TEILEN

Neben dem tatsächlichen Preis müssen in Supermärkten laut Preisangabenverordnung auch immer die Grundpreise der Lebensmittel angegeben werden – nur in Ausnahmefällen dürfen diese Informationen fehlen. Der Preis pro Kilogramm oder Liter soll den Kunden einen schnellen Preisvergleich von verschiedenen Produkten ermöglichen. Doch genau gegen diese Verordnung soll Discounter Aldi laut Verbraucherzentrale Hamburg in einigen Fällen verstoßen haben. (Via)

Spannend, habe ich noch nicht nie drauf geachtet. Fehlt diese Angabe bei anderen Supermarkt-Kette nicht auch oder bilde ich mir das nur ein? Lidl macht es offenbar richtig, wie man hier sieht…



12 KOMMENTARE

  1. Ich kauf fast nur bei Rewe und Edeka. da steht überall der Kilopreis dran.
    Oder zuminderst (Bei Packung über 100 Gramm oder weniger als 100 Gramm, der 100 Gramm Preis.
    Hab das schon lange nicht mehr anderes gesehen. Aber wie gesagt, ich bin meistens bei Rewe oder Edeka.

    • /Klugscheißer Modus an: Die Gesetzliche Grenze sind 250g oder ml, erst ab 251g/ml müssen Kilo oder Liter Preise angegeben werden

      • danke.
        Ich wusste das nicht. Hab nie so drauf geachtet. Ist mit nur das eine oder andere mal halt aufgefallen.

  2. es gibt aber auch Sachen wir eingelegte Gurken o.a. da schauste

    auf Artikel 1 da steht 0,62 € / 100 Gr,
    Artikel 2 daneben 0,54€ / 100ml
    und Artikel 3 0,05 € / KG

    kann ja auch nicht im Sinne des Erfinder sein

  3. also soweit ich weiss ist die angabe pflicht da man sonst gegen das gesetz verstößt und ausserdem sollen wohl die nettopreise also mit mehrwertsteuer angegeben werden. ob aldi das aber falsch macht kann ich nicht sagen da ich immer bei edeka kaufe und da ist mir noch nie aufgefallen ob da sowas dranne steht da ich immer das gleiche kaufe bzw das was mir am besten schmeckt also meistens markenprodukte und da ist mir der preis egal.

  4. Keine Ahnung, ob das in unseren Supermärkten auf wirklich allen Preisschildern so ist, aber wenn ich mal nach der Info suche, finde ich sie da eigentlich immer…

  5. Für mich ist das ganz normal und selbstverständlich. So kann man eben gut Preise vergleichen auch wenn die Produkte unterschiedliche Mengen enthalten.
    Gehe aber auch nie zu Aldi; keine Ahnung, was die treiben

  6. Der REWE Konzern macht das sogar bei Waschmittel mit der üblichen angegeben Anzahl der möglichen Waschgänge.
    Kenne das eigentlich nur so.

      • Muss man leider, was so an leerer Luft verkauft wird um das Produkt größer erscheinen zulassen ist wirklich dreist.

    • Das müssen alle Handelsketten so machen, Waschladungen stehen extra im Gesetz. Allgemein gibt es da wenig Spielraum, hatte mal ein IT Projekt zu dem Thema und für ein deutsches Gesetz ist da ziemlich klar beschrieben wie die Auszeichnung auszusehen hat. Deswegen kann ich mir auch kaum vorstellen das da Aldi großflächig dagegen verstößt. Da hat sich in den letzen Jahren rechtlich kaum was verändert und die Bußgelder sollen da auch recht schnell verhängt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here