TEILEN

Blizzard has just revealed plenty more details for the upcoming World of Warcraft Dragonflight expansion, with pre-orders now available and the DLC release window set for some time before the end of December this year. After hearing this news, fans are expressing their worry that the latest DLC may be released too soon. (via)

Im Verlauf des gestrigen Abends wurde der Vorverkauf der als Dragonflight bezeichneten nächsten Erweiterung von World of Warcraft gestartet. Durch diese Möglichkeit zur Vorbestellung wurde die Fangemeinde des Spiels darauf aufmerksam gemacht, dass das Addon höchstwahrscheinlich noch im Jahr 2022 erscheinen wird. Auch wenn ein möglichst früher Release eigentlich eine gute Sache darstellt, so machen sich seit gestern Abend aber überraschend viele Spieler ihre Sorgen und Gedanken über diese Ankündigung.

Laut diesen Spielern kommt ihnen eine Veröffentlichung des Spiels im Jahr 2022 viel zu früh vor. Diese Personen gehen davon aus, dass die Entwickler Dragonflight in einem unfertigen Zustand auf den Markt werfen und einfach nur möglichst viel Geld von ihren verbliebenen Fans erlangen möchten. Für diese „Fans“ hat Blizzard noch immer nicht aus ihren Fehlern gelernt und sie wiederholen die Probleme aus anderen Erweiterungen jetzt erneut mit Dragonflight. Zusätzlich dazu sehen diese Spieler den verfrühten Release als eine weitere Bestätigung dafür an, dass die Entwickler nicht auf die Spieler hören.

Ein weiterer vorgebrachter Kritikpunkt ist der Preis von Dragonflight. Diese Erweiterung ist vielen Spielern trotz ihres angeblich geringen Umfangs und der erwarteten Unvollkommenheit einfach viel zu teuer. Diese Erweiterung kostet aktuell 49,99 Euro in Europa und den gleichen Preis in USD. IM Vergleich dazu mussten Fans für Shadowlands nur 39,99 zahlen und das mit einem Boost ausgestattete Battle for Azeroth kostete die Fans nur 44,99 Euro. Das neueste Addon für WoW fällt also spürbar teurer aus. Zusätzlich dazu sind die Preise für die zwei umfangreicheren Varianten des Addons ebenfalls angestiegenen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natürlich muss man Kritik an Blizzard Entertainment aktuell ein wenig mit Vorsicht angehen. Schließlich gibt es derzeit viele Menschen, die gefühlt jede getroffene Entscheidung schlecht reden und einfach nur permanent Hass verbreiten. Vor einer Woche gab es noch genug Kritik und Beschwerden darüber, dass die Spieler nicht bis 2023 auf das Spiel warten wollen. Mit dieser Wankelmütigkeit ist es natürlich schwer eine neutrale Meinung zu dieser Sache zu finden und logisch darüber nachzudenken, ob ein Release im Jahr 2022 wirklich eine schlechte Sache ist.

Ich persönlich würde erst einmal davon ausgehen, dass Dragonflight nicht unfertig auf den Markt geworfen wird und die Entwickler uns ein komplettes Produkt präsentieren. Schließlich haben sie mit Shadowlands gezeigt, dass sie eine Erweiterung nach hinten verschieben würden, wenn es wirklich notwendig ist. Des Weiteren gibt es aktuell noch immer keinen konkreten Termin und von 2022 gibt es noch beinahe ein halbes Jahr. Die Erweiterung könnte gegen Mitte Dezember 2022 erscheinen und das würde nur wenig Unterschied zu einem Release im Januar 2023 machen.

