TEILEN

Gestern veröffentlichte ein ehemaliges Mitglied des Community-Teams von Lost Ark einen durchaus interessanten Beitrag in den Foren des Spiels. Dieser Beitrag stammte von Games Specialist Mateo, der scheinbar vor Kurzem seinen Posten bei Amazon Game Studio verloren hat. Der von ihm verfasste Text gab seinen Abschied offiziell bekannt und das Ganze sollte als Hinweis an die Community fungieren.

Gleichzeitig nutzte Mateo diese Gelegenheit aber auch dafür, um ein wenig über seinen ehemaligen Arbeitgeber zu reden und mehrere Probleme anzusprechen. Dabei kritisierte er Amazon Game Studio bei mehreren Punkten und lieferte den Fans dadurch einige unschöne Neuigkeiten. Auch wenn der Beitrag selbst recht schnell wieder gelöscht wurde, so findet man auf Reddit aktuell aber recht einfach einen Screenshot von dem Text.

Die vier folgenden Punkte wurden besonders von dem ehemaligen Mitarbeiter betont:

  • 1. Der Kundenservice von Lost Ark besitzt kaum wirklichen Handlungsspielraum. Er kann Charaktere teleportieren, gelöschte Helden zurückbringen und in dem Standard-Guide nachlesen. Das Team möchte zwar besser helfen, aber es ist ihm nicht erlaubt.
  • 2. Amazon schätzt die Arbeit der Mitarbeiter kaum oder gar nicht. Es gibt keine Boni oder nennenswerten Vorteile bei Events oder erfolgreichen Moment. Das Gehalt wird nicht an die aktuelle Inflation angepasst und die Mitarbeiter dürfen sich ihre Spiele selber kaufen.
  • 3. Die Arbeitsatmosphäre bei Amazon Game Studio ist extrem mies. Es wird den Mitarbeitern offen gezeigt, dass sie nicht relevant oder wichtig sind. Es wird eine Kultur des Verpfeifens von anderen Mitarbeitern gefördert, um einen selbst voranzubringen.
  • 4. Das Studio besitzt keine Leidenschaft für Spiele oder die Branche. Der Fokus liegt auf Zahlen und Finanzen. Deshalb geht er davon aus, dass die Spiele von Amazon nicht über lange Zeit gesehen erfolgreich sein werden. Die guten und leidenschaftlichen Mitarbeiter verlassen das Team schnell wieder und das wirkt sich auf die Produkte aus.

Wie man es erwarten würde, reagiert die Community nicht unbedingt positiv auf diesen Beitrag. Viele Fans zeigen sich erschrocken und überrascht über diese Informationen und sie reagieren ziemlich wütend auf die gesamte Situation. Da sich das Ganze mit anderen negativen Berichten über Amazon deckt, zweifeln auch nur die wenigsten Personen an der Echtheit der Aussage. Ansonsten gibt es gemischte Reaktionen zu dem Beitrag selbst und der Tat des Mitarbeiters. Einige Fans loben Mateo für seinen Mut gegen Richtlinien zu verstoßen und andere Fans kritisieren, dass er sich scheinbar an Amazon rächen möchte.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden


Anzeige

3 KOMMENTARE

      • Das frage Ich mich auch haha. Keine Ahnung wie es in anderen Branchen wie öffentlicher Dienst u.s.w ausschaut Aber der „Normale“ Arbeitnehmer bekommt davon nichts mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here