TEILEN

Anders als bei früheren Treffen von Bund und Ländern zur Corona-Pandemie gibt es diesmal wenig Streitpunkte – auch dank „extrem erfreulicher“ Fallzahlen, wie es Kanzlerin Merkel formuliert. Sie warnt jedoch ausdrücklich vor der Delta-Variante und kündigt Auffrischungsimpfungen für Ältere an […] „Wir werden im Herbst mit den Nachimpfungen beginnen müssen für die ältere Generation“, sagte Merkel. „Impfen ist eine Daueraufgabe“, betonte Söder. (Via)

Man kann sich wohl darauf einstellen, dass uns Corona noch länger begleiten wird – mit immer neuen Mutanten. Wollen wir hoffen, dass es sich bewahrheitet, dass sich die neuen Varianten immer weiter „verwässern“ und die ganze Sache irgendwann wirklich nicht mehr gefährlich sind wie aktuell. Ich denke, dass es früher oder später Corona-Impf-Auffrischungen für alle geben wird. Man muss in dieser Sache längerfristig auf der Hut bleiben…



17 KOMMENTARE

  1. Es sind nicht die Varianten des Virus‘, die sich irgendwann verwässern, sondern das Immunsystem, dass immer besser wird, mit jeder Impfung. Zu dem Thema auch Drosten im Podcast.

    Aktuell sind wir immunologisch „naiv“ für das Coronavirus. Auch wenn der Impfschutz von Mutationen teilweise umgangen werden kann, ist er nicht binär (ja) oder (nein). Stattdessen kann nur ein kleinerer Teil der Antikörper andocken, wenn sich das Virus verändert. Je öfter wir aber mit dem Virus in Kontakt kommen (entweder natürlich oder durch Impfung), desto mehr multiclonale Antikörper und T-Zellen werden vorgehalten. Wir erkranken dann zwar noch, aber es ist nur noch ein Schnupfen.

    Das nennt man endemisch-werden

  2. Hauptsache die Alten, die nur der Rentenkasse zur Last fallen und primär zu Hause sind, werden rechtzeitig ein 2. Mal geimpft oder kriegen am besten schon ihre „Auffrischimpfung“. Die jungen Leistungsträger der Gesellschaft, die die Zukunft der Gesellschaft bestimmen, dürfen sich ruhig noch länger einschränken. Im Falle irgendwelcher potentiell gefährlicheren Mutanten ist sterben auch in Ordnung. Die sind verzichtbar. An dieser Stelle möchte ich mich für meinen 2. abgesagten Impftermin bedanken.

  3. Jetzt wo die Zahlen unten sind und Corona so gut wie vorbei ist und man Impft als gibt es kein morgen mehr. Kommt man mit der nächsten Paniknummer Delta-Variante und Mutanten. 😂🤣

    Corona ist vorbei, Politiker nutzen das einfach nur noch aus.

    • Varianten (das Ergebnis von Mutationen) sind nichts neues, z.B. B117.

      Und vorbei ist es leider noch nicht.. schau mal nach England: Die haben schon viele Geimpfte und trotzdem gehen die Zahlen „dank“ der Delta-Variante wieder hoch…

  4. Das muss ich kurz korrigieren weil ich das immer wieder lese. 1. Astra scheint ja auch 60% Wirksamkeit aufzuweisen was immer noch mehr als gut ist. 2. Wirksamkeit bezieht sich aber immer nur auf den Infekt an sich! Hier geht es um die Antikörper. Mit einer zweifachen Astra Impfung bist du im Falle einer Corona Infizierung aber relativ safe, da die T-Zellen dafür sorgen, dass du vielleicht paar Tage krank mit Erkältungssymtpomen im Bett liegst. Das wars. Und genau darum gehts, dass du halt nicht schwer krank wirst, stirbst oder LongCovid bekommst. In UK liegt es daher nicht daran dass sie viel Astra verimpft haben sondern vor allem daran dass grade mal 40% voll geimpft sind und bei einer Impfung der Schutz vor Delta vernachlässigbar ist. Wie wir uns erinnern hat UK nämlich genau darauf gesetzt viele nur einmal zu Impfen. Und das ist jetzt ein Problem.

  5. wenn ich schon lese „im Herbst Auffrischung der Impfung“ triggert mich das enorm, wenn ich Glück habe kriege ich im Herbst meine 1. Impfung… Es sind schlicht keine Termine zu kriegen in Berlin weil nicht genug Zeug da ist, während in den USA das Zeug nicht los wirst weil keiner mehr will und dort mit Gutscheinen, Lotterien und ähnlichen gelockt wird zur Impfung.

    Wahrscheinlich kommt dann um September rum wieder ne Prio Reihenfolge das ältere Personen zuerst ne Auffrischung bekommen bevor alle mal ne 1. Runde hatte.

    • Ich finde es schon komisch, alles alles Interessieren in meine Freundes- und Bekanntenkreis mindestens einmal geimpft sind und ich dennoch immer sowas lese.
      Hast du es schon mit der Impfung-App probiert?

