TEILEN

Leute, ich sag’s Euch, wie es ist: Ich bin eigentlich kein großer Freund dieser Single Action RPG-Spiele. Kennste einen, kennste alle, oder? Auch wenn ich dafür als „cringe“ bezeichnet werde, empfinde ich das Grundsystem all dieser Spiele als „gleich“. Du reitest durch eine Open World, hast bei allen diesen Spielen ein sehr ähnliches Kampfsystem, erlebst Quest und Abenteuer, folgst einer großen, meist linearen Storyline, musst Hindernisse überwinden/Rätsel lösen und kletterst dabei meist sehr viel.

Ihr könnt es abstreiten, so viel Ihr wollt, aber so großartig und perfekt das neue Horizon Forbidden West auch ist, es spielt sich genauso wie ein Assassins Creed: Sehr ähnliches Kampfsystem, man spielt einen „Kinofilm“ und Du bist ständig am Klettern – übrigens sieht die Kletter-Animation/-Haltung sogar genauso aus wie bei AC…

Was ich damit sagen will: Ich spiele diese Spiele sehr selten (durch), einfach weil ich gefühlt in diesem Bereich schon alles gesehen habe und einfach mehr Spaß an Multiplayer-Games habe. Versteht mich nicht falsch: Das sind alles absolut großartige Spiele und man kann hier das „Rad nicht neu erfinden“. Und ich habe es auch schon oft bedauert, dass mir die Motivation für diese Games fehlt: Besonders Fallen Order hätte ich gerne von der Story her komplett erlebt.

Das letzte Action-RPG, was ich durchgespielt habe, war God of War: Aber auch hier, weil die Story so grandios war und nicht wegen des Gameplays. Ich werde wahrscheinlich auch Forbidden West nicht durchspielen. Das liegt an den oben aufgezählten Gründen und daran, dass mir schlicht und einfach die Zeit dafür fehlt. Außerdem habe ich mit Lost Ark aktuell ein Spiel, was einfach besser zur mir passt.

Ich habe in den letzten beiden Tagen einige Stunden in das Spiel investiert und bin hellauf begeistert. Im Rahmen dieses Genres ist das wohl das Beste, was man für Geld kaufen kann. Ich habe das Spiel auf der PS5 und auf meinem LG OLED-Fernseher gezockt: Und es ist optisch einfach nur ein absoluter Hochgenuss. Die Welt, in der man sich bewegt, lebt und ist mit so viel Liebe und Herzblut kreiert, dass es selbst mir manchmal eine Gänsehaut beschert hat.

Aloy ist als Titelheldin ein absoluter Volltreffer: Ein wahnsinnig toller und starker weiblicher Charakter. Wieso gibt es davon eigentlich nicht mehr? Macht es nicht (auch in Hollywood) viel mehr Sinn, solch tolle, weibliche Charaktere zu entwickeln, statt ständig männliche Kulthelden krampfhaft durch irgendwelche „Abklatsch“-Frauen zu ersetzen?

Das Beste an Forbidden West ist meiner Ansicht nach die mitreißende Story. Man will ständig wissen, wie es weitergeht und kann deshalb nicht aufhören zu zocken. Ich musste mich gestern Nacht um 3 Uhr quasi von der Konsole losreißen.

Ich kann also jedem von Euch, der das Genre und den Vorgänger mochte, nur raten, in dieses Spiel reinzuschauen. Ich glaube nicht, dass es im Bereich Action RPG aktuell bessere Spiele auf dem Markt gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

15 KOMMENTARE

  1. Da man eine Frau spielen MUSS, ist das nichts für mich.. Fühle mich nich weiblich, kann mich da nicht reinversetzen -Also keine Immersion. Schade drum..

  2. Auf den Bericht mal einzugehen.

    1. Das sich die Spiele ähnlich spielen kann ich verstehen. Aber genau dass ist doch der Vorteil! Man spielt eben kein MP Spiel wo man Tausende von Stunden investiert sondern kriegt ein Paket mit (je nach Spiel) 10-50 Stunden. Die Quests sind oft abwechslungsreich (The Witcher 3 sucht hier seines Gleichen).

