TEILEN

Seit Path of Exile 2 auf der Exile Con 2019 überraschend angekündigt wurde, war es still um das Projekt. Nun teilte das Team einen neuen Trailer und rund 20 Minuten Gameplay. Wir haben das Gameplay genauer unter die Lupe genommen und alle Fakten und Details zu den Änderungen in diesem Video für euch zusammen gefasst.

Extrem gutes Video, was alle bisher bekannten Infos zu Path of Exile 2 perfekt aufbereitet. Und Heidewitzka, das Spiel sieht echt verdammt gut aus. Aber Ihr PoE-Hasen da draußen spielt gerade eh die neue Season, oder?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



16 KOMMENTARE

  1. – In PoE geben die Spieler jede Season aufs neue Geld aus, Diablo kauft man nur einmal (und inzwischen für Ramschpreise).

    Habe ich was verpasst? In PoE kaufe ich einmal „primär Bankfächer“ und behalte alle gekauften Features in jeder neuen Season, dazu wird das auch alles nach PoE2 übertragen.

  2. Bin mal gespannt ob sie mit „Besserer“ Grafik auch die Animationen besser hinkriegen als es bislang der Fall ist.

    Hab PoE öfters ausprobiert, es fühlte sich aber leider immer etwas hakeliger als das Blizzard Pendant an. Mir fehlte immer diese butterweiche Steuerung wie man sie aus D3 kennt (die übrigends auch das D2 Remake hat).

  3. Mal ne Frage in die Runde: Ist PoE nur Multiplayer? Oder kann man das auch, ähnlich wie D3 offline und Singleplayer spieler? Oder ist das eher eine Action Variante eines MMORPGs?

  4. Da mein Herz sowieso immer für den Underdog schlägt, würde mich das richtig freuen, wenn PoE2 Blizzard richtig den Arsch aufreißt :->

    • Das wird natürlich nicht passieren. Blizzard braucht sich da keine Gedanken machen. D4 wird sich verkaufen wie geschnitten Brot und Rekorde bei PoE sind bei Blizzard vermutlich ein schlechter Dienstag.

      Freue mich aber auch sehr auf PoE2, auch wenn ich etwas skeptisch bin da sie die Beta jetzt fast schon 2 Jahre nach hinten verschoben haben.

        • Weil du es damals wahrscheinlich nicht mehr gesehen hast, zitiere ich mich einfach selbst aus der letzten PoE-News:

          Es ist natürlich immer schwer, Zahlen miteinander zu vergleichen auf verschiedenen Plattformen etc, aber nur mal ein Versuch:
          Im November 2020 hatte PoE einen Peak von 38K Spielern, Monatsdurchschnitt ca. 18K (nach Steamcharts).
          Im gleichen Monat hat Diablo 3 alleine auf der PS4 55K neue Spieler bekommen, dazu 71K bestehende Spieler, die mindestens ein Archievement gemacht haben (beides nach Gamstat.com, leider gibts keine aktuellere Zahlen, daher der „Randommonat“ November).

          Den größten Monatspeak, den PoE je hatte auf Steam, waren 150K im Januar diesen Jahres. Ich denke mal, man muss kein Genie sein um zu erahnen, dass das ein Witz-Peak ist im Vergleich zu den über 30 Millionen verkauften Exemplaren von Diablo 3.
          PoE hat sich (sieht man auch an den Spielerzahlen) toll gemacht, wirklich. Aber das Game kann in keiner relevanten Kennzahl mit Diablo mithalten, auch weil es natürlich von einem viel kleineren Entwickler kommt, der eben nicht 20 Jahre Gaming-Geschichte als Markenzeichen auffahren kann. Zudem hat Blizzard sich noch nie um die Konkurrenz geschert (siehe all die Hearthstone und WoW Killer).

          Wenn überhaupt täte Grinding Gear Games sehr gut daran, PoE2 nicht in zu großer Nähe zu D4 zu releasen. Entweder deutlich vorher oder drastisch danach. Ansonsten muss man auf einen Flop von D4 beten, denn wenn nicht, ist PoE2 mit großer Wahrscheinlichkeit eine Totgeburt.

          Und nur so als Fun-Frage: Wie viele Jahre kann man eigentlich alles von einer Firma scheiße finden, bis man sich offiziell nicht mehr „Hardcore Fan“ nennen darf?

          • Du vergleichst halt Äpfel mir Birnen. Das Diablo overall mehr Geld einspielt und mehr Spieler hat bezweifelt doch niemand. Aber zu behaupten „Der beste PoE Monat ist ein schlechter Diablo Monat“ ist halt einfach Blödsinn.

            – In PoE geben die Spieler jede Season aufs neue Geld aus, Diablo kauft man nur einmal (und inzwischen für Ramschpreise).

            – PoE kostet in der Entwicklung deutlich weniger Geld und wird von einem kleineren Team gemacht. Sprich weniger kosten also brauchst du auch weniger Gewinn um guten Umsatz zu machen.

