TEILEN

Asmongold hat die Community von World of Warcraft als „Müll“ bezeichnet – im direkten Vergleich mit den Fans von Final Fantasy 14. Im Detail geht es ihm dabei um die positive Einstellung, die Spieler des Online-Rollenspiels von Square Enix mitbringen. Trotz der Kritik wird Asmongold aber auch weiterhin World of Warcraft – parallel zu anderen MMORPG-Titeln – spielen. (Via)

„Neue“ Besen kehren halt gut. Es ist aber allgemein bekannt, dass die WoW-Community im direkten Vergleich zu anderen MMOs so ein bisschen die kritische „Bild-Masse“ ist. Ja, Final Fantasy 14 ist ein nettes MMO und Asmongold scheint hier ja auch ein wenig gehyped zu sein. Auf lange Sicht kommt es aber meiner Meinung nach nicht annähernd an WoW heran. Und wenn einem die Community auf die Nerven geht, dann sucht man sich halt die Spieler aus, mit denen man zockt – als kleiner Streamer gleich gesagt, als großer Streamer nahezu unmöglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

14 KOMMENTARE

  1. Ich mag Asmongold (und seine Twitch Community) nicht wirklich, aber hier hat er meiner Meinung nach recht. Ich bin in keinem (!) anderen MMORPG so oft und ‚zuverlässig‘ angefeindet worden wie in WoW. Weder in ESO, noch SWTOR noch GW 2 oder Rift oder FFXIV habe ich in Sachen Community so schlechte Erfahrungen gemacht wie in WoW.
    Es muss nur in einer M+ was schiefgehen und man kann sich sicher sein dass irgendeiner aus der Gruppe austickt oder einfach kommentarlos leavt. Und ich bin der Meinung dass dieses M+ System solches verhalten auch noch fördert.
    Für mich ist WoW zu einem Esport Artigen Spiel geworden in dem einfach jeder besser sein will als der Andere. Und das um jeden Preis. So kann gar kein zusammenhalt in der Community entstehen.
    Dazu kommt noch dass man in WoW im Endgame gar nichts anderes machen kann als M+ oder halt zu Raiden.

    Das erlebe ich in FFXIV bisher (spiel jetzt seit zwei Jahren) einfach ganz anders. Das fängt schon damit an dass man dort einen Spieler nach einer Instanz als „Wertvollsten Spieler“ auszeichnen kann.
    Bringt einem zwar zu beginn nicht viel, später kann man aber kosmetische Items und Pets freischalten wenn man genug Auszeichnungen gesammelt hat. Warum Blizzard nicht ähnliche Systeme in WoW integriert, ist mir ein Absolutes Rätsel, vielleicht würde das einige Spieler motivieren sich nicht wie Komplette A********** zu benehmen. Man könnte fast denken Blizzard mag seine toxische Community. Wobei, bei dem was man in den letzten Tagen so über diese Firma gehört würde mich das auch nicht mehr wundern…

  2. Ich mag Asmongold (und seine Twitch Community) nicht wirklich, aber hier hat er meiner Meinung nach recht. Ich bin in keinem (!) anderen MMORPG so oft und ‚zuverlässig‘ angefeindet worden wie in WoW. Weder in ESO, noch SWTOR noch GW 2 oder Rift oder FFXIV habe ich in Sachen Community so schlechte Erfahrungen gemacht wie in WoW.
    Es muss nur in einer M+ was schiefgehen und man kann sich sicher sein dass irgendeiner aus der Gruppe austickt oder einfach kommentarlos leavt. Und ich bin der Meinung dass dieses M+ System solches verhalten auch noch fördert.
    Für mich ist WoW zu einem Esport Artigen Spiel geworden in dem einfach jeder besser sein will als der Andere. Und das um jeden Preis. So kann gar kein zusammenhalt in der Community entstehen.
    Dazu kommt noch dass man in WoW im Endgame gar nichts anderes machen kann als M+ oder halt zu Raiden.

