TEILEN

Frank Thelen ist einer der größten Influencer Deutschlands. Mit Erfolg inszeniert er sich als visionärer Unternehmer – in Talkshows, bis vor kurzem noch in der Fernsehshow “Die Höhle der Löwen” und natürlich auf seinen eigenen Social-Media-Kanälen. Jetzt mobilisiert er seine Fans, um in einen Publikumsfonds zu investieren – innerhalb weniger Monate liegt der Wert des Fonds zwischenzeitlich bei 100 Millionen Euro. Grund genug für die STRG_F Reporter Johannes Edelhoff und Timo Robben den Start Unternehmer unter die Lupe zu nehmen und die Frage zu stellen: Kann man Frank Thelen wirklich trauen?

Ich muss schon sagen, dass ich Thelen früher in der Höhle der Löwen echt mochte. Allerdings hat er sich in den letzten Jahren wiederholt mit Äußerungen in den sozialen Medien disqualifiziert. Die Hintergründe, die in diesem Video offenlegt werden, sind für mich der totale Abschuss. Gut, dass die Jungs und Mädels von STRG_F so ein Video gemacht haben, um die Menschen aufzuklären…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

25 KOMMENTARE

  1. Mal kurz bei Wikipedia geschaut und das war zumindest unterhaltsam.
    „Im Dezember 2021 wurde im Manager Magazin Thelens Investorentätigkeit insbesondere bei „Die Höhle der Löwen“ kritisch hinterfragt. So verdiene Thelen sein Geld nicht primär mit diesen Investments, sondern vor allem mittels Selbstvermarktung als Werbefigur. „

  2. Also das Video macht den Eindruck als wäre man mit der Info bzgl. von Floerke reingegangen um das Video mit der Absicht in eine bestimmte Richtung zu zielen, zu produzieren. Und dann sucht man sich genau die Personen raus, die „2 Jahre alles gespart und nun verloren haben“ um das Drama perfekt zu machen. Obendrein erwähnt man, das er dort ausgestiegen ist, aber gleichzeitig Investoren reinziehen wollte, was auch 0 Sinn macht, denn wie profitiert man dann noch davon?
    Vorher wurde noch 10xDNA angesprochen mit der Behauptung das der Kurs „nur“ nach unten läuft. Der Chart zeigt, das die Aussage falsch ist. Derzeit ist der Kurs ca. 50% vom absoluten Hoch entfernt. Ja, die Weltmarkt hat sich auch gewandelt, Zinslage etc. Der ETF von Star Investorin Cathie Wood ist 75% runter, Tesla auch -50%, Amazon -45% usw. sind die, die dort arbeiten auch alles Scharlatane weil bestimmte Anleger Geld verloren haben? Und die eingeblendete Grafik, die „zufällig die letzten 6 Monate verfasst“ das „zufällig genau vom Allzeithoch bemessen wird“ ist auch so eine Sache.
    Klar German Angst und so, Sparerland etc. viele sind einfach Finanzanalphabeten. Mist Kurs geht 50% runter, alles schlecht, Firma tot. Das er vorher 500% gestiegen ist, egal. Bitcoin bestes Beispiel, dabei ist es nicht mal eine Firma, sondern ein Algo der genau so läuft wie vor 10 Jahren. Er erklärt es ja im Video. Chance = Risiko. Scheint den Anlegern im Video nicht bewusst zu sein, obwohl sie sich ja vorher „so gründlich“ informiert haben. Ein StartUp kann halt scheitern.
    Das Thelen auch seit Jahren rät, man sollte in Tesla investieren und diese Leute dabei ihr Geld ver20facht hätten (stand heute, war mal 40x) wird natürlich nirgendwo erwähnt. Ebenso das Thelen selbst, mit dem Fond nichts verdient, sondern die Gebühren spendet.
    Im Grunde weiß man nicht mal ob das Ziel von 300-1000% in 3 Jahren überhaupt erreicht wird, weil es noch nicht so weit ist, aber typisch deutsch, wird erstmal alles schlecht geredet, weil es jetzt grad vielleicht nicht so läuft. Solange alles steigt „Krasser scheiß“, wenn’s fällt „totaler Müll“. Die Gründe für Marktzyklen kennen aber die wenigsten. Wartet doch erstmal ab. Hier steht jmd. mit seinem Namen für ein Produkt ein, mit dem Ziel das Vermögen von Kleinanlegern zu vermehren. Das sollte man erstmal Wertschätzen. Aber es freut mich auch, wenn Leute ihr Geld auf dem Konto lassen, derzeit werden dadurch zumindest die Straßen und Restaurants leerer.

