TEILEN

In der Nacht von gestern auf heute hat der YouTuber Bruva Alfabusa den zweiten Teil seiner neuen animierten Webserie Hunter: The Parenting auf YouTube veröffentlicht. Diese Show basiert inhaltlich auf der World of Darkness/Welt der Dunkelheit, die als Vorlage für mehrere RPGs (Vampire: The Masquerade), Computerspiele und andere Projekte fungiert. Diese Welt zeichnet sich hauptsächlich dadurch aus, dass Wesen und Persönlichkeiten des klassischen und des modernen Horrors existieren und neben den Menschen leben.

Die zweite Folge von Hunter: The Parenting schließt direkt an die Geschichte von Teil 1 an und setzt das Abenteuer der vorhandenen Charaktere fort. Dabei legt diese Episode aber einen größeren Fokus darauf, die Zuschauer in die World of Darkness einzuführen und sie mit der Lore dieses Setting vertraut zu machen. Deshalb werfen die Dialoge zwischen den Charaktern auch viele Begriffe aus dieser Welt in den Raum und sie versuchen zumindest ansatzweise zu erklären, was mit diesen Wörtern gemeint ist. Das Ganze funktioniert recht gut in dem Kontext einer unwissenden Gruppe von neuen Vampirjägern.

Ansonsten sind die Animationen der Webserie durchaus passend. Die Optik ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber sie vermittelt die von den Machern angestrebte Atmosphäre recht gut. Die Designs reichen dabei von sehr detailreich und kreativ bis zu unheimlich und extrem grotesk. Mir gefällt wirklich sehr, wie dieser Stil dafür genutzt wird, um die Vampire und ihre Unmenschlichkeit darzustellen. Bei den Menschen wird dieser Aspekt eher für lustige oder übertriebene Situationen verwendet.

Trapping vampires in your cellar as your Sunday morning activity turns out to be a poor idea. This is the worst chapter-title in the series, for the record, but it was worth it.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here