TEILEN

“Ein Spiel der Konjunktive”, so analysierte der Premiere-Kommentator nach dem heutigen Bundesligaspiel zwischen dem Karlsruher SC und Werder Bremen. “Hätte Pizarro den Ball nach 30 Sekunden reingemacht”, “Hätte er nicht in der zweiten Halbzeit erneut den Pfosten getroffen”, “Hätte Werder die deutliche Überlegenheit ab der 60sten Minute und die zahlreichen Chancen genutzt”, “Wäre Werder der Elfmeter nach Foul an Pizarro gegeben worden”, usw. Bevor jetzt die KSC-Fans ausrasten, weil es ja kein klarer Elfmeter gewesen wäre: Ich sage nicht, dass es ein klarer Elfmeter war, aber ich möchte an dieser Stelle erneut den Premiere-Kommentator zitieren: “Wenn der Schieri seiner Linie treu bleibt, muss er den Elfer pfeifen”. Fakt ist, und das sieht man in der Zeitlupe deutlich, dass es eine Berührung gab.

Nach der Entscheidung des Schieris, den Elfmeter nicht zu geben, kam es zu den wohl diskussionswürdigsten Szenen des Spiels: Die KSC-Abwehrspieler springen Pizarro förmlich an und beschimpfen/provozieren ihn. Die Art und Weise, wie er den Abwehrspieler wegschubst, ist sicherlich fragwürdig, aber auch hier greift der Kommentar des Premiere-Kommentators: “Das ist nie und nimmer eine rote Karte. Gelb hätte es hier eindeutig auch getan”. Okay okay, Diego greift sich nach dieser aus Bremer Sicht doppelten Fehlentscheidung den Abwehrspieler und packt ihn am Hals – aber mal ehrlich, von einer doppelten Tätlichkeit zu sprechen… Ich sags mal so: Findet das Spiel in Bremen statt, gibt der Schieri den Elfmeter, bzw. für die Aktionen kriegen beide Spieler gelb und gut ist es. Dass sich die Karlsruher so über die Szene aufregen, ist halt klar. Würde ich in einer ähnlichen Situation auch machen.

Die Geschichte zum Spiel ist schnell erzählt: Werder zehn Minuten zu Beginn stark. Pizarro trifft den Pfosten und Werder vergibt, wie gewohnt, 2-3 hochkarätige Torchancen. Und da wären wir wieder bei den Konjunktiven: Macht Werder so früh das 1:0, hätte es ihnen Sicherheit gegeben und den anfangs völlig verunsicherten Karlsruhern wohl den Rest – dann schießt man den KSC ab. So ist es aber nicht gekommen, statt dessen war das Spiel ab den zehnten Spielminute “Not gegen Elend” zweier Mannschaften, die die Hinrunde völlig verkorkst haben. Anfangs der zweiten Halbzeit kam der KSC wie verwandelt aus der Kabine und drückte die erste Viertelstunde aufs Bremer Tor. Dabei vergab man beste Torchancen, die Werders Abwehr in gewohnter Manier anbot. Trotz der deutlichen Überlegenheit der Karlsruher hatte man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass der KSC das Tor machen könne – zu blind und harmlos wirkten die Karlsruher Stürmer. Ab der 60sten Minute stürmte nur noch Werder und vergab ebenfalls beste Torchancen. Hunt, Pizarro, Rosenberg und vor allem Özil scheiterten vor dem Tor aus aussichtsreicher Position. Hätte das Spiel im Weserstadion stattgefunden, hätte es zu diesem Zeitpunkt 4:0 oder gar 5:0 gestanden. So stand es aber leider nur 0:0, und es kam, wie es kommen musste: Der KSC mit der einzigen Torchance ab der 60sten Minute. Irgendwie schleppen sie sich zu einer Ecke, die abgewehrt wird. Ein KSC-Spieler schießt den Ball aus 20 Metern einfach mal aufs Tor und der Ball kommt irgendwie zu einem anderen KSC-Spieler, der mehr angeschossen wird, als dass er selbst agiert. Es passte einfach zu dem Spiel, dass der KSC so ein Tor schießt. Dann kam die Szene mit dem Elfmeter, die ich oben beschrieben habe. Der Schieri pfeift das gesamte Spiel auf beiden Seiten extrem kleinlich. Ich bleibe dabei, dass man den Elfmeter geben kann und dass man Pizarro nicht vom Platz stellen muss. Die Karlsruher werden das sicher anders sehen..

