TEILEN

It’s common in some multiplayer games: Get enough behavior reports in a short time, get automatically banned. It’s a system ripe for abuse in competitive MMOs, and New World looks to have a particularly vicious outbreak (via)

Moderne MMOs wie beispielsweise New World besitzen eigentlich alle ein System, welches es den Spielern selbst erlaubt andere Personen für ihr unfaires Verhalten zu melden. Durch diese Meldungen aus der Community können die Entwickler leichter Cheater, Botter etc. auswendig machen und die notwendigen Maßnahmen einleiten. Auch wenn solch ein System im Grunde eine gute Sache darstellt, so kann es in bestimmten Fällen aber leider auch für unfaire Vorteile ausgenutzt werden.

Einige problematische Personen in New World sind vor Kurzem wohl dazu übergegangen, das Meldesystem des Spiels zu ihrem eigenen Vorteil auszunutzen. Wenn eine große Schlacht gegen eine feindliche Gruppe ansteht, dann melden diese Spieler einfach in Massen die Mitglieder der gegnerischen Truppe. Dadurch erhalten diese fälschlicherweise gemeldeten Spieler dann eine Sperre von mindestens 24 Stunden und sie können nicht mehr länger an der anstehenden Schlacht teilnehmen. Fälle dieser Art wurden mittlerweile bereits häufiger in den sozialen Netzwerken beschrieben (Link 1, Link 2)

Natürlich stößt diese Situation aktuell auf viel Kritik und Unmut aus der Community. Viele betroffene und verärgerte Personen werfen Amazon Games vor, dass ihr Meldesystem komplett automatisch abläuft, es zu leicht ausgenutzt werden kann und sie keine richtigen Mitarbeiter für eine Kontrolle besitzen. Die Anzahl der scheinbar fälschlicherweise gesperrten Accounts kurz vor dem Start einer großen Schlacht spricht auf jeden Fall für ein System, welches teilweise automatisch abläuft und Spieler nach genug Meldungen einfach für 24 Stunden aus dem Spiel wirft.

Ob das System tatsächlich auf diese Weise funktioniert, steht im Moment noch nicht fest. Die Mitarbeiter des Studios lieferten der Community bei Reaktionen auf ihre Beschwerden nämlich recht widersprüchliche Informationen zu der Funktionsweise des Meldesystems. Laut einem Beitrag sorgen zu viele Meldungen in einem kurzen Zeitfenster für einen automatischen Bann. Ein anderer Beitrag der Entwickler betont recht deutlich, dass jeder Fall manuell überarbeitet wird und es keine automatischen Mechaniken gibt. Da beide Aussagen nicht korrekt sein können, verschlimmern diese Meldungen die Laune der Spieler nur noch.

Auf jeden Fall nutzen einige Spieler dieses System dafür aus, um sich einen unfairen Vorteil bei größeren Schlachten zu verschaffen. Zusätzlich dazu ist das System entweder automatisch oder die Entwickler kontrollieren die eingereichten Fälle nicht sonderlich gut. Beide Optionen sprechen nicht unbedingt für das Spiel und es muss auf jeden Fall umfangreiche Verbesserungen geben.


Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Klar, der Support ist teuer. Und ist ja nicht so, als ob WoW wundervoll vorgemacht hätte, wie sich solch eine Mechanik ganz einfach ausnutzen lässt. Das Traurige daran ist, mit solchen Aktionen schneiden sich die Spieler selbst ins Fleisch. Dadurch stirbt die Kerncommunity und damit auch das schlagende Herz des Spieles.

  2. Würde mich nicht wundern wenn das tatsächlich so genutzt wird, da der Altersdurchschnitt schon etwas niedriger zu sein scheint, einfach mal öfters im Chat lesen wenn nicht schon deaktiviert.

    Ich war auch bisher an fünf Kriegen beteiligt, auf zwei verschiedenen Discord Servern und der Schnitt am Alter ist dort etwa 30 Jahre niedriger und die Diggi ich F..k deine Mom etc. Ausdrucksweise ist dort gefühlt 150% höher, als in meiner progressiven WvW/PvP Gilde bei GW2.

    Das diese Zielgruppe so etwas ausnutzt wundert mich nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Funkelzahn Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here