TEILEN

The Last of Us Part 1 PS5 remake is an anticipated title and Naughty Dog are doing their best to get fans excited for the upcoming project with a graphics comparison video. (via)

Das von Naughty Dog entwickelte Horror-Adventure The Last of Us gehört vermutlich zu den erfolgreichsten und beliebtesten Titel der Playstation. Aus diesem Grund hat dieses ursprünglich für die PS3 veröffentlichte Spiel auch bereits ein Upgrade für die PS4 erhalten und die Entwickler arbeiten an einem erneuten Remake für die PS5. Dieses Projekt läuft unter dem Namen „The Last of Us Part 1“ und es soll am 02. September 2022 erscheinen.

Aufgrund von Leaks und Gerüchten zweifeln aktuell allerdings viele Fans der Reihe daran, ob solch ein Projekt wirklich notwendig ist. Schließlich sieht die PS4 Version des Spiels noch immer sehr gut aus und ist ohne Probleme auf der PS5 spielbar. Zusätzlich dazu war das geleakte Bildmaterial für viele Fans nicht wirklich eine Verbesserung, weil die Entwickler im Bereich der Animationen nicht weit genug gegangen sind.

Um die Fans möglicherweise doch von dem Remake zu überzeugen, hat Naughty Dog vor Kurzem ein neues Vergleichvideo zu dem Spiel auf Twitter veröffentlicht. Diese Aufnahme ist 14 Sekunden lang und sie springt immer wieder zwischen der Variante für die PS4 und dem Remake für die PS5 hin und her. Dabei sieht man Joel, der gerade auf einem Pferd reitet und sich durch eine bewaldete Region der Welt begibt.

Auch wenn das Video sehr kurz ist, so macht es aber doch deutlich, dass sich das kommende Remake optisch schon stark von dem Vorgänger unterscheidet. Das Remake sieht in vielen Punkten einfach deutlich besser aus als der Vorgänger. Besonders die Lichteffekte in der bewaldeten Region profitieren sehr stark von moderner Technik und Anpassungen am Spiel. Käufer des Remakes erhalten also wirklich eine deutlich besser aussehende Version des Spiels.

Ob sich das 70 Euro teure Remake wirklich lohnt, muss jeder Spieler selbst entscheiden. Wer den Titel noch nie gespielt hat, der erhält dadurch auf jeden Fall einen Einstiegspunkt mit modernerer Optik und anderen Anpassungen. Das Ganze kann vorteilhaft sein, wenn man das Spiel wirklich mit der besten Optik spielen muss. Da The Last of Us meiner Meinung nach aber hauptsächlich durch das Story-Telling überzeugen kann, sind die optischen Aufwertungen möglicherweise nicht unbedingt notwendig. Ich kann auf jeden Fall verstehen, wenn man das Spiel bereits besitzt und keine 70 Euro für eine hübschere Variante der gleichen guten Geschichte ausgeben möchte.


Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Finds weiterhin nen absolut unnötigen und auch etwas dreisten money-grab, den sie sich hätten sparen können. So alt ist das Spiel leider noch nicht, als das sich sowas für Vollpreis lohnen würde.

  2. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht Bock hätte mein Lieblingsspiel nochmal in besserer Grafik erleben zu wollen. Aber 70€ fürs gleiche Game nur mit schönerer Grafik und hier und da neuen Animationen? Ggf. Warte ich auf nen größeren Sale…

Schreibe einen Kommentar zu Wuselfaktor Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here