    Das erlebe ich in FFXIV bisher (spiel jetzt seit zwei Jahren) einfach ganz anders. Das fängt schon damit an dass man dort einen Spieler nach einer Instanz als „Wertvollsten Spieler“ auszeichnen kann.
    Bringt einem zwar zu beginn nicht viel, später kann man aber kosmetische Items und Pets freischalten wenn man genug Auszeichnungen gesammelt hat. Warum Blizzard nicht ähnliche Systeme in WoW integriert, ist mir ein Absolutes Rätsel, vielleicht würde das einige Spieler motivieren sich nicht wie Komplette A********** zu benehmen. Man könnte fast denken Blizzard mag seine toxische Community. Wobei, bei dem was man in den letzten Tagen so über diese Firma gehört würde mich das auch nicht mehr wundern…

  3. Die Community von FF14 kann ich nicht beurteilen, aber für einen nicht geringen Teil der WoW-Community (den Teil der zu seinen „Fans“ gehört) ist Asmongold mehr oder weniger selbst verantwortlich. Wenn man sich seine Videos und Streams so anschaut, dann trägt seine Arbeit jetzt nicht wirklich dazu bei, irgendwas ins positive zu bewegen, ganz im Gegenteil.

    Geliefert wie bestellt würde ich sagen.

  4. In Foren wirkt die WoW-Community teilweise sehr toxisch. Im Spiel kann ich das ehrlich gesagt nicht sagen. Finde da vor allem hilfsbereite, nette Spieler. Ausreißer gibt es natürlich immer. Bei Asmongold frage ich mich aber schon, ob er nicht genau die Community bekommt, die er selbst geschaffen hat.

  5. Habe mir nun mehrfach eine ganze Zeit lang einen Stream von ihm angeschaut wo er in FFXIV raidet und glaube, dass der Typ wirklich eine Psychose hat. Anders kann ich mir sein Verhalten in seinem Raid Lead nicht erklären.

  6. Meiner Meinung nach, auch wenn das nicht für alle Klassen in FF XIV gilt, spielt sich FF XIV angenehmer, weil etwas langsamer als WoW.
    Du hast halt einen GCD von 2,5 sekunden und nicht 1,5 wie in WoW.
    Dadurch entzerrt sich alles ein bischen.
    Ok. Das gilt nicht für alle Klassen. Aber für einige.

  7. Wo er meiner Meinung nach eindeutig Recht hat. Eine hilfsbereitere Community habe ich selten erlebt. Bin auch WoW-Fan, aber den größeren Spielspaß habe ich aktuell eindeutig in FF 14 und ich denke Endwalker wird das Ganze noch besser machen.

  8. Bis FF14-Stormblood würde ich dir mit deiner Behauptung recht geben. Seit dem Addon allerdings hat FF14 WoW für mich überholt. Nicht zwangsläufig, weil sie besseren Content rausbringen. Square erweitert funktionierende Systeme während WoW diese konsequent abbaut. Am Ende hat FF14 WoW nicht überholt, WoW ist schlicht zurückgekullert, bis es plötzlich hinter FF14 stand.
    Kiratv fasst das aktuelle Problem hervorragend in einem Video zusammen. Seit vier Jahren zerstört sich WoW konsequent selbst. Das passiert auf so einem offensichtlichen Level, dass auf einmal die Kerncommunity anfängt FF14, GW2 und HdRO lieber zu spielen, als eben WoW.
    Bestes Beispiel ist da ein Niklas von Bonjwa für mich. WoW-Fanboy der ersten Stunde entdeckt plötzlich GW2 für sich, da WoW ihm einfach keinen Spaß mehr bereitet. Und ihm geht es da null um Community, sondern rein um die Spielinhalte.

    BFA war für mich der Schlussstrich, den Shadowlands noch einmal unterstrichen hat. Schade, denn ich habe hier sämtliche Sammlereditionen samt einen Haufen March stehen. Aber die große Liebe zu Blizzard ist komplett verschwunden.