    Also der Punkt widerspricht sich leider find ich. Weil gerade die MMOS die du spielst sind mir ihrem immer gleichen stupiden Gameplay das Gleiche. Und am Ende gehts zu den immer gleichen Bosskämpfen Woche für Woche um nen neues „Item“ zu erhalten. Ausnahme hiervon sind lediglich Nischengames die halt kein Mensch spielt => Positive Ausnahme Guild Wars 2

    Fazit: Bei Horizon sind wir uns einig. Ansonsten kann ich deine Argumentation nicht verstehen^^ Weil gerade die RPGS spielen sich am ehesten unterschiedlich. OpenWorld ist ja nur ein Genre. Dann gibt es noch die reinen Story RPGS (eher so 8-12 Stunden) sowie die Teil-Openworld Spiele mit nur kleinen Arealen.

    Du feierst aktuell ja Lost Ark. Ich mag das Spiel auch. Aber man macht in Stunde 1 genau das Gleiche wie in Stunde 20 mit fast gleichen Skills. Es geht nur ums rushen, Quests die keinen interessieren und immer gleich sind (töte Banditen / hole Gras). Das ist halt das Stupideste was es gibt.

    Mir machts trotzdem Spaß 🙂

    2. „Stärke Frauenrollen“. Stimme ich dir per se zu….
    …ABER: Das will halt (leider) keiner sehen. Schau dir mal im Kino die starken Frauenfilme an. Es liefen ja gerade 2-3 Stück. Die machen einfach kein Cash was leider das Entscheidene ist.

  3. Wollte eigentlich dieses WE groß nochmal Cyberpunk neu anfangen, jetzt wo ja der große Patch 1.5 da ist.
    Leider hat der Patch die PS4 Pro Version nun ein für alle mal gekillt. Im ernst, es lässt sich nicht mehr starten und zeigt direkt einen Datenfehler an. Scheint wohl bei allen PS4 Versionen die mal per Disc installiert wurden der Fall zu sein. Aber man arbeitet ja wie immer an einem Hotfix um die Dinge zu fixen die der letzte Bugfix noch schlimmer gemacht hat.. alte CDPR Tradition halt.

    Wie man seinen einst so guten Ruf derart ruinieren kann, ist mir unbegreiflich. Ich habe wirklich langsam das Gefühl, dass die sich ernsthaft mühe geben.

    Wenn ich dann sehe was Horizon da für eine monumentale Grafikpracht auf eine uralte Hardware zaubert, ja dann wirkt jeder Versuch die technische Müllhalde auf die „Last Gen“ Konsolen zu schieben doppelt unglaubwürdig.
    Sei es drum, ich schweife ab und meine Halsader schwillt schon wieder an… Ab morgen wird dann halt Horizon gezockt.

  4. Hi zusammen,

    Habe die PS5 ohne Laufwerk. Muss ich somit alle meine Spiele zwingend im PS Store kaufen? Oder kann ich wie bei Steam z.B. den Key woanders kaufen und dann bei Steam aktivieren. Geht so etwas bei der PS5 auch?

    • Hast das Vergünungen alles im PS Store kaufen zu dürfen. Würde dir daher raten immer billiges Guthaben zu kaufen (ca. 20-25% billiger). Ist halt leider der große Nachteil dieser PS5 Version, ist daher auch deutlich weniger nachgefragt.

    • Optisch finde ich das Design auf jeden Fall cool. Charakterlich war der erste Teil zumindest noch etwas ausbaufähig. Man hat schon gemerkt, dass Aloy so ein wenig eine „Projektionsfläche“ für den Spieler sein sollte, was doch in einem etwas reduzierten eigenen Charakter resultierte.

      Von mir aus darf es im zweiten Teil ruhig etwas mehr „edgy“ sein, n bisschen mehr moralisches Dilemma, mehr Emotion und „Romance“ Optionen wären auch ne nette Sache 😉

  5. So verschieden können Geschmäcker sein 🙂 Wenn ich die 70€ hätte wäre ich dieses Wochenende vermutlich nicht erreichbar gewesen 😀

  6. Haben uns heute die PS4 Version geholt. Wäre für mich tatsächlich ein Grund gewesen eine PS5 anzuschaffen. Aber das Problem mit der Verfügbarkeit besteht ja leider immer noch… Freue mich schon riesig wenn ich es anzocken kann. Habe den ersten Teil hart abgefeiert. Und Ashley Burch ist einfach eine grandiose Sprecherin (zocke es auf englisch).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here