Werder bleibt nach diesem Spiel Mittelmaß, obwohl man mal wieder als Sieger vom Platz gehen kann. Wie ich letzte Woche bereits voraussagte, eignet sich der SV Werder in dieser Saison vor allem auswärts dazu, angeschlagene Mannschaften aufzubauen. Wobei man momentan auch in einer Phase ist, wo einem das Pech an den Schuhen klebt, wie man heute mal wieder deutlich gesehen hat. Aber als Spitzenmannschaft kann man das Glück auch einfach erzwingen, wie man gestern mal wieder eindrucksvoll beim FC Bayern sehen konnte. Aber von einer Spitzenmannschaft ist der SV Werder momentan soweit entfernt, wie die Weser von der Isar.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBayern – Hoffenheim
Nächster ArtikelDer grüne Schleim

39 KOMMENTARE

  1. 4 spiele sperre für diego. soviel dummheit musste einfach bestraft werden. schade das sich die bremer immer wieder selber schlagen…

  2. Ich fänds sehr interessant zu erfahren, was Steve sagen würde, wenn sich van Bommel oder jarolim durch die Gegend schlagen bzw. würgen würden… ich denk mal da würde das Fazit etwas andeers ausfallen!

  3. zum Thema “Foul im 16er”. Klar kann man Werder den Elfer geben kurz vor Schluss, aber dann darf man auch gerne drüber nachdenken dass man den Ellenbogeneinsatz von Ibisevic beim 0:1 abpfeift. Warum stellt man diese Aktion nicht in Frage, aber lamentiert ewig über den “Möchtegern” Elfer bei Pizza?

  4. Ich habe mich hier aus den Fussballdiskussionen eigentlich lange rausgehalten da die „grün-weisse“ Feder in den Analysen immer wieder hervorsticht. Das ist ja auch irgendwo o.k wenn man so ein fan ist wie du es vorgibst. Nur man sollte es auch schaffen den ein oder anderen Spieltag, die ein oder andere Situation objektiv zu betrachten. Man hätte viel machen können als Schiedsrichter ist richtig, aber zu behaupten dass es keine rote Karte sei was Pizarro da macht ist doch naiv. Im Endeffekt musst du dem KSC Spieler es noch hoch anrechnen, 90% hätten den sterbenden Schwan gemacht. Pizzaro packt ihm ins Gesicht und drückt ihn weg, in England lächelt man über so was, in Deutschland ist es ne rote Karte.
    Der Bayernsieg war nach der Marke „Dusel-bayern“? Mag sein aber wie sagt man so schön, ein Spiel geht 90 Minunten oder besser bis der Ref pfeift. Dass das schmerzlich sein kann hat Bayern gegen ManU erlebt. Das Ding ist einfach dass man sich Glück erarbeiten muss. Wenn du in der 88. aufgibst dann machst du in der 93. keine Bude mehr. Bayern war dran und hat gedrückt. Wenn Toni eine seiner Grosschancen zuvor macht sagt doch keiner was. Gut, so macht er sie in der 93. rein. Warum prangert man dass dann so an als ob Bayern 90 Minuten nicht auf dem Platz war. Zum Thema „wenn und aber“, wenn Bayern in den ersten 20 Minuten, wo sie ganz klar besser waren, ein verdientes Tor macht, dann hätte ich mal sehen wollen ob die Jungs von Hoffenheim mit der gleichen Reaktion hätten aufwarten können. Wohlgemerkt hätten sie dann noch 70 Minuten gehabt, anders wie Bayern. Im Nachhinein zu sagen Bayern gewinnt nur wegen zwei Abwehfehler ist in meinen Augen einfach lächerlich. Beste Chancen hat man unterwegs ausgelassen völlig richtig, aber wie heisst es so schön „ es gewinnt die Mannschaft die weniger Fehler macht“. Beim ersten Tor rücken die Defensive nicht konsequent genug auf Lahm raus und beim zweiten muss Ibertsberger hin, sonst geht Klose allein aufs Tor. Dass er den Ball direkt vor Tonis Füsse spitzelt ist ein Fehler o.k mag sein, aber wie gesagt, geht er nicht hin macht sie wohl ziemlich sicher Klose rein.

