TEILEN

Game Informer recently posted a great video to YouTube, which is embedded below. In addition to streaming footage of the game on both PC and Mobile, which is gorgeous, there are interviews with Wyatt Cheng, Game Director of Diablo Immortal, and Rod Fergusson, General Manager of the Diablo Franchise. (via)

In dieser Woche verkündeten die Entwickler von Blizzard Entertainment zum Schock ihrer Fangemeinde, dass das bisher als mobiler Titel ausgelegte Diablo Immortal jetzt auch eine offizielle PC-Version erhalten wird. Als Teil der Werbe-Kampagne rund um diese Ankündigung durfte Game Informer ein durchaus interessantes Interview mit Game Director Wyatt Cheng und General Manager Rod Fergusson führen, welches vor Kurzen auf YouTube veröffentlicht wurde. Das Ganze ist durchaus informativ und sollte für viele Fans interessant sein.

Dabei beinhaltet diese Aufnahme aber nicht nur das Gespräch, sondern das Video präsentiert den Zuschauern auch noch etwas neues Videomaterial zu der PC-Version von Diablo Immortal. Dadurch können sich wartende Fans schon jetzt einen guten Eindruck davon verschaffen, wie das Spiel auf dem PC aussieht und ob sich das Spielen des Titels lohnt. Besonders lohnenswert sind die Szenen, die die PC-Version direkt mit der Mobile-Variante vergleichen und beide Versionen nebeneinander zeigen.

Was die Aussagen der Entwickler betrifft, so wurde unter anderem erklärt, warum die PC-Version erst einmal in eine offene Beta geht. Laut den Verantwortlichen wurde die mobile Variante über Jahre hinweg entwickelt und die PC-Version ein deutlich jüngeres Projekt. Daher konnte Diablo Immortal auf dem PC bisher auch noch nicht den umfangreichen Tests unterzogen werden, die für die mobile Variante durchgeführt wurden. Das Spiel geht auf dem PC erst einmal in eine Beta, um diesen Umstand zu verdeutlichen und Spielern zu zeigen, dass das Spiel noch einige Bugs haben könnte.

Ansonsten erwähnten Wyatt Cheng und Manager Rod Fergusson auch noch zwei Punkte, die für die Zukunft von Diablo Immortal wichtig sein sollten. Erst einmal sprachen die Entwickler über ein geplantes Feature, welches einen schnellen Wechsel der eigenen Klasse erlaubt. Dadurch können die Spieler ihre Klasse bei einem bestehenden Charakter wechseln und sie verlieren nicht wirklich viel Fortschritt. Das Ganze soll als Ausgleich für das Spielen von extrem vielen Twinks fungieren und Spielern mehr Abwechslung bieten. Natürlich ist der Wechsel der Klasse dann allerdings mit einer Abklingzeit verbunden, sodass Spieler diese Entscheidung nicht für jeden Kampf erneut treffen können. Dieses Feature soll kurz nach dem Release erscheinen.

Zusätzlich dazu haben die Entwickler auch noch eine Reihe von weiteren Neuerungen geplant, die nach dem Release erscheinen sollen. Dazu gehören neben neuen Raid-Bossen scheinbar auch brandneue spielbare Klassen. Welche Klassen für Diablo Immortal in Betracht gezogen werden, haben die Entwickler leider nicht enthüllt. Allerdings ist es schon einmal gut zu wissen, dass die den Titel um mehrere neue Klassen erweitern möchten. In Verbindung mit dem Feature für den simplen Klassenwechsel kann es vermutlich nur vorteilhaft sein, wenn die Entwickler eine Reihe von zusätzlichen Klassen einbauen. Schließlich können Spieler diese neuen Klassen dann vermutlich direkt im Endgame ausprobieren und sie müssen sie nicht erst hochspielen.

Ich finde die Idee mit dem Klassenwechsel auf jeden Fall sehr interessant. Das Ganze gefällt mir besonders gut in Verbindung mit vielen neuen Klassen und regelmäßig erscheinenden neuen Inhalten. Schließlich kann die Auswahl der eigenen Klasse extreme Auswirkungen darauf haben, wie sich solch ein Titel spielt und wie viel Spaß man damit hat. Jede neue Klasse sollte also für ausreichend Abwechslung sorgen. Ansonsten scheint das Team wirklich viel Content geplant zu haben, der die Spieler nach der Veröffentlichung beschäftigen soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

3 KOMMENTARE

    • Naja es ist F2P aber soweit ich das gehört habe nur über Kosmetische Items. Also kein P2W aber lassen wir uns mal überraschen 🙂

  1. Hört sich alles sehr gut an muss nur noch das Spiel rauskommen 😀 über einen Battlepass/Micros hat man noch nichts gehört oder?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here