TEILEN

Auch wenn Shadowlands als eine Erweiterung mit viel Potenzial für World of Warcraft startete, so hat das Addon bisher aber viele Spieler enttäuscht. Besonders große Kritikpunkte in dieser Erweiterung sind die teilweise extrem langen Wartezeiten zwischen Updates und die teilweise stark kritisierten Wendungen der Lore. Diese Umstände haben in Verbindung mit der allgemeinen Unzufriedenheit über bestimmte Entscheidungen mittlerweile dafür gesorgt, dass viele Spieler aus Blizzards MMORPG ausgestiegen sind und selbst bekannter Influencer nach Jahren des Spiels einen anderen Weg eingeschlagen haben.

Der neueste Fall eines aus WoW aussteigenden Influencers ist der YouTuber Nobbel87. Der Kanal dieses Spielers dreht sich hauptsächlich um die Lore von World of Warcraft und die anderen Titel in diesem Universum. Deshalb findet man auf diesem Kanal mittlerweile auch Videos zu beinahe allen wichtigen Aspekten der von Blizzard erschaffenen Welt. Nobbel87 ist im englischen Bereich auf jeden Fall die Anlaufstelle zu gut umgesetzten Videos rund um die Lore von Warcraft.

Trotzdem hat der Influencer in seinem vor einigen Tagen veröffentlichten Status-Update zu 2022 verkündet, dass er erst einmal eine Pause von WoW einlegt. Sein Abo ist vor Kurzem wohl seit Jahren des Spiels zum ersten Mal ausgelaufen und er sieht aktuell nicht mehr viel Hoffnung für Shadowlands. Er hat sich zwar Patch 9.2 auf dem PTR angesehen, aber auch dieses Update kann das Addon für ihn nicht mehr retten. Auch wenn es noch ein Video zu dem großen Finale der Erweiterung geben könnte, so sollten seine Fans in der nahen Zukunft aber wohl nicht mehr mit weiteren Videos zu WoW rechnen. Dafür besitzen die aktuelle Lore von Shadowlands und der Kerkermeister (steckt hinter allen Problemen) in seinen Augen wohl einfach eine zu geringe Qualität. Es bleibt abzuwarten, ob er dem Spiel mit dem nächsten Addon und den möglicherweise auftauchenden Dracheninseln noch einmal eine Chance geben wird.

Ansonsten ist eine Pause von einem Videospiel laut Nobbel87 aber nicht das Ende der Welt. Seinen Kanal wird es auch weiterhin geben und er möchte natürlich auch neue Videos veröffentlichen. Diese Aufnahmen werden sich dann aber mit anderen Spielen und den Hintergrundgeschichten dieser Titel beschäftigen. Ein in Zukunft in seinen Videos thematisiertes Spiel wird wohl Final Fantasy sein. Dabei möchte der YouTuber aber nicht mit FF14 starten, sondern sich erst einmal mit den Einzelspieler-Titeln der Reihe beschäftigen.

Ich für meinen Teil habe mir die Videos von Nobbel87 immer gerne angesehen und ich werde dieser Tätigkeit vermutlich auch in Zukunft nachgehen. Es ist auf jeden Fall sehr schade ein weiteres bekanntes Gesicht zu sehen, welches erst einmal mit WoW pausiert. Allerdings kann ich diese Entscheidung durchaus verstehen. Aktuell gibt es neben dem Warten von Patch 9.2 nicht wirklich viel in dem Spiel zu machen, weshalb auch mein Abo seit einigen Wochen ausgelaufen ist. Zusätzlich dazu ist die in Shadowlands erzählte Lore meiner Meinung nach zwar durchaus interessant, aber einige Punkte sind wirklich problematisch und zu starke Änderungen an bestehenden Elementen. Unter den Umständen kann man durchaus verstehen, wenn sich eine auf die Lore spezialisierte Person ärgert und die List verliert.

Das nächste Addon zu World of Warcraft muss wohl wirklich ein extremes Highlight sein, wenn die Entwickler von Blizzard Entertainment die Abwärtsspirale des Titels aufhalten möchten. Bisher sieht Patch 9.2 zumindest für mich nämlich nicht wie ein Update aus, welches die frustrierten Spieler zurückbringt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Nobbel87 schaue ich auch gerne und noch regelmäßig, obwohl ich seit Jahren kein WoW mehr spiele (aus Zeitgründen). Bin gespannt wie die FF Videos werden.

Schreibe einen Kommentar zu Trias Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here