TEILEN

Der Name des Overwach-Helden Jesse McCree war an den gleichnamigen Entwickler angelehnt, der im Zuge des Skandals rund um Blizzard seinen Hut nehmen musste. Nun wurde der Cowboy umbenannt und Blizzard ist angesichts der neuen Namenswahl erneut mit Anlauf und kopfüber ins Fettnäpfchen gesprungen.(via)

Da der Name McCree zu einem nicht mehr länger für Blizzard Entertainment arbeitenden problematischen Entwickler gehört, möchten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment den Namen des Cowboys von Overwatch bald permanent ändern. Als neuer Name wurde Cole Cassidy ausgewählt. Auch wenn dieser neue Name zu keinem Mitglied des Entwicklerteams gehört, so ist einigen Spieler aber aufgefallen, dass es möglicherweise auch mit Cole Cassidy das eine oder andere Problem gibt.

Einem Beitrag auf Reddit zufolge scheint sich McCree seinen neuen Namen mit einer amerikanischen Erotikdarstellerin zu teilen, die aktuell noch immer aktiv zu sein scheint. Der einzige Unterschied läuft darauf hinaus, dass die Schauspielerin den Künstlernamen Cassidy Cole trägt und somit der Vorname und der Nachname vertauscht sind. Trotzdem ist die Ähnlichkeit der beiden Namen durchaus vorhanden und die Schreibweise der Worte ist gleich.

Unter normalen Umständen wäre solch ein Fund keine große oder interessante Sache. Erotikdarstellerin gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, die Namen sind nicht zu 100% gleich und Leute teilen sich nun mal Namen. Allerdings haben die Entwickler nach ihrer Umbenennung des Helden direkt einen neuen Namen gefunden, der möglicherweise mit Problemen verbunden ist. Das Ganze spricht schon irgendwie dafür, dass die Verantwortlichen sich nicht wirklich viele Gedanken über den neuen Namen gemacht haben oder sie selbst diese Verbindung nicht wirklich als schlimm einstufen.

Bei der zweiten Option gerät das Blut der Spieler ein wenig in Aufregung, weil die Entwickler von Blizzard Entertainment in den vergangenen Monaten aktiv darauf hingearbeitet haben, möglichst viele anzügliche oder problematische Inhalte aus ihren Spielen zu entfernen. Laut diesen Spielern müsste solch ein Name dann eigentlich aktiv vermieden und erneut geändert werden. Schließlich würden die Entwickler damit ihren bisher eingeschlagenen Weg fortsetzen und anzügliche Inhalte weiterhin aus ihren Spielen fernhalten.

Ich würde stark davon ausgehen, dass diese Verbindung kein Grund für einen weiteren neuen Namen ist. Schließlich können sich viele moderne Namen auf die eine oder andere Weise mit negativen Dingen verbinden lassen. Es ist aber schon irgendwie lustig und ironisch, dass die aktuell gegen diese Inhalte kämpfenden Entwickler direkt solch eine Verbindung erschaffen und das Ganze nicht selbst bemerken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden


Anzeige

9 KOMMENTARE

  1. Das fällt dann wohl unter „die Geister, die ich rief“.

    Ich kann den momentanen Zeitgeist nicht abgewinnen und werde meine Einstellung auch nicht für einen Bruchteil der Gesellschaft verändern. Genauso werde ich auch meine Kinder erziehen.
    Ich schenke meinen schwarzen Freunden weiterhin weiße Schokolade, damit sie sich nicht in die Hand beißen. Mache mich über betrunkene Asiaten lustig, weil denen ein Enzym fehlt, um Alkohol abzubauen. Und finde, dass Menschen, die sich für Tiere halten, nicht mehr alle Tassen im Schrank haben.

  2. Ich lach mir ins Fäustchen. Well done Blizz…

    Habe gern WoW gespielt, aber FF14: Endwalker naht. Danke für viele Jahre, aber es ist vorbei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here