    Ich als Bayernfan finde es belustigend wenn Leute sich über den Verein FC Bayern auslassen. Meist kann man erkennen dass diese nicht so wirklich über fussballerischen Sachverstand verfügen. Bei dir Steve finde ich es schade da ich eigentlich immer der Meinung war, dass du über selbiges verfügst. Deine stark „grün-weiss“ geprägte Sicht, oder besser deine „rot-blau“ Schwäche, macht dies aber immer wieder gerne zunichte. Bayern hat keine gute vorrunde gespielt, den Anfang total vergeigt und kam nur schleppend in die Gänge. Die Ergebnisse der CL sind gut aber nicht über zu bewerten. Dafür haben sie sich einfach zu viele Böcke in der BL geleistet. Die Rückrunde bleibt abzuwarten. Der Bayernkader ist gross, gut und erfahren genug um die Rückrunde erfolgreich zu gestallten, zur Not auch bis zum vorletzten Spieltag als Zweiter. Am unterhaltsamsten diese Runde finde ich aber die ganzen Bayernhasser, welche sich auf die Seite von Hoffenheim schlagen, weil dass ja der „kleine Verein von nebenan“ ist. Ich hab selten jemanden gesehen der sich so elegant ins Abseits stellt wie diese Leute

  5. Naja, 3-5 trau ich ihnen auch noch durchaus zu, aber ich will die nach ihren Leistungen eigentlich nicht mehr CL oder UC spielen sehen,dass war einfach peinlich….
    Und die roten Karten kann man so geben, tippe mal Pizza 2 und Diego 4 Spiele, der ja Wiederholungstäter ist.Würde mir persönlich aber mehr als 4 wünschen, Zeichen setzen und so,aber das wirds wohl nicht geben….

  6. Für den Schlag von Pizarro gibts nur eine Farbe, ROT.
    Für Diego (hätts der Schiri gesehen) ebenso.

    Die Händ haben nichts am Hals des gegenspielers verloren v.a. nicht wenn das Spiel unterbrochen ist. Da haben sich 2 nicht unter Kontrolle gehabt (bzw Diego der auf Drogen gewesen sein muss sowas unnötiges zu fabrizieren..) & eine Tätlichkeit begangen.

    Ob der Schlag “Schlimm” war oder nicht, vollkommen egal, das hat NICHTS mit Fussball zu tun.

  7. Beide Vorfälle sind ganz klare Tätlichkeiten. Da nützt es auch nichts über Situationen zu lamentieren die vorher im Spiel vielleicht anders geahndet werden müssen. Und für Tätlichkeiten sieht das Regelwerk nunmal Rot vor. Aber klar, die Schiedsrichter können sowas ja in Zukunft durchgehen lassen. Dann führen wir doch einfach das Faustrecht im Fußball ein. Sicherlich sieht ein Schiedsrichter auch nicht immer alles. Aber dafür gibt es ja dann glücklicherweise den Videobeweis.

    Diego wird eine Strafe bekommen. Mal eben so einen Mitspieler würgen geht ja mal gar nicht. Man darf sich halt nicht provozieren lassen. Klar ist das leicht gesagt. Jeder von uns war schonmal in emotionalen Situationen. Aber wenn man dann die Emotionen nicht unter Kontolle hat, dann muß man auch mit den Konsequenzen leben.

