TEILEN

The Overwatch 2 Halloween event is back, and players are criticising Blizzard’s competitive FPS for having no earnable event skin in-game, with one from Twitch (via)

Overwatch 1 war ein Spiel, welches durch mehrere über das Jahr verteilte Ingame Events geprägt wurde. Spieler mochten diese Feiertage im Spiel, weil man darüber immer neue Skins freischalten konnte und diese Events neue lustige Spielmodi mit sich brachten. Daher ist es natürlich nur logisch, dass das neue Overwatch 2 diesen Trend fortsetzt und ebenfalls regelmäßig Ingame Events beinhaltet.

Das erste Event dieser Art ist Halloween Terror 2.0. welches eine direkte Fortsetzung des Ereignisses aus Teil 1 darstellt. Dieses Event wird heute Abend, am 25. Oktober 2022 starten und von dort aus bis zum 09. November 2022 aktiv sein. Spieler können in dieser Zeit den neuen Spielmodus Junkensteins Revenge: Wrath of the Bride ausprobieren, der auch in dieser Form wieder eine PvE-Erfahrung darstellt. Nebenbei dürfen die Spieler neue Herausforderungen abschließen und darüber unter anderem eine Namenskarte, einen Waffenanhänger, EXP für den Battle Pass und andere Belohnungen erlangen.

Auch wenn das Ganze im Grunde wie ein Overwatch-Event klingt, so sind viele Spieler auf Reddit etc. aktuell aber nicht wirklich zufrieden mit der Umsetzung. Dabei kritisieren diese aufgebrachten Personen mal wieder die Gier, die hier scheinbar von Blizzard Entertainment an den Tag gelegt wird. Während Events in Overwatch 1 den Spielern nämlich zumindest die Chance darauf gewährten, einen neuen saisonalen Skin nur durch das Spielen zu erlangen, so fehlt diese Chance in Overwatch 2 komplett.

Die neuen Skins für das Spiel sind laut Blizzard Entertainment hauptsächlich an den Shop gebunden, wo die Spieler sie für Echtgeld erwerben müssen. Die einzige Ausnahme ist der Werewolf Winston Skin, der an die Spieler verliehen wird, wenn sie ab heute Abend insgesamt vier Stunden lang einem Livestream auf Twitch zusehen. Auf eine andere Weise lassen sich bei diesem Event scheinbar keine Skins mehr für die Helden des Spiels freischalten.

Auf Reddit betonten viele Spieler, dass sie diese Vorgehensweise von Blizzard ziemlich ankotzt. Die saisonalen Events aus Overwatch 1 waren für diese Spieler oft der beste Grund dafür, um zu dem Titel zurückzukehren, einige Belohnungen zu erlangen und etwas Spaß mit dem Spiel zu haben. In Overwatch 2 ist diese Motivation aber scheinbar gezielt entfernt worden, weil die Entwickler lieber auf ihren neuen Shop setzen. Dabei unterstreicht diese Situation für viele Spieler noch einmal ein Problem mit Overwatch 2, welches im Grunde darauf hinausläuft, dass die Skins unverschämt teuer sind und Blizzard viel zu viel Geld dafür verlangt. Die Halloween-Skins werden vermutlich den bisherigen Preisstrukturen folgen und daher außerhalb der Reichweite einiger Fans liegen.

Da die Skins an den Shop und die Twitch Drops gebunden sind, erhalten die Spieler bei diesem Event also mehr Skins durch das Fernbleiben des Spiels als durch das Spielen von Overwatch 2. Meiner Meinung nach ist solch eine Entscheidung einfach nur albern. Ein F2P Model mit einem Shop braucht zwar kostenpflichtige kosmetische Artikel, aber Overwatch 2 treibt das Ganze irgendwie ein wenig zu weit. Man hätte zumindest eine Herausforderung einbauen können, die die Spieler am Ende mit einem Halloween-Skin ihrer Wahl belohnt. Auf diese Weise motiviert man die Spieler und man sieht sie nicht nur als Geldbeutel.