Zusätzlich dazu muss man bei Dragonflight bedenken, dass es dieses Mal kein großes neues sonderbares Feature mit geliehener Macht gibt. Das Addon zeichnet sich hauptsächlich durch umfangreiche Anpassungen und Verbesserungen an bestehenden Inhalten aus. Vermutlich müssen die Entwickler dadurch etwas weniger Arbeit und Zeit in die Tests von Features investieren und sie können sich früher mit dem Balancing von Klassen beschäftigen, was sowieso einen festen Teil der Entwicklung darstellt. Das Fehlen einer gewaltigen Neuerung ist meiner Meinung nach auch der Grund dafür, warum Dragonflight eine etwas kürzere Alpha und Beta erhalten wird. Die Instanzen, neuen Talente und anderen Systeme müssen zwar getestet werden, aber weder die Spieler noch die Entwickler müssen sich mit der Herausforderung einer Artefaktwaffe, Pakten oder dem Herz von Azeroth herumschlagen.

Ob Dragonflight wirklich unfertig erscheinen wird, sollten die geplanten Testphasen zu dem Addon zeigen. Bisher ist es für mich einfach nur unnötige Panikmache und das übliche Niedermachen von allen Blizzard Entertainment. Solche Kritik ist für mich erst dann angemessen, wenn es mehr als reine Spekulationen und einen Veröffentlichungstermin gibt. Schließlich hat das Team nicht verkündet, dass das Addon komplett ohne Testphase etc. erscheinen wird. Solch ein Schritt wäre ein Grund zur Sorge.

Was den erhöhten Preis betrifft, so stehe ich komplett hinter der Kritik. Die teureren Versionen sind mir dabei allerdings egal, weil ich sie sowieso nicht kaufe und jeder Wal dafür sein Geld ausgeben kann. Der erhöhte Preis der Grundversion ärgert mich allerdings sehr. Bedauerlicherweise lässt sich in diesem Punkt vermutlich aber nicht viel ändern. Aktuell steigen die Preise von allen Dingen drastisch und Computerspiele werden sowieso alle paar Jahre um 5 bis 10 Euro teurer. Die gestiegenen Kosten für diese Erweiterung fallen leider in das übliche Muster. Wie üblich muss halt jeder Mensch selbst entscheiden, wie viel er für seine Unterhaltung zahlen möchte. Wenn der Preis zu hoch ist, dann kauft man die Erweiterung einfach nicht. Ich selbst bin nur froh, dass wir noch nicht bei 60 oder 70 Euro liegen…


Anzeige

15 KOMMENTARE

  1. Heute der nächste Hammer die CE ausschließlich über den BlizzardStore. Mehrwert außer der Box, die komischen Pins die ich nie begreifen werde, ein Mauspad und Artbook.
    Kostenpunkt 129,90€ und zusätzlich 15,50€ Versand. Wie unverschämt kann es noch sein?
    Ich hätte sie mir gerne geholt, einfach weil ich bis auf BfA alle habe, aber da ist nichts dabei was es für mich rechtfertigt die CE zu holen. Die Epic hat schon alles was mich reizt.

  2. Es gibt nicht einmal eine Spielbare Alpha, zumindest keine von der man weiß bzw über die man Reden darf (NDA) und dennoch erlauben sich die Leute bereits ein Urteil über die Erweiterung.
    Ich Verstehe es nicht!

    Wartet doch erstmal den beginn der Alpha oder eben Open Beta ab !
    Einfach mal die ersten Eindrücke von dem Spiel sammeln, sei es über Berichte oder eben durch einen eigenen Zugang zur Erweiterung.
    Urteilen kann man dann noch immer.

    • Du gibst dir die Anwort doch selber warum die Leute negativ drüber Urteilen. Es gibt weder eine Alpha noch eine Beta aber release soll in max 6 Monaten sein.
      Da muss man nicht abwarten, da weiß man was kommen wird.
      Wir reden hier im übrigen über die selbe Firma die Wc3 immer noch für 30 Euro verkauft und das Spiel bis heute nicht fertig gestellt ist.
      Als langjähriger CE Spieler kann ich dir versichern das SL das letzte Addon ist, das ich gespielt habe
      Also Informatiker kann ich dir sagen das es aus meiner Erfahrung noch nie gut ausgegangen ist ein Produkt in 6 Monaten zu relasen , ohne eine Beta gemacht zu haben.