      • Bei uns in der Familie sind mittlerweile auch alle geimpft, zumindest alle die älter als 16 sind.
        Entferntere Verwandte und Kollegen aus anderen Regionen klagen aber auch über Probleme, einen Termin zu kriegen…

    • Same, auch in meinem Freundes u. Familienkreis sind alle mind. 1x geimpft, ohne Connections. Man muss schon grundlegend was falsch machen wenn man bis Herbst keine Impfung bekommst.. aber Hauptsache erst einmal aufregen..

  6. Es geht zum einem um die Ungeimpften, wo sich die indien/delta Variante nunmal schneller verbreiten kann. Und dann geht es um Alte deren Impfschutz anscheinend nicht so lange hält wie mal gedacht.

    Bezüglich der Intensivbetten Diskussion btw.
    Eines der Lieblingsthemen der Alu Hut träger in den letzten Wochen.
    Ich hab keine Ahnung ob da Fehler gemacht wurde, bewusst abkassiert wurde, oder was auch immer. Wenn ja dann gehört das natürlich aufgeklärt ect.
    ABER
    Grund und Umfang von Maßnahmen kann doch nicht sein, das wir versuchen die Intensivkapazitäten maximal auszunutzen.
    Wenn ich es noch richtig im Kopf hab, überleben 40% aller Patienten die wegen Corona not- beatmet werden müssen das ganze nicht. d.h. fast jeder zweite.
    Egal ob da noch x% an Intensivbetten frei sind.

    • Die Ungeimpften werden mir erst „am Arsch vorbeigehen“, wenn sich nur noch Impfgegner unter ihnen befinden. Schließlich wollen sie den Schutz dadurch erhalten, dass andere das Risiko schwerer Nebenwirkungen auf sich nehmen, also die anderen schön vorschicken, oder leugnen die Pandemie.

      „Auch diverse Studien (Standford Studie und auch eine neue der Uni München) haben ja auch festgestellt, dass die Zahlen ohne Lockdown quasi genauso gewesen wären wie jetzt und auch genauso gefallen wären, wie sie es jetzt tun.“

      Das hab ich mal schnell nachgeschlagen, weil ich mir das so nicht vorstellen konnte. Alles, was die Studie gezeigt hat, ist, dass es weitere/andere Gründe gibt, die die jeweiligen Sinkflüge der Zahlen ins Rollen gebracht haben, etwa dass die Presse über sowas spekuliert hat. Also konnte der unmittelbare Zusammenhang zwischen Maßnahmen und Infektionszahlen nicht hergestellt, aber nicht bewiesen werden, dass alles umsonst war. Dass die Kurve in den Zeiten der Lockdowns stets abflacht und anschließend sinkt, lässt zwei Optionen zu: Entweder waren die Maßnahmen wirksam oder es wurde einfach weniger getestet. Natürlich kann auch beides zutreffen.

      Dass die Maßnahmen aber völlig überflüssig waren, lässt sich daraus nicht ablesen. Natürlich bedeutet das auch nicht, dass alle Maßnahmen sinnvoll und richtig sind/waren. Wie du sagst, sollte man Corona nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dazu gehört aber auch, mit einer gewissen Vorsicht an die (auch „sogenannten“) Studien zu gehen.

    • Es gibt auch Menschen, die aufgrund von Vorerkrankungen nicht geimpft werden können oder bei denen der Schutz nicht so gut wirkt…
      Und bitte nicht vergessen, dass es je nach Impfstoff noch einige Wochen dauert, bis der maximale Schutz erreicht ist…

  7. Diese ganze Panik wegen den Mutanten ist halt auf dem Irrglauben begründet, Corona könne „unendlich“ mutieren, was schlichtweg nicht der Fall ist. Alle bisher erfolgreichen Mutanten ähneln sich sehr stark und sind meistens an den gleichen Stellen mutiert, nur manche eben etwas geschickter als andere. Irgendwann ist das Potenzial aber ausgeschöpft, denn Mutationen an anderer Stelle bringen dem Virus nichts oder sorgen sogar dafür, dass es weniger ansteckend wird und sterben deshalb relativ schnell wieder aus.

    Dadurch, dass sich erfolgreiche Mutanten so stark ähneln, hilft eben auch der Impfschutz in der Regel weiterhin. Warum man jetzt im Herbst die ersten Menschen schon wieder nachimpfen müsste, ist mir aber nicht ganz schlüssig. Zumindest bei Biontech soll der Schutz doch mindestens (!) ein Jahr lang anhalten, Tendenz eher noch länger.

    • meiner meinung nach: doch

      wenn ich sehe, wie schlecht auch jetzt nach einem jahr jegliche Strategien umgesetzt werden, könnte ich kotzen

      du kannst mit einem einzigen getesteten einfach dem ganzen freundeskreis ein „negativ getestet“ geben, ohne dass es in irgend einer art vermeidbar ist (außer du checkst jeden selbst manuell ein, indem du ihren QR Code scannst und Code eingibst)

      außerdem funktioniert Luca App nur bescheuert und es wird sich ohnehin nicht an irgendwelche abstände gehalten

      ich war letzte woche mal durch die stadt am laufen

      auf 10×10 meter LOCKER 100 leute

      keine ahnung was in den Köpfen der Menschen abgeht

      alles schmutz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here