            Und zu deinem letzten Punkt „Wenn überhaupt täte Grinding Gear Games sehr gut daran, PoE2 nicht in zu großer Nähe zu D4 zu releasen.“ . Halte ich auch für kompletten Schwachsinn.
            Klar gibt es Spieler die in beiden Zielgruppen sind aber zum großen Teil sind das inzwischen 2 komplett unterschiedliche Zielgruppen. PoE ist für Leute die ein komplexes Game wollen mit vielen Möglichkeiten und sehr viel Tiefe. Diablo dagegen ist ein schnelles und Actionreiches Casual Game. Mit sehr wenig Tiefe.

          • @Kasur:

            Das Konzept ist natürlich anders, aber die meisten Spieler in PoE geben garkein Geld aus. Auf der Liste der Umsatzstärksten Spiele taucht es nichtmal irgendwo auf. Zumindest finde ich keine Liste in der es auftauchen würde.

            Als Vergleich, ein World of Tanks ist dort in den Top 10.

            Natürlich haben die Games aktuell unterschiedliche Zielgruppen, aber denkst du ernsthaft das würde so bleiben ?

            Denkst du ernsthaft es wird ein PoE 2 entwickelt, wenn es man weiterhin nur die kleine Nische bedienen will ?

            PoE 1 hat einen stetigen Zuwachs an Spielern, obwohl es eines der einsteigerfeindlichsten Spiele ist, dass mir in den Sinn kommt. Warum sollten sie das Geld ausgeben ein PoE 2 zu entwickeln, wenn es auch ohne geht ?

            Ein „Nachfolger“ hat immer das Ziel erfolgreicher als der Vorgänger zu sein. Sonst würde man keinen bringen. Und es liegt hier auf der Hand, dass GGG natürlich mit einem PoE 2 die Zielgruppe vergrößern will. Alles andere wäre völlig hirnrissig und sinnlos. Die machen kein PoE 2 nur weil sie gute Menschen sind und ihren Fans was gutes tun möchten. Die möchten damit Geld verdienen und zwar mehr Geld als bisher.

            Und das Geld bringen eben nicht die Enthusiasten mit, sondern die „Fortnite und CoD Kids“.

            Wenn ich mich alleine nur in meinem Freundeskreis umschaue, dann sind es die passionierten Gamer die jeden Cent zweimal umdrehen. Ja die haben natürlich einen 3000€ Gaming PC, aber 9€ für ein Spiel ausgeben sind eigentlich schon zuviel. Im Gegensatz dazu sind es die „Casual Konsolen Gamer“ die teilweise hunderte Euro für Ultimate Team Packs in Fifa und Co. raushauen.

            Natürlich werden D4 und PoE2 eine ähnliche Zielgruppe ansprechen. Die Zielgruppe von D4 ist natürlich größer, aber die Schnittmenge ist nicht ausser Acht zu lassen.

          • @Siggi

            „Und das Geld bringen eben nicht die Enthusiasten mit, sondern die „Fortnite und CoD Kids“.“

            Alleine mit dieser Aussage zeigst du das du weder PoE noch die Gaming Szene verstanden hast. Nicht jedes Entwicklerstudio nimmt sich den Mainstream als Ziel und das ist auch gut so!

            Spiele wie PoE haben sich bewusst eine Nische gesucht und bedienen diese und PoE 2 ist ja auch kein wirklicher zweiter Teil sondern ehr eine Erweiterung die halt eben sehr viel ändert und schöner macht.

            PoE 2 wird auch weiterhin die gleiche Zielgruppe haben und wenn sie den Einstieg etwas geschmeidiger hinkriegen werden es am Ende auch mehr Spieler sein. Dennoch wird eben nicht der Mainstream das Ziel sein. Selbst wenn ein PoE 2 am Ende die Spielerschaft einfach nur halten würde wäre das ein Erfolg. Denn normaler weiße verlieren Games die solange am Markt sind ehr Spieler. GGG sind sehr Fähige und schlaue Entwickler und sie wissen das sie selbst wenn sie die jetztiger Spieler halten wollen immer weiter Arbeiten müssen.

            Und zum Thema Umsatz. Jeder der PoE mal interensiv gespielt hat weiß sehr wohl das man ab einem gewissen Punkt Geld ausgeben „muss“ um auch weiterhin gut und flüssig Spielen zu können und das macht man dann auch gerne.

  5. Auf der PS4 startet die neue PoE Season leider erst am Mittwoch 🙁

    Ansonsten werde ich sowohl D4, als auch PoE2 zocken, solange es eine Konsolenversion für die PS5 geben wird.

  6. Da Diablo 4 weder Hexendoktor noch Necromancer am Release bieten wird und ich nur Pet Klassen zocke, werde ich wohl eher ein Auge auf PoE2 richten und Diablo 2 Remaster.

  7. Bin ein Blizzard Kind, aber bei dieser neuen Season bin ich mal eingestiegen und ich muss sagen….Kinnlade sitzt auf Anschlag :D, genauso wie bei dem Gameplay von PoE 2.
    Diablo 4 wird gut, aber es wird denke ich zu Casual.

    Zocken werde ich es trotzdem, aber nur des Namens wegen und wegen der Story.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here