TEILEN

Respawn Entertainment’s next Star Wars game is almost here. A new trailer showed off Star Wars Jedi: Survivor’s upgraded gameplay and finally made the March 17, 2023 release date, previously leaked on Steam, official. Plus Cal has a beard! (via)

Das von Respawn Entertainment entwickelte und von Fans gespannt erwartete Star Wars Jedi: Survivor war einer der Titel, der auf den Game Awards 2022 etwas mehr Aufmerksamkeit erhalten hat. Damit folgten die Entwickler einer im Vorfeld gemachten Ankündigung, die eine naheliegende Präsentation zu diesem kommenden Titel versprach. Der während der Preisverleihung gezeigte neue Trailer zu dem Spiel wurde unter anderem dafür genutzt, um den schon vor einigen Wochen geleakten Veröffentlichungstermin zu bestätigen. Star Wars Jedi: Survivor wird tatsächlich am 17. März 2023 erscheinen.

Dieser kommende Action-Platformer soll allen bisher bekannten Informationen zufolge ungefähr 5 Jahre nach dem ersten Teil spielen. In diesen 5 Jahren hat das Universum von Star Wars einige umfangreiche Veränderungen durchgemacht. Das Imperium wurde noch mächtiger, die Rebellion wurde vorangetrieben und Cal Kestis hat sich mittlerweile zu einem voll ausgebildeten und mit einem Bart ausgestatteten Jedi Ritter aufgeschwungen.

Der Wechsel von Padawan zu Ritter macht sich dabei dann wohl auch in dem Gameplay des Spiels bemerkbar. Der Trailer zeigt einige interessante Momente, die Cal als einen deutlich mächtigeren Jedi zeigen. Fans des Originals dürfen sich also wohl über umfangreiche neue Machtfähigkeiten freuen, die das bisherige Arsenal des Charakters ergänzen. Zusätzlich dazu ist Cal in dem Spiel wohl mit 1 bis 2 Lichtschwerter, einem bisher leider noch nicht im Einsatz gezeigten Blaster und einer Reihe von Hilfsmitteln für die Fortbewegung ausgestattet.

Ansonsten zeigt der Trailer recht deutlich, dass Cal im Verlauf seines Abenteuers mindestens zwei verschiedene Lichtschwerter verwendet. Eines davon erinnert dabei stark an das Lichtschwert von Kylo Ren, weil es ebenfalls zwei kleine Laser für eine Kreuzgarde verwendet. Das Ganze spricht recht eindeutig dafür, dass man weiterhin sein Lichtschwert anpassen und den eigenen Vorstellungen nach anpassen darf. Dieser Aspekt ist zwar eher unscheinbar, aber Spieler lieben es für gewöhnlich ihre Lichtschwerter optisch zu verändern. Ich für meinen Teil stufe so etwas als einen durchaus relevanten Aspekt von Star Wars Spielen ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here