute sich über ihren Gewinn freuen und sich tolle Sachen davon kaufen. Videos von Menschen, die aufgrund so eines Investments alles verloren haben, findet man nicht auf Youtube bzw. will auch keiner sehen. Von daher seid bitte weiterhin vorsichtig, bevor Ihr Euer mühsam verdientes/gespartes Geld für so eine „einmalige Chance“ raushaut…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



16 KOMMENTARE

  1. Nachdem Video würde ich erst recht nciht mehr den Typen für irgendwelche Geldfragen ansprechen. Es war einfach nur zockerei. dann erzählt er noch was von traumauto usw.. und es ist nur ein jämmerlicher tesla3.. tickt die „junge gesellschaft“ heute wirklich so? gefühlt permanent:: „digger“, „digger“.. anscheinend hat sich deutschland tatsächlich abgeschafft.

  2. Für die Zielgruppe ein fahrlässiges Video. Alles rund um Gamestop/WSB ist Casino. „Ey Leute, ich habe beim Roulette eine dicke Summe auf die 14 gesetzt und fett gewonnen“. Klar werden andere das auch versuchen und die meisten werden verlieren. Casino würde dabei weniger Leuten schaden. Bei der Sache darf man nicht vergessen, dass er nur so viel Geld gemacht hat, weil andere viel verloren haben. Das kann man sich auch nicht schönreden ala „Wir haben die großen Hedges abkassiert“.

  3. Solche Videos zeigen einfach leider den total falschen Weg auf. Es ist mal wieder typisch, dass es letztendlich darum geht ein dickes Auto zu fahren. Der Traum von schnell reich werden. Ich weiß es ist uncool. Aber schlauer wäre es gewesen, wenn er den Gewinn nun weiter angelegt hätte. Zum Beispiel in einer Immobilie oder in Aktien etwas sicherer Art. So hätte er sich langfristig ein großes Vermögen aufbauen können. So geht es einfach nur darum am Ende mit einem dicken Auto rum zu fahren und zu prollen. Und bei den Zuschauern weckt es die Begehrlichkeit, dass man doch auch am besten solche dämlichen Risiken eingeht um am Ende damit eine dicke Karre zu finanzieren. Und man muss sich immer fragen: wer hat das Auto am Ende finanziert? Vermutlich die Idioten, die auf den Gamestop Hype zu spät aufgesprungen sind. Die Gewinne an der Börse kommen schließlich nicht von irgendwoher, sondern von den Verlierern.

  4. Mit deinem MSCI World kannst du aus 16.000 Euro auch 100k machen, dauert halt aber ein bisschen. Sowas sollte man den Leuten nahe bringen, nicht wie man ins Casino geht.

  5. Ist schon verrückt. Für mich wäre das nix, hab ich viel zu viel Schiss.

    Es ist halt auch so wie du schreibst, auf so eine Erfolgsgeschichte kommen vielleicht xx Storys wo es schief gegangen ist, die erzählt nur keiner.

  6. Naja ich denke schon das man nicht nur mit gamestop sondern zB auch mit bitcoin jede menge geld machen kann. Man muss nur genug Disziplin haben das wenn es mal runtergehen man diesen knick anfängt und nochmal mehr nachkaufen. Der gewinnt ist dann am Ende unsohöher. Das Geld liegt einfach auf der strasse man muss sich nur bücken und es einsammeln. Aber bitte nicht beschweren wenn man es nicht macht dss man arbeiten muss

    • Kannst du nicht vergleichen, bei GME ist klar dass das Unternehmen langfristig nur 30-40€ wert sein wird (wenn überhaupt).

      Hier wurde durch verschiedene Mechanismen des Aktienmarktes (Shortsqueeze etc.) darauf spekuliert, dass die Aktie kurzzeitig einen sehr hohen Wert erreicht.

      Es liegt in der Natur der Sache, dass es hierbei Gewinner und Verlierer gibt. Jeder Verkauf ist auch ein Kauf. „Der Plan“ war es den Hedgefonds das Geld abzunehmen, sie also als Verlierer hinzustellen und das Geld den normalen Leuten zu geben. Das hat bis zu einem gewissen Grad auch geklappt. Hätte aber genauso gut schiefgehen können und viele Leute haben auch viel Geld verloren.

      • Wieso ist es klar, dass das Unternehmen langfristig maximal 30-40 Euro wert sein wird? Ich sehe das vollkommen anders, aber bin gespannt auf deine Argumentation.

  7. So wie er darüber spricht, welchen „Gewinn“ er erwirtschaftet hat, wird wohl Ende 2021 ein neues Youtube-Video kommen: „Warum ich 15.000 Euro Steuern nachzahlen muss.“ 😀

    • Ich kenne jetzt keinen seriösen Broker in Deutschland, der die Kapitalertragssteuer beim Aktienverkauf nicht automatisch abzieht.

        • Broker ist der Händler. Also sowas wie Traderepublic oder Comdirect. Also die die für dich die Aktien kaufen und verkaufen.

          Wenn ich bei Comdirect Aktien verkaufe, dann ziehen die mir direkt automatisch die Steuer ab. Ich muss meinen Gewinn also nicht mehr selbst beim Finanzamt anmelden, sondern das machen die für mich.

    • Die Kapitalertragssteuer ist eine sog. Quellensteuer, heißt sie wird direkt an der Quelle abgeführt. In dem Fall von deinem Broker (Comdirekt, TradeRepublik etc.)

      Dennoch sollte man dann entweder n Freistellungsauftrag oder ne Steuererklärung machen, da die ersten 801€ steuerfrei sind (Sparerpauschbetrag)

  8. Ist halt wie Lottospielen, auch wenn die Chancen bei GME besser standen.

    Wenn man sich mal mit der Materie befasst hatte, war ab einem Punkt klar, dass die Chance zumindest etwas Gewinn zu machen, recht hoch war.

    Einfach 16.000€ liquide rumliegen haben für so eine Zockerei ist natürlich auch ne Hausnummer die man erstmal bringen muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here