TEILEN

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt wurde, ist am heutigen Freitag, den 20. Januar 2023 endlich die zweite Staffel der Animationsserie The Legend Of Vox Machina auf Amazon Prime erschienen. Diese neue Staffel knüpft dabei dann direkt an das Ende der ersten Staffel an und das Ganze stellt somit eine nahtlose Fortsetzung der Handlung dar. Die in der Show erzählte Geschichte basiert dabei dann natürlich weiterhin auf der ersten D&D Kampagne, die von der Gruppe Critical Role unter der Leitung von Matthew Mercer durchgespielt wurde.

Die Freischaltung der zweiten Staffel von The Legend Of Vox Machina folgt den mittlerweile für Amazon Prime etablierten Regeln für solch einen Release. Zu Beginn erhalten die Fans direkt mehrere Folgen der Show präsentiert, die den Hype rund um das Projekt erhöhen sollen. Für diese neue Staffel gibt es direkt die ersten drei Episoden der Staffel. Danach folgt dann immer wöchentlich am Freitag eine neue Episode dieser Animationsserie. Die Staffel wird wohl auch wieder aus zehn Folgen bestehen, weshalb Fans einige Zeit lang mit wöchentlicher Unterhaltung rechnen dürfen.

Was die Zukunft der Serie betrifft, so haben Amazon und Critical Role bereits die Arbeit an einer dritten Staffel der Serie bestätigt. Diese Staffel könnte irgendwann in 2024 oder Anfang 2025 bei dem Streaming-Dienst erscheinen. Zusätzlich dazu gibt es wohl genug Material dafür, um noch bis Staffel 5 oder 6 zu gehen. Allerdings hängt die Produktion dieser zukünftigen Folgen stark davon ab, wie die Fans auf Staffel 2 reagieren und ob der Hype auch noch in Staffel 3 anhält.

Als großer Fan von D&D und Critical Role habe ich mir heute Vormittag natürlich extra die Zeit dafür genommen, um alle drei Folgen anzusehen. In diesen drei Episoden zeigt die Show die gleiche Qualität, die bereits in der ersten Staffel vorhanden war. Die Sprecher machen eine hervorragende Arbeit (besonders Lance Reddick als Thordak), alles bewegt sich flüssig und die einzelnen Szenen werden stimmig umgesetzt. Ein besonderes Lob hat die Grausamkeit in Episode 1 verdient, die Gift, Feuer, Eis und Säure auf eine gelungene Weise präsentiert.

Die erzählte Geschichte ist natürlich nur eine zusammengefasste und leicht abgeänderte Variante der D&D Kampagne. Einige Dinge wurden geändert, um das Ganze in die Form einer Serie zu drücken. Diese Vorgehensweise könnte zwar einige extreme Fans verärgern, aber ich selbst sehe die Notwendigkeit hinter diesen Anpassungen. In solch einer Show kann man einfach nicht die Zeit für jeden Nebencharakter, Encounter oder Trip zum Einkaufen aus der D&D Kampagne opfern. Durch die Straffung der Geschichte ist das Ganze deutlich flüssiger und auch Zuschauer ohne Vorwissen können der Erzählung folgen. Trotzdem gibt es genug Easter Eggs für die Fans der Vorlage.

Ich kann The Legend Of Vox Machina eigentlich nur empfehlen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here