  9. FF14 ist in allen Belangen für mich (MICH) das bessere MMO.
    Aber bitte (ernstgemeint) vlt. kann mir wer aufklären wo WoW die Nase vorn hat?
    Mir fallen nur ggf. Raids ein (die ich in FF14 nicht bewerten kann)

    Story = Check (WoW hat ne nette Story, die in jedem Addon gesamt auf vlt. 5 Stunden kommt, mit mittlerweile 6 Monate Wartezeit und 2 Patches..WTF?!?!)

    Klassen = Check Cheker am Checkesten (Es gibt wesentlich mehr Klassen als in WoW und wesentlich mehr Abwechslung.

    Berufe = Check (wesentlich mehr integriert ins Game, in WoW kauf ich mir Gold oder verkauft XY und kaufe mir einfach die Mats bzw. sind die nicht mal wirklich notwendig bis auf Legendary 1x)

    Musik =Check, FF14 hat für jedes Gebiet, jede Stadt, Tag-Nachtwechsel, jede Instanz, jedes Addon..ja einfach überall unterschiedliche Musik und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.

    Klassnequests Check (es gibt für jede Haupt-Klasse eine durch das gane Game (!) gezogen Quest
    Community: Check (deutlich besser als in WoW, so deutlich wie FC Bayern zu Bielefeld)
    Grafik : Check (wesentlich besser, man muss aber auf den leichten „Asia Style“ stehen)

    Instanzen: Check. WoW war hier mal super, aber in FF14 gibt es einfach viel mehr un diese haben alle tastsächlich einen Storybezug. So kommt auch immer wieder Content dazu hier.
    Und Wow? Tja, die haben einfach die selben Instanzen aktuell wieder verwendet 1 zu 1 und einfach das Grinden neu gemacht (warum sollte ich nochmal das Gleiche spielen über Monate).

    Sonstiges: Check. FF14 bietet hier überall mehr (unzählige Nebenbeschäftigungen)

    Zurecht das MMO was aktuell am Besten ankommt.

    • ffxiv hat für mich die bessere Story Steve, Ich hab Swtor geliebt wegen der persöhnlichen Story, leider schlackerte es da im Endgame was Content anging. ffxiv braucht leider sehr bis die Story ins rollen kommt und so richtig in Fahrt kommt es imo auch leider erst, wenn man den Übergang von ARR (Base Game) zu HW (1. Addon) geschafft hat. Ich war Anfangs auch erstmal Skeptisch was ff anging, gab es aber weil mir früher die ff spiele sehr viel spaß gemacht haben eine ernsthafte Chance und kann jetzt einfach keine Gründe sehen die mich dazu bewegen würden mein WoW Abo wieder aufzunehmen.

      Zum Thema, dass die WoW Community Müll wäre finde ich dass man das gar nicht so vergleichen kann. WoW zieht einfach eine größere Masse „hardcore“ Spieler an. Damit will ich nicht sagen, dass es diese Spieler nicht auch in ff gäbe aber die Umgebung für Hardcore Spieler ist einfach nicht so gegeben wie in WoW.

      Positiv auf die Stimmung in FF wirkt sich auch ein fehlendes Damage Meter aus. Zwar gibt es eins aber die breite Masse nutzt es nicht und wenn dann für persönliche Zwecke, abgesehen davon ist es auch nicht gern gesehen von Seiten Square Enix. Für mich ursprunglich etwas gewesen was ich mir einfach nicht vorstellen konnte, weil wo ist der Spaß wenn ich nicht sehe wie viel Schaden ich im Vergleich zu den anderen mache. FF hat mich da wirklich bekehrt und es gezeigt dass es auch ohne geht.
      WoW hat imo einfach mit all seinen Rankings/Scores/Logs sich diese Toxische Community selber herangezüchtigt. Jeder hält sich für was besseres weil die Scores/Rankings/Logs diese ganzen Ego’s nur noch höher treibt. Das bekommt man als WoW-Spieler der sich in seiner Gildenbubble befindet nicht mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here