    Bremen macht im Moment eine schwierige Phase durch. Aber wenn sie jetzt das nächste Spiel gut gestalten, dann in der Winterpause in Ruhe arbeiten können, dann werden sie wieder Anschluß nach oben finden. Dafür steckt einfach zuviel spielerrisches Potential in dieser Mannschaft. Das verschwindet ja nicht einfach so. Ich denke das sie sich nach der Winterpause ganz anders präsentieren werden, und dies müssen sie auch. Die werden wieder aufholen, ich würde Bremen mal noch nicht abschreiben. Klar, Meisterschaft brauchen wir nicht von zu reden, aber die Plätze 3-5 trauen ich denen durchaus noch zu.

  8. wer hat denn nu gewonnen?

    KSC – Werder 1-0

    oder
    “Werder bleibt nach diesem Spiel Mittelmaß, obwohl man mal wieder als Sieger vom Platz gehen kann”

    ???

  9. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich deiner Meinung sein soll, denn ich fand es persönlich sehr schwer aus Orginalgeschwindigkeit (Zeitlupe kann jeder!) überhaupt etwas zu entscheiden – für oder wider – aber dein Argument muss ich auf jeden Fall scharf kritisieren.

    Wenn “dann hätten wir ja dauernd Elfmeter” als Argument zählen würde, dann dürfte ich auch keinen Ellbogeneinsatz im Strafraum (zB nach Ecken sehr beliebt) pfeifen. Ich tu’s trotzdem – und siehe da, nach dem ersten Elfmeter kommt es nicht mehr vor. Dazu sind wir Schiedsrichter auch da …

  10. Die Karte gegen Pizarro war allemal in Ordnung. So etwas hat absolut nichts auf einen Fußballfeld zu tun, das war einfach nur Frust von ihn. Und das mit Diego wird zu 100% noch ein Nachtspiel beim DFB haben und mind. einer 4 Spiele Sperre bestraft werden. Soetwas hat ein Fußballer wie Diego nicht nötig

  11. Hätte, wäre, wenn….

    heute ists vielleicht ungerecht gegen bremen gelaufen, dafür wirds irgendwann zugunsten bremen laufen, immer dieses rumgeheule, gott..

  12. Hiho,

    also als KSC fan ist dein Bericht echt nicht Fair denn wir haben auch gekämpft und entlich mal glück gehabt und “hätte wäre wenn” gibt es im Fussball nun mal nicht. Mal ehrlich was den Schiri angeht er war nicht der beste aber der Elfer naja. Wie dem auch sei danke für die hilfe von den Abstiegsplätzen runter zu kommen 😛

  13. da kannst du dich beschweren, wie du willst… es hilft nichts.

    Werder ist einfach dort, wo sie aufgrund ihrer fähigkeiten einzuordnen sind: im bedeutungslosen mittelfeld – leider. werder war einmal ein großer verein, aber davon ist nichts mehr übrig…

  14. Die rote Karte geht in Ordnung. Wenn man jemanden am Hals wegstößt, ist das rot. Diego wird nach der Sache auch erstmal die nächsten 4 Spiele zuschaun, vermute ich.

  15. Naja, alles in allem muss man zugeben das das Spiel von beiden Mannschaften grottig war. Sowohl der Karlsruher, als auch der Bremer Sturm haben versagt, das Tor war pures Glück und die Karten mehr als gerechtgertigt. (Der “Diego-Würger” wird noch sein Nachspiel haben.. gehe von 3-4 Spielen sperre aus.) Allerdings zählen im Fußball nunmal die Ergebnisse, und hier hat sich Karlsruhe 3 Punkte im Abstiegskampf gesichert.. Den Sieg verdient hat keine der beiden Mannschaften, nur im Endeffekt war das Glück auf Seiten des Karlsruher Sportclubs.

