TEILEN

Auf vielfachen Wunsch der Community hin starte ich ab heute einen neuen Versuch mit der Plattform Patreon. Ziel ist es, eine langfristige Finanzierung des „Projektes Stevinho“ auf die Beine zu stellen und damit das unsägliche Crowdfunding abschaffen zu können. Ich betone an dieser Stelle nochmal ausdrücklich, dass dies NICHT meine Idee war, sondern wir diesen Test ausdrücklich auf den Wunsch wirklich vieler Community-Mitglieder starten.

Ab heute könnt Ihr mich mit einer monatlichen Spende, die ganz bequem automatisiert eingezogen wird, unterstützen. Dies geschieht natürlich komplett freiwillig und kann jederzeit gekündigt/storniert werden. Ich habe hierfür einfach mal drei Modelle aufgesetzt. Schon ab 5 Euro könnt Ihr Podcast-Ultras werden und bekommt die jeweils neue Herrenspielzimmer-Ausgabe direkt nach der Aufzeichnung. Das ist ja vielleicht ein ganz netter Anreiz.

Alles Weitere liegt bei Euch. An dieser Stelle schon mal tausend Dank für Eure Unterstützung!

Hier geht es zu meiner Patreon-Seite —> Klick mich


Anzeige

22 KOMMENTARE

  1. Sehr gut Steve. Bleib da einfach am Ball, dann sollten 500 bis 1000€ pro Monat kein Problem sein.

    Du solltest es aber auf allen Kanälen etwas offensichtlicher platzieren. Zum Beispiel als Widget auf der Seite hier.

    Ich würde übrigens 10€ pro Monat locker machen, wenn ich dafür die Möglichkeit hätte diese Seite hier werbefrei zu geniessen. Kann man technisch auf jeden Fall umsetzen 😉

  2. Vielleicht noch einen kleinen Hinweis dazu packen dass man auch nur 1€ spenden kann, am besten mit nem extra tier. glaube nicht jeder findet den custom pledge button auf anhieb und eventuell schreckt das einzige leute ab dass sie dann „mindestens 5€“ geben müssen.

  3. Ich würde mich freuen, wenn es den Morgenmonolog zusätzlich als „Premium-Podcast“ geben würde. Also rein als Audio. Vielleicht hält das ja noch wer für eine gute Idee als Anreiz.

      • Vermutlich weil der Datenverbrauch deutlich geringer ist, was gerade wenn man unterwegs keinen Zugriff auf WLAN hat und man nur ein begrenztes Datenvolumen hat schon einen Unterschied machen kann.

      • Für mich ist der Aufwand geringer und ließe sich besser in meinen Tag integrieren. Der Podcast läd sich automatisch runter und ich kann ihn bequem im Multimediasystem vom Auto auswählen, wenn ich morgens losfahre. So konsumiere ich persönlich meine Podcasts (mehr ist das Format für mich nicht) – während der Autofahrt. Durch das Format Youtube fällt das während der Autofahrt für mich leider raus.

  4. Fraut mich, da unterstütze ich dich gerne.

    Vielleicht könnte man einen Link / Banner zu deinem Patreon auch rechts in der Sidebar des Blogs einbinden, da wo auch der andere „Spenden“ Button schon ist. Wenn das Ganze nicht irgendwo halbwegs gut sichtbar ist, bekommen das sonst sicher viele Leute die den heutigen Blogeintrag verpasst haben garnicht mit.

  5. Ich mag zwar den Versuch und den sofortigen Zugriff auf den Podcast als Bonus (Gute Idee), aber nach der Spendenaktion und kurz vor Weihnachten ist vielleicht kein guter Zeitpunkt dafür. Vielleicht im neuen Jahr einen kleinen Bonus für die beiden höheren Tiers einbauen?

    • Was hat denn der Zeitpunkt zu tun? Welchen Einfluss hat Weihnachten? Patreon ist doch eine langläufige Sache die stetig existiert.

      • Manche Leute nutzen ihr Geld zu Weihnachten vielleicht lieber anders? Da gibt es oft andere Ausgaben, die zu anderen Zeiten vermutlich wegfallen… Im März hat eine Person vermutlich mehr Geld zu verbrennen. So geht es mir zumindest.

          • Ihr seht euch nur schlechte Dinge, oder? Wie gesagt: Ich mag die Sache. Ist halt nur kein guter Zeitpunkt und Steve sollte sich nicht demotivieren lassen, wenn das Ganze aktuell etwas schwächer läuft. ….

  6. Macht ihr das mit dem Podcast auch bei Spotify und Apple, damit man euch da direkt in der Podcast App unterstützen kann? Dann hat man den Podcast gleich in der App 🙂

Schreibe einen Kommentar zu azurios Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here