TEILEN

Box-Legende Floyd Mayweather (44) hat den Schaukampf gegen YouTube-Star Logan Paul (26) dominiert, schaffte es allerdings nicht, seinen Gegner zu Boden zu schicken […] Laut Compubox-Statistiken landete Mayweather 43 Treffer bei 107 Schlägen, was einer beeindruckenden Trefferquote von 40 Prozent entspricht. 36 von den 43 Treffern waren zudem Power Punches, Paul brachte nur 28 von 217 Schlägen an (Trefferquote: 13 Prozent). (Via)

Es ist wohl das erwartete Ergebnis: Mayweathers Stil ist halt einfach nicht auf KO ausgelegt. Logan Paul feiert sich dafür, dass er acht Runden gegen Mayweather überstanden hat – wobei er für mich am Ende nur noch klammerte. Die Box- und MMA-Welt ist erwartungsgemäß ziemlich kritisch – ist ja auch irgendwie klar: Mayweather hat mit diesem Showkampf zwischen 50 und 100 Millionen Dollar verdient (Paul wohl um die 20). Die meisten Boxer und MMAer verdienen so viel Geld in ihrer gesamten Karriere nicht.

Ich mag diese Showkämpfe und bin gespannt, wie das Großmaul Jake Paul nun gegen ehemaligen UFC-Champion Tyron Woodley aussehen wird.



9 KOMMENTARE

  1. Hab mir den Kampf „übers Netzt“ angesehen. Logan Paul war nach der dritten Runde schon ausser Atem und hat ab da ziemlich rumgewackelt. Ansonsten Boxtechnisch ziemlich langweilig. Mayweather gefühlt mit gezogener Handbremse und Paul am rumhampeln und klammern. Aber gut, Mayweather hat sich das entspannte Sparring ja so richtig vergolden lassen. Damit dürften alle Parteien zufrieden sein mit dem Event.

  2. Wer würde sich nicht für 20 Mio von may verklöppeln lassen. Ich mein, muss man erstmal soweit bringen das so ein Showkampf überhaupt akzeptiert wird und man 20 Mio dann dafür kriegt.

    Das kann nicht jeder^^

    • Man muss es auch erstmal hinbekommen in einem bescheuerten Kostüm in einen Suizid Wald zu gehen und sich über jemanden der dort Tot am Baum hängt lustig zu machen.

      Der Typ gehört eingesperrt und nix anderes, aber leider vergisst das Netz und die vollidioten Fanboys sowas zu schnell….

      • Junge wie kann man so übertreiben. Eingesperrt?

        Nein ich bin kein fanboy und kenne den Typen nur aus solchen Aktionen wie dem Wald.

      • Ich stimme zu (eingesperrt eventuell übetrieben, wobei das Kulturell in Japan sicherlich gerechtfertigt wäre bei der entehrung der Toten in dem Wald) und bin ohnehin kein Fan von Influenzern. Ich sage nur, man braucht eine gewisse Dreistigkeit und Durchhaltevermögen um das zu schaffen.

        Und wie gesagt, für die paar hunderttausend Dollar für das Waldvideo, würden genug Leute quasi „alles“ für tun.

    • Und ich frage mich wie man überhaupt auf die Idee kommt für sowas Geld auszugeben.

      Aber genau deswegen bekommt solch ein Typ Geld ohne Ende hinterhergeschmissen fürs nichts tun.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here