    • Interessant das hier immer wieder mit „typisch Deutsch“ argumentiert wird. So ein Verhalten würde man in keinem Land der Welt akzeptieren.
      Der Punkt ist nicht das er nur noch 50% Wert hat. Der Punkt ist wie der Fond beworben wurde. Er wurde eben nicht als Hoch-Risiko Investment beworben sondern als „sichere Sache“ mit der Zielgruppe Kleinanleger.
      Und nein, es sind nicht „zufällig“ die 6 Monate sondern es gibt den Fond erst seit grob 6 Monaten und in der Zeit ging es nur Bergab, die angebliche Steigerung gab es für ein paar Tage ganz am Anfang als das Ding auf den Markt gekommen ist.
      Und nein, nicht alle sind so hart eingebrochen. Die Anzahl der Tech-Fonds welche 50% in 6 Monaten verloren haben hält sich stark in Grenzen und keiner davon wurde als „Sichere Sache“ für Kleinanleger verkauft. In meiner Liste ist der schlechteste nebenbei bei -48% für die letzten 6 Monate, wobei er insgesamt immer noch bei +100% liegt.

      Schaut man sich andere Standard-Fonds für Kleinanleger an haben diese vielleicht 10 Prozent verloren, aber eben nicht 50%. Ich würde meiner Bank den A**** aufreißen wenn meine Geldanlagen so an Wert verlieren würden.

      • Du argumentierst immer mit „Kleinanleger“, das ist aber keine sinnvolle Klassifizierung. Klar, es gibt Fonds in die man erst ab einem gewissen Betrag einstigen kann. Wenn der Rest dann „Kleinanleger“ Fonds sind, ist dieses Feld so groß, dass man dennoch unterscheiden muss zwischen Risiko, Anlagehorizont, von mir aus SRI Ratings und Co. Ich kann als Kleinanleger auch in Bitcoin investieren, da geht ab einem Euro. Ist halt sehr Risikoreich.

      • Hä, die Aussage stimmt nicht. Hier ist der Chart dazu. https://www.tradingview.com/x/hlVVX8HD/ Keine Ahnung von welchen Fonds du sprichst, aber wie gesagt, der breite Markt ist eingebrochen + dazu hat sich die weltweite Finanzlage geändert und wenn man sich die inversen Zinskurven ansieht, wird es wohl auf eine Rezession hinauslaufen. Die Perfomance des Fond spiegelt ja den der Aktien wieder, die darin liegen. Was kann Thelen dafür? Ob er hier auf Kleinanlegerfang, kann ich dir nicht beantworten, da ich davon nicht mal was mitbekommen hab, obwohl ich ne Kapital GmbH führe und 12 Std. am Tag die Charts offen habe. Und was sind dann Kryptowährungen die das gleiche machen und mal eben 90% absaufen. Wenn dein Fond nur 10% im Verlust ist, schön, dann vmtl. mit Anleihen, Edelmetallen etc. wenig Risiko und wenig Chance. Und eine Chance auf 300%+ ist auch gleichzeitig Risiken ausgesetzt.
        Egal was jemand wo & wie bewirbt, sei es Fonds, Aktien, Iota etc. Jeder ist für sein eigenes Investment verantwortlich, egal was jmd. anderes sagt, es will sich nur niemand eingestehen. Geht etwas in den Keller, ist der Schuld, der es empfohlen hat aber bloß nicht man selbst, denn dann müsste man sich Fehler eingestehen. Steigt etwas, was jmd. anderes empfohlen hat, hält man sich selbst für den geilsten und dann war es natürlich sein eigener Verdienst. Daher lasse ich diese Marketing Ausrede nicht gelten.

  3. Spätestens nach seinem Lanz Auftritt, wo er ernsthaft meinte „Bäume eignen sich nicht als CO2 Speicher, weil die können ja brennen“, zeigte sich wie durch er ist.

  4. Meine Meinung – Investiere nur Geld in Risikoanleihen wenn du das Geld hast und es dir nicht weh tut wenn es weg ist. Das gleiche gilt für Cryptocoins.

