TEILEN

At the 2022 Xbox Games Showcase we foretold Lilith, the Blessed Mother’s return. As we march forward toward releasing Diablo IV in 2023, we’ve reached a momentous milestone—allowing community members to participate in testing early versions of the game and provide feedback. Our Closed End Game Beta will be the first of a few opportunities for select players to experience some of what Diablo IV has to offer. (via)

Die Fans von Blizzard Entertainment warten mittlerweile bereits seit einiger Zeit darauf, dass die Entwickler endlich die ersten Tests zu dem kommenden Diablo 4 veranstalten. Einem heute Abend veröffentlichten Entwicklerupdate zufolge hat diese Wartezeit bald wohl endlich ein Ende. Die Entwickler von Diablo 4 verkündeten heute Abend nämlich ganz offiziell, dass schon bald ein geschlossener Beta-Test für Diablo 4 starten soll.

Diese Beta soll sich auf das Endgame von Diablo 4 konzentrieren. Da dieser Content viel Arbeit benötigt und ein zentrales Element des Spiels darstellt, möchten die Entwickler hier möglichst viel Zeit investieren. Aus diesem Grund soll die Beta neben dem PC auch auf Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5 und PlayStation 4 stattfinden und den Spielern sowohl Cross-Play als auch Cross-Progression anbieten. Das Ganze wird also wie im fertigen Spiel ablaufen.

Ansonsten findet diese erste Beta bedauerlicherweise noch immer unter einer NDA statt. Die Tester dürfen sich also nicht öffentlich dazu äußern, was für Inhalte sich in der Beta befinden und wie das Spiel aussieht. Zusätzlich dazu ist das Teilen von Screenshots, Videos und Reviews streng verboten. Trotzdem sollte die Beta dafür sorgen, dass die Menge der sowieso schon häufig auftauchenden Leaks noch weiter steigt.

Da es sich bei dem Test um eine geschlossene Beta handelt, werden die Entwickler selbst entscheiden, welche angemeldeten Spieler sie dafür einladen. Laut der Ankündigung sucht das Team dabei dann gezielt nach Fans, die vor Kurzem sehr viel Zeit in das Endgame von Diablo 2 oder Diablo 3 investiert haben. Wer diese Anforderung erfüllt, der hat eine gute Chance darauf, in diese Beta eingeladen zu werden. Wichtig ist natürlich, dass man sich anmeldet und der hier verlinkten Anleitung folgt.

In die Beta eingeladene Spieler erhalten laut Blizzard Entertainment bis zum 18. November 2022 eine Einladung in diese Testphase. Wer bis dahin keine Mail erhalten hat, der darf nicht an dieser Beta teilnehmen. Dieses Datum liefert Fans auch einen ungefähren Eindruck davon, wann diese Testphase stattfindet und wie lange sie noch darauf warten müssen.

Was eine öffentliche Testphase ohne Einschränkungen betrifft, so soll es solch einen Test irgendwann im Frühjahr 2022 geben. Dabei ist nicht ganz eindeutig, ob die Entwickler damit eine offene Beta oder nur eine geschlossene Beta ohne NDA meinen. Beide Optionen wären allerdings besser als solch eine geheime Testphase ohne die Möglichkeit zum Verbreiten der Erfahrungen.

Die in der Beta verfügbaren Inhalte:

  • Helltide
    • Auf der Alptraum-Schwierigkeit können Spieler diese regionsweiten Events gelegentlich in der Spielwelt finden. Die Diener von Lilith erhalten mächtige Stärkungszauber und sie droppen bessere Beute. Zusätzlich dazu ist die Chance auf mächtigere Feinde erhöht und Spieler können Funken finden, mit denen sich Truhen öffnen lassen.
  • Nightmare Dungeons
    • Diese spezielle Schwierigkeit von Dungeons fügt neue Affixe zu den Mobs in Dungeons hinzu. Dadurch werden Mobs stärker und es gibt bessere Beute. Um diese Instanzen zu starten, müssen Spieler spezielle Siegel erhalten.
  • Whispers of the Dead
    • Dabei handelt es sich um zufällige Aufgaben in der Spielwelt. Spieler erhalten auf diese Weise neben EXP und Gold auch noch Gefallen. 10 gesammelte Gefallen lassen sich bei einem Baum gegen weitere Belohnungen eintauschen.
  • Fields of Hatred
    • Mephisto hat bestimmte Bereiche der Welt verflucht. Diese Zonen sind für das PvP zwischen Spielern ausgelegt. In den Zonen können Spieler Dämonen töten und dadurch wertvolle Ressourcen sammeln. Dabei muss man allerdings vorsichtig sein, weil andere Spieler einen selbst angreifen und bestehlen dürfen.
  • Paragon Boards
    • Auf Stufe 50 werden die Paragon-Boards freigeschaltet. Dabei handelt es sich um ein System, welches es den Spielern erlaubt, ihre Helden weiter auszubauen. Spieler erhalten für gesammelte EXP gelegentlich Paragon-Punkte, die sich in dem Brett gegen Vorteile eintauschen lassen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. Das ist wie bei Wow , wenn du den Dungeon normal machst bekommst du am Ende ein Key/Siegel den du einsetzten kannst beim nächsten run. Glaube die Key’s kann man auch traden.

  2. Nightmare Dungeons

    Diese spezielle Schwierigkeit von Dungeons fügt neue Affixe zu den Mobs in Dungeons hinzu. Dadurch werden Mobs stärker und es gibt bessere Beute. Um diese Instanzen zu starten, müssen Spieler spezielle Siegel erhalten.

    korregiert mich gern hört sich das nicht schon wieder nach Diablo immortal Masche an? Wo bekommt man den diese Siegel? nur im battlepass oder im („“skinshop““)? oder kann man diese Siegel auch so bekommen und nich nur 1 die woche?

    • [Der Baum des Flüsterns] verschafft dir Zugang zu den Albtraum-Siegeln, die dich in die Albtraum-Dungeons führen.“
      – Joe Shely · Game Director von Diablo IV ·Twitter-Symbol svg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here