TEILEN

Ein Videospiel ist bei einer Auktion in den USA für 660 000 Dollar versteigert worden. Das „Super Mario Bros.“-Spiel aus dem Jahre 1985 lag 36 Jahre lang originalverpackt in einer Schublade. (Via)

Der Typ hatte das (originalverpackte) Spiel laut seiner Beschreibung 36 Jahre unter dem Schreibtisch liegen. Kann man mal machen. Das wünscht sich wohl jeder, SOWAS mal ganz zufällig irgendwo originalverpackt zu finden. Ich habe gerade schon unter meinem Schreibtisch nachgeschaut. War leider nur Staub zu finden, geht der auch für 660.000 Dollar weg?



2 KOMMENTARE

  1. Also ich verstehe diese Irrsinnigen Preise nicht. Wen das Spiel so 1000 – 5000 Dollar kosten würde hätte ich das nachvolllziehen können. Es ist nicht mehr erhältlich und es Representiert eine Ära. Aber mehr als eine Halbe Millionen……come on!

  2. Was mich bei sowas ja immer triggert ist der Gedanke, das ist ein Spiel, wird aber nie in seinem Leben ausgepackt und gespielt werden.
    Im Grunde weiß man nicht mal, ob das Spiel auch wirklich da drin ist und funktioniert und es interessiert auch keinen.

    Klar bei einem 100Mio Pollock Gemälde kann man die Frage auch stellen, aber irgendwie ist dort zumindest noch der Sinn erfüllt, man hat ein Gemälde kann es aufhängen und sich anschauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here