    Da ich kein Geld über habe erübrigt sich die Frage ob ich da Geld reinstecken will.

    Aber kleiner Tipp, wenn Ihr sicher Geld anlegen wollt dann fragt bei euren Bankangestellten des vertrauens nach entsprechenden Sparplänen, da gibt es mehr als die 0,0001% aber auch mal gar nichts. Nur ist euer Geld geschützt.

  5. Nach der Erklärung zu „Schrödingers Vertrag“lag ich am Boden vor lachen..Thelen ist schon eine merkwürdige Erscheinung, es macht den Eindruck als glaubt er zu 100%an die positiven Möglichkeiten von KI,Big Data etc.und ignoriert dabei völlig jede durchaus berechtigte Kritik…könnte aber auch der Kliemann seiner Branche sein…

    • Das Problem ist das man die Zukunft nicht vorhersagen kann. Nur weil ein paar Technologien interessant klingen müssen sie noch lange nicht erfolgreich sein. Man sieht das gerade an solchen Themen wie BigData sehr gut. Jeder glaubte das dies der neue große Meilenstein sein würde und die Firmen investierten Unsummen in die Technik.
      Heute? Tada, es juckt kaum jemanden.
      Man kann in Technologie investieren, aber das ist dermaßen unzuverlässig das man es niemals einem „Kleinanleger“ raten sollte.

      • BigData interessiert kaum noch?
        Entweder wir beide Leben in unterschiedlichen Jahrzehnten oder wir haben ein unterschiedliches Verständnis des Begriffes.

  6. Ich finde das (wie vieles von Strg_f) ziemlich lächerlich. Auf der Website für seine Fonds wird gut erklärt wie investiert wird, und was die langfristigen Ziele sind. Wenn man das nicht versteht sollte man nicht investieren, wenn man es versteht weiß man worauf man sich einlässt.

    Ich finde den Fonds btw. sehr interessant. Ist aber klar ne Risikoposition.

    • Dann muss er aber auch anders Werbung machen. Er richtet sich doch klar eben an die Leute die nicht wissen wie es geht und nutzt dafür seine Bekanntheit aus.
      Würde er den Fond entsprechend bewerben wäre das alles kein Problem. In den Videos wird aber nicht davon gesprochen „Hey, vielleicht verlieren wir auch mal 50%“ sondern immer nur davon das er, mit seinem guten Namen, dafür einsteht das hier nur Unternehmen drin sind die sich innerhalb von wenigen Jahren um den Faktor 3-10 verbessern.

      • Mag sein, dass er das falsch bewirbt, aber dennoch bitte auf dem Teppich bleiben und nicht übertreiben. Marketingaussagen sind nie für voll zu nehmen, überall weiß man das, gerade beim Geld sollte man als mündiger Anleger erst recht 3 mal überlegen.

        Ich finde das Video halt übertrieben reißerisch für die Information „Marketinaussagen sind Marketingaussagen und sollten nicht für voll genommen werden“.

        Ich habs unten schon geschrieben, im Flyer zum Produkt sind über 12 Seiten Risikoeinschätzungen. Wenn ich ernsthaft Geld anlege, lese ich mir die auch.

        • Das ist so nicht richtig. Marketingaussagen können etwas optimistisch sein, das ist in Ordnung. Hier wird aber nicht etwas optimistisch beworben sondern schlichtweg gelogen.
          Es wäre ja eine Sache wenn die Gewinne anstatt dem Faktor 3-10 einfach nur den Faktor 2 oder so hätten. Aber mal eben 50% des Wertes zu verlieren ist eine komplett andere Hausnummer.

          Nur mal so zum vergleich: Meine Aktienfonds werden auch bewusst für Kleinanleger beworben, aber gibt es eben auch keine -50%. Das schlimmste Jahr was ich hatte war ein 0% Ergebnis 2021.

          Er müsste seine Werbung klar als „Risikoinvestment“ bezeichnen und beschreiben. Und das nicht nur im Kleingedruckten sondern ganz offen in den Videos. Alles andere ist Betrug.

          • Wie gesagt ich sehe das Produkt als Risikoinvestment bezeichnet. Weil es am Produktflyer steht. Wer den nicht liest, hat halt pech.

            Wenn dein Fonds im tollen Jahr 2021 nur 0% hatte, solltest du dir dringend ein neues Produkt suchen. Welt ETFs hatten 2021 ein + von ca. 30%. Und da ist auch wenig bis kein Risiko bei langfristigen investments.