    Das Gejammer über Schiri entscheidungen ist wohl bis ins unendliche Fortzusetzen da im Fußball IMMER jede partei meint recht zu haben… Tja 😉

    lg

    Zaksel

  16. bremen fan hin oder her…..
    pizarro macht eine ganz klare tätlichkeit und hat die rote karte “verdient”.
    ich hoffe zudem das diego nachträglich gesperrt wird. dieser würgegriff hat mit fussball überhaupt nichts zu tun.
    und die diskussion über den elfmeter finde ich geradzu lächerlich.
    würde man sowas pfeifen, hätten wir in der premiere-konferenz alle 5 minuten einen elfmeteraufschrei des kommentators….

    sorry, hier hat jemand eindeutig eine zu grün gefärbte brille auf!!

  17. Da fehlt im ersten Satz “Rote Karte” und im zweiten Satz “Gelbe Karte”. Hatte es wohl mit >< geschrieben und somit wurde das aufgrund des Codes nicht angezeigt.

  18. wie ich nicht gedacht hätte, das wir diese absolut dringend benötigten punkte gegen bremen holen… das thema mit dem (vorsichtig gesagt) schwachen sturm ist schon seit ner ganzen weile, und wie die rückrunde noch verlaufen wird – keine ahnung.

    denke “not gegen elend” beschreibts ganz gut, und zu schiri entscheidungen äussere ich mich schon seit jahren nicht mehr, das macht so oder so wenig sinn.

  19. Eine Tätlichkeit hat immer eine zur Folge. Verstehe nicht, warum hier so viele auf plädieren und das verharmlosen. Pizzaro’s Ohrfeige war einfach überflüssig und kann man sicher auf Frust begründen. Egal, ob die Ohrfeige gestreichelt oder geschlagen war – Körperberühung/-verletzung ohne Ball – Rot! Diego’s Würgegriff ist noch zwei Zacken schärfer und wird sicherlich noch Konsequenzen nach sich ziehen.
    Wo wir dann auch noch beim ausgiebigen Nutzen vom Konjunktiv sind. Hätte Hoffenheim am Freitag durch Salihovic in der 87. Minute das entscheidene Siegtor geschossen, dann hätte wohl niemand vom Hoffenheim-Dusel oder Hoffenheim-Glück geredet. Es ist einfach nur arm von vielen Leuten sich immer und immer wieder auf das selbe Argument zu stützen.

  20. Also mal ehrlich, der Schiri hat eine Schwalbe von Pizzar gesehen UND Eine Tätigkeit, beides laut Fussballregel Gelbwürdig, logische Schlussfolgerung: 2x Gelb = 1x Rot, er hätte eigentlich auch wie gesagt, 2x Gelb geben können.

    Das Ding von Diego ist eindeutig, das hat sicherlich noch ein Nachspiel.

  21. Joa, die rote Karte für Pizarro war mit Sicherheit etwas übertrieben, gelb hätte es da auch getan. Was Diego da allerdings gemacht hat, gehört einfach echt nicht auf den Fußballplatz und ich denke der DFB wird das ganz ähnlich sehen, zumal er auch ein Wiederholungstäter ist. Allein in welcher Art und Weise er da zum Gegespieler geht und ihn würgt ist echt fragwürdig. Könnten also durchaus 4-5 Spiele Sperre bedeuten. Naja, mal sehen.

  22. Also mal ehrlich: Bei Pizzaro kann man sich sicherlich streiten, aber im Falle von Diego ist eine Strafe 100% gerechtfertigt. Ich fand das schon heftig wie der den gewürgt hat…

  23. elfmeter hin oder her. von einem fussballprofi kann man erwarten das er sich nicht zu solch dummen aktionen hinreißen lässt. naja, der gute diego wollte sich wohl ein paar wochenenden für seine neue freundin frei machen =)

