TEILEN

Langjährige Fans von Blizzard Entertainment werden mit Diablo 2: Resurrected den wohl vorerst letzten Remaster des Entwicklers erhalten. Diese Information hat Senior Vice President Allen Adham in einem Interview geteilt. In der Vergangenheit hat Blizzard schon Neuauflagen von StarCraft und Warcraft 3 veröffentlicht. Für die Zukunft sind dann nur noch neue Projekte geplant. (Via)

Bleibt auch nicht mehr viel, was man noch remastern könnte: Für einen Overwatch-Remaster isses noch ein bisschen früh. Viel mehr interessiert mich, was für neue Projekt geplant sind. Als alter Blizzard-Fan gäbe es da einige Dinge, auf die man Bock hätte: Warcraft 4, ein neues MMO, ein neues Kartenspiel und einen richtigen Auto-Battler. Oder mal was ganze Anderes? Und am Ende werden es dann doch nur neue Mobile-Games 😉



18 KOMMENTARE

  1. Als nächstes wäre dann wohl Starcraft II dran, aber das sieht immer noch solide aus und spielt sich gut, weswegen es mich jetzt auch nicht traurig stimmt, dass Diablo II das letzte sein könnte.

    Die ganz alten Schinken, Warcraft I & 2 sowie Diablo I haben ja auch eine kleine Überarbeitung erfahren und sind auf GOG erhältlich. Nur würde sich für diese Spiele wahrscheinlich wirklich niemand mehr interessieren. Da kannst du gleich ein reines PVP-Warcraft bringen mit der Option, die einzelnen Kampagnen nach und nach als DLC nachzureichen – und Skins natürlich. Die Klassiker vor Warcraft sind ja im 30-Jahre-Blizzard-Paket enthalten. Dann ist Diablo II auch wirklich das (vorerst) letzte. Ich kann mir nämlich irgendwie nicht vorstellen, dass Blizzard nochmal so eine Behandlung für Starcraft II vornehmen will, da RTS sich nicht mehr gut genug verkaufen und Diablo III ja schon vor dem Release von Reaper of Souls als gescheitert galt.

  2. Wieso macht Blizzard eigentlich nicht ihre eigene Version von Super Smash Bros für den PC mit Helden aus dem Blizzarduniversum? Ich hätte Bock drauf.

  3. Stimmt, viel bliebe da nicht übrig. Vielleicht ein sauberes WoW Classic Remake, was technisch und grafisch auf dem Stand des Jahres 2021 wäre würde mich noch reizen.

    Ansonsten natürlich am liebsten ein neues MMORPG. Aber eins, was die Genre-Bezeichnung auch wieder verdient, also keinen Action-Haustier-Reittier-Sammler mit angeflanschtem Multiplayer.

    • „bedingt“ fragen sie ja grade nach sowas.
      Das nennen sie Classic „plus“.

      Blizzard fragt grade nach dem Interesse von Classic Servern aber änderungen die nicht wie 2004 waren.
      zB eben dinge wie Grafik und Gameplay

      • Ja, wobei das was anderes ist. WoW Classic ist ja nur eine Rekontruktion des alten Spiels und Classic+ wäre ein bisschen Feintuning mit Ergänzen von Inhalten.

        Unter einem Remake würde ich halt eine richtige Kompletterneuerung verstehen, sprich moderne Technik, Charaktereditor nach heutigen MMORPG-Standards, grafisches Niveau wie man es von einem 2021er Titel erwarten würde, usw.

  4. Mich kotzt dieser Remake Hype eh nur an.
    Gefühlt hat kein Studio mehr bock richtig ins Risiko zu gehen und mal was neues zu wagen , oder mal Geld in die Hand zu nehmen um was neues auf die Beine zu stellen.
    Lieber alte Titel die Funktioniert haben Remastern und ne Ruhige Murmel schieben.

    Wie Steve schon sagt, was ist mit einem Warcraft 4 ? Oder mal einem WoW 2 ? Diablo 4 ? Starcraft 3 ? ….

    Ne lieber kack Mobile Games oder Remakes, weil damit ja genau so gut Geld gemacht werden kann aber mit weniger einsatz

    • WoW2 wird niemals passieren, solange WoW noch läuft. Das Risiko ist einfach viel zu groß. WoW ist immer noch die Milchkuh die mit wenig Aufwand gemolken werden kann.

  5. Hä? ist WoW BC Classic nicht ein remaster? heißt dass BC Classic kommt vor d2 Resurrected raus? Und dass es fest steht das es WotLK Classic nicht geben wird?

    • „Remaster“ bedeutet, dass es mehr oder weniger stark überarbeitet wird. Vor allem grafisch. Und das ist ja bei Classic eher nicht der Fall.
      Dachte auch erst sie würden damit ein Wotlk ausschließen, aber sie sehen das wohl nicht als Remaster

  6. Eigentlich schade. Obwohl ich großer Blizzardfan bin, habe ich noch nie WC 1&2 gespielt. Das in ein bisschen komfortabler (wie die Siedler History Collection von Ubisoft) hätte ich mir definitiv noch geholt.
    Davon ab wären dann aber auch wirklich alle Blizzard-Klassiker abgearbeitet und man kann sich wieder neuen Projekten widmen. Ich hab ja immer noch Bock auf ein Blizzard Racing…

  7. Wollt grad sagen… was sollen die denn noch groß remastern. Da ist nicht mehr viel übrig. Wie so einiges bei der Firma. Schade.

    Hätten die WC3Refunded nicht total in den Sand gesetzt, hätte man noch WC1+2 darin verwirklichen können… den Zug haben die sich aber selbst derailed.

  8. Warcraft 1 und 2 remastered wäre noch möglich, könnten sie auf derselben Basis wie das Starcraft remastered machen, aber offensichtlich ist Warcraft (ohne World^^) zu verbrannt intern (sonst könnten sie auch noch WoW Classic remastered machen :D)

  9. „Warcraft 4, ein neues MMO, ein neues Kartenspiel und einen richtigen Auto-Battler“

    Das ist es Problem 😀 RTS ist „tot“ also kein WC4. Neues MMO? Nicht solange sie WoW so easy und ohne viel Aufwand melken können. Beim Kartenspiel gilt das gleiche wie beim MMO 😀 und ihr „Auto-Battler“ ist ja schon in Hearthstone drin.

    Ansonsten zur News… wie du schon sagst. Viel Übrig zum Remastern bleibt ja ohnehin nicht 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here