    • Dann darf er aber auf eine direkte Frage nicht antworten „Das ist null spekulativ was wir machen“, sondern direkt sagen „Wir eignen uns als Beimischung in einem Risikoportfolio“

  7. Genau dieses Video wurde schon von sehr vielen kritisiert die auch nur ein kleines bisschen Ahnung von Börse, Aktien, ETFs usw. haben.

    Das ist quasi typisch Deutsch.

    Thelens Fond ist nicht auf kurzfristigkeit angelegt. Wer meint hier ohne Risiko in 2-3 Jahren reich zu sein ist selbst schuld.

    Ich finde das Portfolio auch nicht toll und mir ist der Fond viel zu einseitig aufgestellt, aber trotzdem ist das wieder mal typisch deutsche Mentalität und ein dämliches Video finanziert von unseren Zwangsgebühren.

    Mein komplettes Depot steht übrigens auch seit ca. 2 Jahren auf Rot und ich hab mir über meine Aktienauswahl echt viele Gedanken gemacht. Aber es interessiert mich nicht wo es jetzt steht, sondern wo es in 10-15 Jahren steht.

    • Naja aber wenn Thelen selbst dafür wirbt und angibt, er geht davon aus, dass sich die enthaltenen Unternehmen innerhalb der nächsten Jahre im wert mindestens verdreifachen, ist der Zeithorizont für diesen Erwartungswert eben nicht 10-15 Jahre.

    • Wenn jetzt schon auf rot steht… wo wirds dann wohl in 10 Jahren stehen… mh lass überlegen? Noch roter…
      Dir meisten machen den Fehler das sie ihre rohkrepierer ewig halten und gewinneraktien instamt verkaufen. Das einzige was aber wirklich hilft ist Tagespreis zu nutzen und aktien nicht länger als max 24h zu halten.

      Oder was bringtdir eine plus Aktie zu halten? Ist ja dann schön grün… aber dann wenn runtergehen kannst dus wieder vergessen und alle verkaufen aus Panik wenn es rot ist..

      • Du hättest dich kürzer fassen können: „Ich habe keine Ahnung vom Investieren am Kapitalmarkt“.

        In dem Fondspapers gibt es btw. 12 Seiten mit Risikoinformationen. Von wegen schlecht informiert. Wer sein Geld aufgrund von Marketingaussagen anlegt ist sowieso selbst schuld.

        • Das ist so nicht richtig. Die Marketingaussagen sind Teil der offiziellen Information. Gerade bei Kleinanlegern kommt es eben darauf an diese vernünftig zu beraten und ihnen klare Perspektiven aufzuzeigen. Alles andere ist einfach unseriös.
          Er hat das Paket klar als sicheres Portfolio beworben und vertritt es auch nach außen so. In Wirklichkeit ist es aber ein absolutes Risikoinvestment.
          Das kann man machen, aber dann muss man es auch so bewerben.

      • Ja okay…

        „Ich habe keine Ahnung von Investments“ hättest du auch kürzer schreiben können und nicht mit so einer Wall of Text 😉

        Wenn du nicht mal weißt, warum gerade viele Depots auf rot stehen, dann disqualifiziert dich das von jeglicher weiteren Diskussion hier.

        Du bist vermutlich einer von denen die zum ersten mal durch die Gamestop Aktie überhaupt mehr als 2 Sätze zum Aktienmarkt gelesen haben oder ? 😉

        Die meisten machen den Fehler, dass sie ihre Aktien aus Panik direkt verkaufen, wenn sie mal fallen.

        Daytrading lohnt sich für Kleinanleger absolut 0, da kannste auch dein Geld gleich in die Spielbank bringen.

        Wenn eine Aktie die man für gut hält fällt, dann gibt es zwei Dinge die man tun sollte:

        1. Noch mehr kaufen, wenn man liquide ist

        2. Halten

        Ein Verlust wird erst real, wenn man verkauft.

        • Ich weiß nicht ob jemand, der bei 9 Zeilen (bzw 16 auf mobile) – eine davon leer – von einer ‚Wall of Text‘ spricht sich überhaupt an irgendeiner Diskussion beteiligen sollte. Was, sinds dir zu wenig Zwinkersmilies?

Schreibe einen Kommentar zu TwistedRealityDE Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here