  24. also ich hab, wie jeden samstag, den spieltag mit meiner runde in der konferenz verfolgt(darunter 2 grün-weisse). wir haben uns erst gewundert warum der schiri da rot zück weil die aktion von pizarro im laufenden bild nicht zu sehen war. die eigentliche szene wie er in den strafraum geht wurde nicht wiederholt daher kann ich nicht beurteilen obs ein elfer war oder nicht. was sie aber gezeigt ahben war das nachschlagen von pizarro, und bei aller symphatie für die bremer, aber das ist rot. und wenn das für dich kein rot war, dann war das viel viel klarere rot die aktion von diego. und da wirst du dich darauf einstellen können das da vom dfb noch was in richtung 3 spiele sperre nachkommen wird, er umschliesst mit beiden händen den hals des gegners, ob er da zugedrückt hat oder nichts, tut nichts zur sache, die hände haben da nichts zu suchen.
    ich weiss nicht ob pizarro schoneinmal durch solch eine aktion aufgefallen ist, wenn nicht wirds ein spiel sperre tun, falls doch, kannst du dich darauf einrichten das auch er 3 spiele fehlen wird, da es die bescheuerte auslegung des “wiederholungstäters ” beim dfb sportgericht gibt, mit dessen begründung schon oft genug für die harmlosesten sachen ein meiner schwarz-gelben jungs bestraft wurden (dede gegen den dortmunder vorstadtclub zum beispiel).

    alles in allem, ein auswärtsspiel der bremer wie es diese saison im buche steht, wenn man die seuche einmal am stiefel hat….

  25. Naja, man hat in der Wiederholung schon gesehen, dass Pizarro den Karlsruher ins Gesicht langt. Da hat die Hand ganz einfach nichts zu suchen. Daher finde ich die rote Karte schon vertretbar.

  26. ick hätt die pizza aktion auch nicht mit rotbestraft….das diego dingen jedoch schon….manche schiris sehen es so andere wieder anders….bin sowieso der meinung das sich alles im laufe der saison ausgleicht…..find es auch schade das bremen die saison bayern keine konkurenz macht die spielen mit einfach zu harthaziös 🙂 die bekommen auch nichts gebacken seit jahren halten sich aber für ne spitzenmannschaft 🙂
    p.s.
    warum hat der schiri nur nciht gepennt bei arminias abseitstor 🙁 nerf linienrichter 😉

  27. Es war halt wie du gesagt hast Not gegen Elend, der Schiri zeigte keine bessere Leistung. In so nem Spiel gewinnt halt irgendwer und selten gerechtfertigt… Ich bin Karlsruhe-Fan und kann dazu nur sagen: Verdient hatten sies nicht aber gebraucht haben sie den Sieg wirklich und deswegen bin ich ein klein wenig froh drum wies gekommen ist.

  28. wisst ihr was schön daran ist sich nicht für Fußball zu interesieren??

    Man bekommt keine grauen Haare, weil man sich über ein soiel aufregt.

    Echt mal leute es interessiert keine Sau was HÄTTE SEIN KÖNNEN.
    Wichtig ist was PASSIERT IST.

    Is genau wie wenn ich mich nach ner verhauenen franz Arbeit sage: das hätte ich aber besser machen können.”

    Klar hätte ich….ich habe es aber nicht. so sieht es aus und ich muss damit leben was passiert ist eben weil ich nichts mehr daran ändern kann.

    MfG

  29. Hi Steve,

    ich bin selbst Schiedsrichter und ich muss dir (und allen anderen Fans da draußen, sowie den teilweise unterinformierten Medien) leider sagen:

    Würgen ist per se (also unabhängig von Stärke oder Situation) eine Tätlichkeit und wird daher selbstverständlich mit Platzverweis (=Rot) geahndet.

    Der Elfmeter ist – wie du sagst – umstritten, daher plädiere ich im Zweifel für den Schiedsrichter. Denn einerseits die “Linie” zu zitieren, wenn nicht streng genug gepfiffen wurde (kein Elfmeter heißt, er sah kein Foulspiel) und andererseits eine Karte als zu streng zu bewerten ist zumindest mal diskussionswürdig.