  3. Bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht das die Erweiterung noch dieses Jahr erscheinen soll und mir schwand da echt böses was Umfang und vor allem Spielbarkeit angeht. Wenn man mal sieht wie lange sonst so Alpha und Betaphasen gingen fehlt da ja schon einiges. Das einzigste was mich noch etwas hoffen lässt ist das es in Shadowlands ja keinen X.3 Patch gab und man dadurch jetzt vielleicht schon weiter ist als man bei vorherigen Erweiterungen zum selben Zeitpunkt war.

  4. Werde warten ob WoW in den Gamepass kommt und wenn nicht dann gibt es haufenweise gute pserver da draußen.

  5. Solange Blizzard 13 € von mir möchte, nur damit ich spielen kann, ist WoW keine wirkliche Option, obwohl noch mehr als genug BNet Guthaben aus der WoW Zeit da ist.

  6. Bis gestern habe ich alle Spieler jammern hören, dass es noch ewig dauern wird bis das neue Add-On erscheint. Die neue Season gebe es nur, um den Content noch weiter zu strecken, indem man alles noch mal aufwärmt.

    Jetzt kommt Dragonflight angeblich dieses Jahr und die neue Season verlängert nicht die Wartezeit, sondern ist einfach ein Versuch diese zumindest mit etwas Inhalt unterhaltsamer zu gestalten. Und schon jammern alle das Add-On komme zu früh. Ob die Qualität darunter leidet wird man sehen, wenn es soweit ist. Aber recht machen kann es Blizzard wohl so oder so nicht.

    Teurer wird leider alles, erstaunlich genug, dass die Abogebühren seit 20 Jahren in Deutschland konstant sind.

  7. Ich fand das ganze bei der Ankündigung halt schon noch sehr Unfertig. Es gab kaum was von den neuen Gebieten zu sehen (also mit Inhalt) und auch Talentbaum haben wir nur von einer Klasse gesehen. Man weiß halt nicht wie viele Leute in so einem Team arbeiten, aber wenn man bedenkt wie lange ein Shadowlandspatch wie 9.2 oder so gedauert hat, kann man sich da berechtigt Sorgen machen.

    Das mit dem Preis finde ich wieder eher normal, es wird gerade alles teurer, auch mein Döner ist 10% gestiegen, wieso also nicht auch die Spiele? Die haben auf jedenfall auch Energiekosten und die Entwickler wollen sicher auch von der Inflation abhängig mehr Geld.

  8. Kauf ich mir eh nicht… nie wieder bli$$ard

    Sie tun immer so als ginge es denen um spielespass und die Fans aber in Wahrheit wollen die nur Geld verdienen. Nicht mit mir…

    • Nachm Lesen des ersten Satzes dachte ich, das wäre eine überzogene Parodie auf Blizzardhater. Aber anscheinend ist der Kommentar ernst gemeint.

      Natürlich kann jeder seine Meinung haben nur hole ich dich hoffentlich nicht deiner Traumwelt raus wenn ich dir sage, dass heutzutage 99% der AAA-Game Publisher Geld verdienen wollen und für Spielspass sorgen nur zweitrangig das Mittel zum Zweck 1 ist.

    • Es geht nicht darum Blizzard die Möglichkeit abzusprechen Geld zu verdienen. Es geht darum, dass Blizzard immer weiter an der Preisschraube und an den Möglichkeiten zur Monetarisierung dreht und zugleich immer schwächere Produkte produziert.

  9. Ich bin dafür das die Abo-Gebühr noch auf 14,99, 15,99 und 16,99 angehoben wird 😀
    Werde auf keinen Fall einen Pre-Order machen und auf die ersten Kritiken nach dem Release warten und erst dann zugreifen, wenn es keine Probleme gibt und die Expansion gut ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here