TEILEN

Wie sehr ich mich auf den Seriensommer 2022 gefreut habe (oder noch freue – Stichwort: GoT-Prequel-Serie, HdR-Serie, The Boys) dürfte allgemein bekannt sein. Für mich war Ende Mai ein wichtiges Datum: Die beiden Serien-Highlights Obi Wan und Stranger Things (Season 4) standen auf dem Programm. Nun habe ich mit beiden Serien angefangen: Und so sehr ich von Obi Wan enttäuscht bin, so sehr bin ich von der vierten Stranger Things-Staffel angetan.

Gefühlt hat es eine Ewigkeit gedauert, bis die Serie nach der dritten Staffel weiterging. Hier haben sich die Duffer-Brüder (Drehbuch und Regisseure) offensichtlich bewusst so viel Zeit gelassen, um wirklich jedes Detail so perfekt wie möglich zu gestalten.

Und ich muss echt sagen, dass sich die Arbeit gelohnt hat: Ich habe selten eine Serie gesehen, wo wirklich bis ins letzte Detail jeder Schnitt, jeder Szenenübergang und jeder Soundeffekt zu 100% gestimmt hat. Ich finde die gesamte Inszenierung der vierten Staffel extrem beeindruckend.

Auch inhaltlich kann die Serie das gewohnte Niveau halten: Ich als Kinder 80er liebe die Charaktere und die Stimmung, die hier erzeugt wird, extrem. Im Grunde ist die gesamte Serie eine Hommage an all die genialen Abenteuer-, Grusel- und Mystery-Filme aus dieser Zeit: Von „The Goonies“ über „E.T.“ bis hin zu „Zurück in die Zukunft“ ist irgendwie alles ein bisschen mit drin.

Die Liebe für die einzelnen Charaktere und die wirklich spannende Charakterentwicklung, die hier von Staffel zu Staffel gezeichnet wird, machen die Serie so besonders. Ich persönlich bin extrem traurig, dass hier nach der fünften Staffel schon Schluss sein soll. Auf der anderen Seite gehen der Serie wohl zeitnah die Bösewichte aus. Und um zu vermeiden, dass sich die Serie totläuft und man sich immer wieder neue Bösewichte „backen“ muss (Supernatural lässt grüßen (Leviathans!!!111)), wird vermutlich auf dem Höhepunkt nach Season 5 Schluss sein und alle Bösewichte aus Hawkings (und von der anderen Seite) vertrieben sein…

Ich persönlich kann Euch nur raten, in die Serie (wenn Ihr es noch nicht getan habt) bzw. in Staffel 4 reinzuschauen. Das ist ganz großes Kino und eine extrem hohe Kunst in Sachen Schnitt und Inszenierung. Ihr werdet es nicht bereuen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. ST ist bestimmt auch in meinen Top5 der besten Serien. Die erste Staffel ist bei vielen Serien besonders, einfach weil das Setting neu ist. Walking Dead, GoT oder eben auch das geniale ST. Bei der ersten Staffel war halt einfach das lange unbekannte Böse faszinierend. Staffel 4 ist erwachsen geworden, aber nicht im Negativen. Die 80er werden noch immer so genial eingefangen und sind für mich als Jahrgang 81 einfach wie ein Sprung in meine Kindheit. Die langen Folgen und Parallelstränge fand ich super. Langeweile kam bei mir nie auf. Wie genial die Schnitte sind kam mir erst wo es Steve erwähnt hat – es ist ein Wahnsinns Flow und meine Familie hat mich am Releasefreitag nicht mehr gesehen. Der Twist beim Bösewicht auch genial.

  2. Ich finde die Vernetzung der Charaktere super. Irgendwie haben alle indirekt/direkt was miteinander zu tun. Bisher finde ich die 4 Staffel schon sehr heftig im Gegensatz zu den anderen, dennoch richtig gut. Staffel 3 war vom Humor und der Inszenierung bisher mein Favorite.

  3. Mich nervt am meisten, dass das Ende der Staffel noch nicht verfügbar ist. Das ist ja fast so schlimm wie wöchentliche Releases.

  4. Staffel 2 und 3 waren echt meeh. Der vibe hat gestimmt aber ansonsten wars nicht wirklich fesselnd und ich wusste auch nicht mehr wirklich was da alles passiert ist.
    War aber für Staffel 4 kaum von Bedeutung… und oh boy was ein Epos. Der Serie hat immer ein richtiger Bösewicht gefehlt und den gibts jetzt und wie. Auf einem Level eines Lord Voldemort oder Darth Vaders. Das war bisher wirklich ein Sci Fi Meisterwerk!

    • Also ich fand alle bisherigen Staffeln gut.. Staffel 2 war vllt. ein wenig zu nah an Staffel 1, aber vor allem Staffel 3 war schon ein wenig anders aufgrund der insgesamt etwas positiveren Vibes und humorvollen Szenen fand ich. Einen richtigen Bösewicht gab es da natürlich nur bedingt.. war ein Stück weit vllt. Billy, auch wenn er nur ein „Diener“ war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here