    Und schließlich: Eine entstandene Wunde erhöht (oder erzeugt) das Strafmaß nicht! Ist der Einsatz verletzungsGEFÄHRDEND, muss der Spieler rot sehen – ist der Einsatz aber “nur” hart und die Verletzung ein Unfall (bspw. weil er beim Hinfallen auf ein Micro knallt), dann ist das auch nur Gelb.

    lg von einem, der sich jeden Sonntag Laienanalysen anhören darf 😉

    P.S.: Mein Favorit: “Wat Schiri? ‘n Anstoß is’ doch kein Freistoß!!” (Anmerkung: Doch, ist er! Er muss nur nach vorne erfolgen…)

  30. lieber stevinho 😉 ich habe nur die zusammenfassung gesehen, aber pizza schlägt den anderen! ist einfach ne rote! die geht nicht nur in ordnung, ist ein muss wenn man’s sieht… sowas gibt immer rot, bzw wird nachm spiel bestraft..
    du hast wohl die bremen fanbrille auf 😉

    ps:
    es geht noch schlimmer..
    ein spieler meiner lieblingsmannschaft hat heute gelb/rot wegen meckern gekriegt.. ist noch dümmer!

  31. Weil es eine aus dem Spiel entstandene Situation ist, die nunmal mit gelb geahndet wird. Wenn ich als Spieler aber meine Emotionen nicht im Griff habe und einem anderen Spieler eine knalle (sorry aber zu sagen er hätte ihn weggeschubst ist schwachsinn. Er hat seinen arm von oben rechts nach unten links bewegt und ihm eine geknallt) ist das rot. Was die Konjuktive betrifft: KSC hätte ebenfalls 5:0 gewinnen können wenn ich mir das so ansehe. Konjunktiv bleibt nunmal konjunktiv.

  32. Hi ,
    bin mal ganz ehrlich , hab das spiel nicht gesehen weil gleichzeitig Liverpool gespielt hat 😀
    den “Würgegriff” von Diego hab ich “nur” in der Sportschau gesehen… finde solche Aktionen vollkommen daneben. Diego ist sicherlich ein sehr großes vorbild und zwar nicht nur in der bremer Jugend…
    Wer den Sieg mehr verdient hat kann ich nicht beurteilen (:

    Passt jetzt nicht so ganz , aber ich finde die Premiere League ist in vielen Dingen ein Vorbild für die Buli, klar jetzt keine Überraschung, ich meine aber nicht nur die Starspieler sondern auch in Sachen Fairplay. Die eigenen Fans pfeifen Spieler für Schwalben oder andere üble Aktionen aus und sind somit, meiner subjektiven Meinung nach, seltener. Zudem ist die Stimmung irgendwie deutlich geiler, weiß allerdings nicht woran das liegt. =)

  33. Nun ja die rote von pizzaro ist für mich ebenfalls angebracht denn der schiri hat es so gesehen dass es zuvor eine schwalbe war = gelbe Karte und dann das wegschubsen (dass dein premiere kommentator als “gelb” empfunden hat) = gelb…und wenn man 1 und 1 logisch zusammenzählt gibt es rot…natürlich gibts diese regel nicht aber vielleicht haben die karlsruher fans den schiri noch angespornt die rote zugeben. Und bei allem Respekt vor Diego, sowas darf sich so ein klasse Spieler nich erlauben lassen! Wird noch ein Nachspiel haben da bin ich mir sicher

  34. Wunschdenken! Und ein Scheiß geht in Ordnung!

    Btw. Wo wir gerade bei roten Karten sind: Warum bekommt Silva nach dem gestreckten Bein gegen Mertesacker und einer langen Wunde an Mertes Bein nur gelb? Warum redet keiner davon?

  35. es WÄREN (um beim konjunktiv zu bleiben ;)) zwei rote karten gewesen.
    pizzas rote geht in ordnung und diego wird wohl für mehrere spiele gesperrt werden.

    gehe bei pizza von 2-3 aus und bei diego von 4-5.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here