Ansonsten basiert diese Einschätzung aktuell komplett auf den im Vorfeld veröffentlichten Informationen. Es könnte also noch weitere Belohnungen geben, die bisher nicht von Blizzard angekündigt wurden. Ich persönlich zweifele aber stark daran.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Follow us into the shadows—Overwatch 2 Halloween Terror is back!

It’s time to celebrate another year of fear: Halloween Terror is returning to Overwatch! Get ready for a shock, because this event introduces the next chapter in the saga of the devious Dr. Junkenstein through our all-new, limited time co-op mission, Junkenstein’s Revenge: Wrath of the Bride.

Return to Adlersbrunn alongside four fresh faces to experience an all-new story as the Bride of Junkenstein seeks vengeance upon those responsible for the death of her creator. As we near the anniversary of the mad doctor’s revenge, learn more about this year’s event directly from the desk of the Lord of Adlersbrunn.

Complete challenges to unlock special rewards like the Nightfall Over Adlersbrunn Name Card, the Jack-o‘-Lantern Weapon Charm, Battle Pass XP, and other spine-tingling rewards. Dr. Junkenstein himself will also be making a grand reappearance in the original Junkenstein’s Revenge co-op Brawl, returning for a limited time to Halloween Terror 2022.

From October 25 until November 9, join your fellow heroes to confront a host of haunting horrors as you seek to safeguard Eichenwalde— or fall to the Bride’s retribution.

No tricks, only treats

Unlock even more spooky rewards during Halloween Terror by watching your favorite streamers on Twitch! Starting October 25 through November 1 at 11:00 a.m. PDT, all channels streaming under the Overwatch 2 category will have terrifically terrifying Twitch drops.

Viewers can earn the following rewards at:

  • 2 hours watched: Werewolf Winston Spray
  • 4 hours watched: Werewolf Winston Legendary Skin

Don’t forget to connect your Twitch account through Battle.net to earn your rewards. Players who changed their password since the last campaign need to sign into their account again to claim future Twitch drops. The Halloween Terror Twitch drops are also available on all platforms, and participating regions include North America, Europe, Latin America, Australia/New Zealand, Taiwan, Korea, and Southeast Asia.

Destiny calls, fortune follows

Along with the haunting holiday events, we’re running a Double Match XP weekend starting October 28-31 as we follow through on our promise from launch week. All players who login to Overwatch 2 from the start of the Halloween Terror event through the end of Season One will also receive the Cursed Captain Reaper Legendary Skin and the Health Pack Weapon Charm.

Of course, the fun doesn’t stop there. Earn the Werewolf Winston item drops while watching your favorite Overwatch 2 Twitch creators and unlock more free rewards through crushing special Junkenstein challenges throughout Halloween Terror.

We’re expanding on the story of Junkenstein’s Revenge through Wrath of the Bride and adding spooky new skins and bundles to the Overwatch Shop. We look forward to sharing in all the fearsome festivities in Overwatch 2’s first Halloween Terror event running October 25 through November 9!

Face the wrath of the Bride—if you dare.

(via)


Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Wo ist die Kritik ?
    Also das war doch klar das ein F2P Spiel durch Skins Geld verdient, ob die Preise jetzt Realistisch sind oder nicht.
    Und es ist ein Skin er spielbar, Nein es muss noch etwas mehr sein.
    Wo man mindestens noch 40 Stunden an dem Skin Grinden muss.

    Ich sehe nicht mal ein Boykott auf Ruf in der News.
    News ist auch schon schön geschmückt, Bild Artikel trifft es das mehr.

    Der einzig Richtige Schritt wäre es gewesen keine Artikel mehr über das Spiel zu bringen.

  2. Im Westen nicht neues.
    Die wandelten Geldbeutel sollten gefälligst ruhig sein, die Entwickler anbeten und ansonsten schön zahlen. Und damit zufrieden sein, das sie spielen dürfen.
    Wo kommen wir den da hin, auch noch Sachen kostenlos rauszugeben. Das geht ja mal sowas von überhaupt gar nicht. Dann kann sich der CEO doch keinen neuen Ferrari leisten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here